Europatag kann nur digital stattfinden

Bereits im zweiten Jahr müssen die Präsenzveranstaltungen auf dem Markt und im Alten Rathaus abgesagt werden.

Die Stadt Bonn hat sich nach Rücksprache mit der Regionalvertretung der EU-Kommission dazu entschlossen, vor dem Hintergrund der aktuellen Pandemie-Entwicklungen auch in diesem Jahr die Präsenzveranstaltung zum Europatag abzusagen. Normalerweise wird der Europatag im Mai mit einem bunten Fest auf dem Markt und im Alten Rathaus gefeiert.

Daher setzen die Veranstalter erneut auf Formate, die auch in Zeiten des notwendigen „Social Distancing“ und unter Corona-Bedingungen realisierbar sind. Für Montag, 3. Mai 2021, 18.30 Uhr, ist zum Beispiel eine Online-Veranstaltung in Planung unter dem Titel „Socialbar Bonn goes Europe: #EUnited – Gemeinsame Vision für die Zukunft!“.

Dem Motto der diesjährigen Europawoche folgend bieten die Stadt Bonn und die Socialbar Bonn eine Sonderausgabe an. Gemeinsam soll diskutiert werden, wie wir „Europa grüner machen“ können. Die Veranstaltung findet online auf Zoom statt und ist kostenfrei. Mit dabei sein werden die Bonner Regionalvertretung der Europäischen Kommission, Bonn4Future – Wir fürs Klima und Sustainable at Work. Details zur Veranstaltung folgen noch.

Jedes Jahr am ersten Wochenende im Mai feiert Bonn den Bonner Europatag. Ein umfangreiches Informations- und Unterhaltungsprogramm lädt Erwachsene und Kinder in das Alte Rathaus und auf den Bonner Marktplatz ein, wo europäische und europapolitisch aktive Vereine, Organisationen und Institutionen ihre Arbeit präsentieren. In ihrer kommunalen Arbeit setzt die Stadt Bonn europäische Akzente, um das Vertrauen der Bürgerinnen und Bürgern in Europa durch Angebote zur Information, Diskussion und Begegnung mit europapolitischen Akteuren zu stärken und Europa erlebbar zu machen. Unter dem Motto „Europa in Bonn – Bonn in Europa“ bietet Bonn daher regelmäßig vielfältige Veranstaltungen und Aktionen rund um das Thema Europa an.