Fahrräder entfernen: Aufbau für den Weihnachtsmarkt beginnt

Veröffentlicht am von 0 Kommentare

Ab 13. November 2017 weisen Schilder und Flatterband darauf hin, dass die Fahrradständer im Markt-Gebiet vorübergehend abgebaut werden und Räder woanders abgestellt werden müssen.

Der Bonner Weihnachtsmarkt findet vom 24. November bis 23. Dezember statt. Bereits jetzt laufen die vorbereitenden Arbeiten. Seit dieser Woche werden die Standplätze markiert. Damit der Aufbau der rund 170 Verkaufsstände auf Münsterplatz, Bottlerplatz, Friedensplatz und Mülheimer Platz sowie in den Anbindungsstraßen zwischen den einzelnen Plätzen, der Windeckstraße und der Vivatsgasse reibungslos ablaufen kann und die Buden genug Platz haben, müssen die Fahrradständer dort für die Zeit des Weihnachtsmarktes weichen.

Das Leistungszentrum Märkte der Stadt Bonn wird daher ab Montag, 13. November 2017, die Fahrradabstellanlagen im Weihnachtsmarkt-Gebiet mit Flatterband absperren und Hinweise anbringen, dass dort keine Räder mehr abgestellt werden dürfen. So wird die rechtlich vorgesehene Frist von 72 Stunden für die Beschilderung eingehalten. Fahrräder, die bis zum Start des Aufbaus am 17. November immer noch an den Ständern abgestellt sind, werden von der Stadt Bonn entfernt und zwischengelagert.

Dein Kommentar hierzu:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen