Verlängerung der Weltkriegsschau im Bonner Stadtmuseum

Das Stadtarchiv und die Stadthistorische Bibliothek Bonn verlängern wegen des großen Interesses die Sonderausstellung „100 Jahre Ende der Ersten Weltkrieges – Kriegsalltag in Bonn 1914 – 1918“ bis Sonntag, 4. November 2018. Die Schau findet in Kooperation mit dem Stadtmuseum Bonn statt und wird in den Räumen des Museums, Franziskanerstraße 9, gezeigt.

Der Kurator der Schau, Erhard Stand, führt am Freitag, 26. Oktober, um 15 Uhr durch die Ausstellung. Der Eintritt beträgt 2,50 Euro. Begleitend zur Schau kann auch weiterhin im Stadtarchiv und im Buchhandel die Publikation „Der Erste Weltkrieg in Bonn – Die Heimatfront 1914-1918“ erworben werden, die von Prof. Dominik Geppert und Stadtarchivleiter Dr. Norbert Schloßmacher herausgegeben worden ist.

Die Schau kann jeweils mittwochs von 9.30 bis 14 Uhr, donnerstags bis samstags von 13 bis 18 Uhr besucht werden sowie sonntags von 11.30 bis 17 Uhr. Weitere Infos gibt es auf www.bonn.de/@stadtarchiv und www.bonn.de/@stadtmuseum.