Klima retten! Wann, wenn nicht jetzt? Ist der sofortige Braunkohleausstieg möglich?

In den vergangenen zwei Wochen hat Bonn wieder eine Hitzewelle mit Temperaturen bis um die 40 Grad erlebt. Schon heute stöhnt unsere Stadt in einem durchschnittlichen Jahr unter mehr als einen Halben Monat tropischer Temperaturen – Tendenz steigend. Klimawissenschaftler warnen, dass dies erst der Anfang eines unvorhersehbaren Klimawandels sein könnte. Verschiedene Umweltverbände fordern, dass wir bis 2025 den Kohleausstieg schaffen müssen, einige fordern gar den Braunkohleausstieg sofort, um die Klimaziele von Paris zu verwirklichen.

DIE LINKE. Bonn lädt deshalb zu einer Diskussion ein. Sie steht unter der Überschrift: „Klima retten! Wann, wenn nicht jetzt? Ist der sofortige Braunkohleausstieg möglich?“ Mit diskutieren werden Milan Schwarze von der Gruppe „ausgeCO2hlt“, die sich für den sofortigen Ausstieg aus der Braunkohle einsetzt und an den alljährlichen Protesten im Rheinischen Braunkohlerevier teilnimmt und Peter Singer. Er vertritt DIE LINKE im Braunkohlenausschuss Rheinisches Revier. Moderieren wird Hanno Raußendof, Sprecher der örtlichen LINKEN, Klimaaktivist und Mitglied im Umweltausschuss des Rats der Stadt Bonn.

Dienstag, 27. Juni, 19:00 Uhr, Kulturbistro Pauke, Endenicher Str. 43, 53115 Bonn