Bonn-Tannenbusch: 15-Jähriger bei Auseinandersetzung durch Messerstich verletzt

Veröffentlicht am von 0 Kommentare

Am Mittwochnachmittag, 12.04.2017, gegen 14:40 Uhr, kam es in Bonn-Tannenbusch zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen. Nach dem derzeitigen Sachstand gerieten die Beteiligten auf der Schneidemühler Straße zunächst in Streit, dem eine körperliche Auseinandersetzung folgte. In deren Verlauf stach ein bislang Unbekannter einmal mit einem Messer auf den 15-jährigen Geschädigten ein. Dieser erlitt hierdurch eine nach ersten Ermittlungen nicht lebensbedrohliche Verletzung im Bereich des Rückens, und wurde zur weiteren Behandlung einem Krankenhaus zugeführt. Ein 20-jähriger Beteiligter der körperlichen Auseinandersetzung konnte im Rahmen der Fahndung im Nahbereich angetroffen werden und wurde bereits vernommen. Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen zu dem Geschehen übernommen und bittet mögliche Zeugen, sich unter der Telefonnummer 0228/15-0 zu melden.

Nach Abschluss erster Maßnahmen werden die weiteren Ermittlungen zu dem Geschehen von einer Mordkommission unter der Leitung von Kriminalhauptkommissar Jürgen Hülder in enger Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft Bonn übernommen.

Dein Kommentar hierzu:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen