amcm freut sich über Nominierung zum Ludwig 2017

Veröffentlicht am von

IT-Sicherheit wird für klein- und mittelständische Unternehmen immer wichtiger, auch wenn die Unternehmer nicht gerne darüber sprechen, so der Ansatz des Poppelsdorfer IT-Dienstleisters mit dem man ins Rennen um den Ludwig 2017 geht.

2. Februar 2017 „Eines von 15 Unternehmen zu sein, die zum „Ludwig 2017“ nominiert wurden, ist für uns eine Auszeichnung, die uns schon ein wenig stolz macht“, freut sich Arne Meindl, Gründer und Geschäftsführer der amcm GmbH, Bonn-Poppelsdorf.

Arne Meindl und Jan Rütten, beide Geschäftsführer des mittelständischen IT-Hauses, richten das Leistungssektrums ihres Systemhauses eng an den Bedürfnissen der Kunden aus. Der bewusste Umgang mit dem Thema IT-Sicherheit ist der erste Schritt. Und hier setzen die beiden IT-Fachleute mit ihrem Team an. „Wir verkaufen keine Lösungen von der Stange, sondern schauen uns die individuellen Anforderungen unserer Kunden an, bevor wir einen Vorschlag unterbreiten, der dann auch passt. Und zwar in Bezug auf das Budget und die erforderliche Sicherheit,“ betont Rütten.

Genau so individuell, wie sie mit den Anforderungen ihrer Kunden umgehen, suchen die IT-Fachleute nach neuen Mitarbeitern. Aus diesem Grund ist amcm im letzten Jahr eine Kooperation mit vier Bonner Gymnasien eingegangen, um einen direkten Kontakt zu den Schülern zu bekommen, die man für eine Ausbildung im Hause begeistern will. Inhalte der Kooperation sind Praktikumsplätze, regelmäßige IT-Workshops in den Klassen sowie die Möglichkeit, Roberta-Workshops im Deutschen Museum Bonn zu besuchen. amcm ist aktives Mitglied des Fördervereins des Deutschen Museums Bonn WISSENscha(f)ft SPASS. Aktives Mitglied zu sein, heißt für Rütten und Meindl, dass neben einer finanziellen Unterstützung das Angebot des Deutschen Museums Bonn genutzt wird. Und zu diesem gehören eben auch Roberta-Kurse, zu denen interessierte Schüler vom IT-Dienstleiter eingeladen werden.

„Wissenschaft muss man anfassen, um sie zu begreifen, so die Idee dahinter, die wir mit unserer Kooperation leben“, betont Meindl

Und jetzt bereitet man sich in Poppelsdorf auf den Nominierungsabend vor, an dem man sich der Jury und den anderen Mitstreitern präsentieren darf.

Nominiert für den Ludwig 2017 - Arne Meindl (li.) und Jan Rütten (re.), amcm GmbH

Nominiert für den Ludwig 2017 – Arne Meindl (li.) und Jan Rütten (re.), amcm GmbH

Kommentare sind deaktiviert

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen