Bonn-Tannenbusch: Ermittlungsgruppe Tannenbusch nimmt drei mutmaßliche Drogendealer fest – Drogen und Bargeld sichergestellt

Veröffentlicht am von 0 Kommentare

Mit der Festnahme eines Tatverdächtigen endeten in dieser Woche aufwendige Ermittlungen der Bonner Polizei und Staatsanwaltschaft gegen drei junge Männer, die in den vergangenen Monaten in Bonn-Tannenbusch einen schwunghaften Drogenhandel betrieben haben sollen. Insgesamt wird ihnen der Handel mit rund 21 kg Marihuana sowie einer größeren Menge Kokain zur Last gelegt. Die Männer im Alter von 24, 29 und 24 Jahren befinden sich nun in Haft.

Bereits Anfang Februar hatten sich den Ermittlern der EG Tannenbusch Hinweise auf eine Wohnung an der Oppelner Straße in Bonn-Tannenbusch ergeben, aus der mit illegalen Drogen gehandelt werden soll. Bei einer Wohnungsdurchsuchung bestätigte sich der Verdacht: Die Drogenfahnder stellten 1 kg Marihuana und 70 Gramm Kokain sicher. Der 61-jährige Mieter wurde vorläufig festgenommen. Er, so stellte sich heraus, hatte drei unbekannten Männern ein Zimmer seiner kleinen Wohnung zur Verfügung gestellt, die von dort aus augenscheinlich einen regen Drogenhandel organisiert hatten.

Im Zuge der weiteren Ermittlungen wurden kurze Zeit später zwei Verdächtige im Alter von 24 und 29 Jahren als Nutzer des Zimmers identifiziert. Auf Grund der Verdachtslage erließ ein Amtsrichter auf Antrag der Bonner Staatsanwaltschaft Haftbefehle gegen die beiden Männer aus Tannenbusch, die untergetaucht waren und sich vor der Polizei versteckt hielten.

Nachdem zunächst der 29-Jährige in der Wohnung eines Freundes auf dem Lievelingsweg ausgemacht und festgenommen werden konnte, klickten Ende März in Dransdorf die Handschellen. Beamte der Einsatzhundertschaft konnten den flüchtigen 24-Jährigen bei unbeteiligten Anwohnern antreffen und festnehmen, nachdem er in einer waghalsigen Aktion über mehrere Balkone geflüchtet war. Bei den Durchsuchungen stellten die Beamten jeweils geringe Mengen Marihuana und insgesamt 2000 Euro Bargeld sicher.

Mit diesen Festnahmen waren die Ermittlungen noch nicht abgeschlossen. Durch die Ermittlungsgruppe Tannenbusch konnte ein dritter Tatverdächtiger ermittelt werden. Der 24-jährige Mann aus Tannenbusch wurde am vergangenen Mittwoch, 03.05.2017, widerstandslos festgenommen.

Die drei Tatverdächtigen müssen sich nun wegen bandenmäßigem Handel mit Betäubungsmitteln in nicht geringen Mengen vor Gericht verantworten.

Dein Kommentar hierzu:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen