Von Stadtrundgang bis faires Frühstück: Programmheft zur Fairen Woche 2018 bündelt alle Veranstaltungen in Bonn

Von Stadtrundgang bis faires Frühstück: Programmheft zur Fairen Woche 2018 bündelt alle Veranstaltungen in Bonn„Gemeinsam für ein gutes Klima“ – so lautet das Motto der diesjährigen Fairen Woche, die bundesweit vom 14. bis 28. September stattfindet. In Bonn läuft die Aktion sogar drei Tage länger bis zum 1. Oktober. Damit mehr Menschen in Bonn fair gehandelte Produkte für sich entdecken, hatte die Stadt auch in diesem Jahr wieder zur Teilnahme aufgerufen. Das Programmheft des städtischen Agenda-Büros fasst alle Veranstaltungen in Bonn zusammen.

Ein Höhepunkt des Programms ist die fast schon zu einer Bonner Tradition gewordene „Rundum Fair“ am Samstag, 22. September, auf dem Münsterplatz: Bei einem kostenlosen fairen Frühstück können die Besucherinnen und Besucher von 11 bis 14 Uhr fairen Kaffee, Tee oder Brotaufstrich probieren. Ab 13 Uhr präsentieren Bonner Modegeschäfte auf dem Laufsteg fair produzierte Shirts, Röcke und Hosen. An verschiedenen Ständen informieren die teilnehmenden Organisationen rund um den Fairen Handel. Weitere Informationen zur Rundum Fair gibt es unter www.rundumfair.de.

Drei Stadtrundgänge der Greenwalker informieren während der diesjährigen Fairen Woche über Aspekte des Fairen Handels und unser Konsumverhalten: Um die Produktion von Smartphones wird es am 20. September gehen und um öko-faire Kleidung 22. und 27. September.

Auf Einladung des Lokale Agenda-Büros der Stadt Bonn steht am Donnerstag, 20. September, ab 18 Uhr im Haus Migrapolis, Brüdergasse 18, die Arbeit der peruanischen Kooperative Norandino im Mittelpunkt: Zwei Vertreter von Norandino berichten von den Auswirkungen des Klimawandels in ihrem Anbaugebiet. Die Wetterextreme häufen sich, die Ernten werden schwerer planbar und die Kleinbauern kämpfen gegen die verheerende Entwicklung an.

Bereits zum sechsten Mal geht die Bonner Filmfair an den Start: Das Programmkino WOKI zeigt ab dem 21. September an zehn Tagen hintereinander zehn Dokumentar- und Spielfilme rund um unsere Art zu leben und die Folgen für uns und andere. Kooperationspartner der Bonner Filmfair 2018 sind das WOKI, das Lokale Agenda-Büro der Stadt Bonn und die Ideenschmiede für Nachhaltigkeit. Für Schulen gibt es ein besonderes Filmfair-Angebot: Vom 10. September bis 15. Oktober können Lehrkräfte unter vier Dokumentarfilmen für ihre Schule auswählen, möglich ist auch die Veranstaltung von Diskussionen oder Workshops. Mehr zu der Filmreihe unter www.filmfair.de.

Zahlreiche weitere Veranstaltungen, darunter Kochkurs, Kleidertauschparty, Theatervorstellung, Ausstellung, Vorträge und Gottesdienste, sind in der druckfrischen Broschüre des Agenda-Büros zusammengefasst. Die Programmhefte liegen ab sofort an den städtischen Verteilstellen aus und können unter www.bonn.de/@fairewoche heruntergeladen werden.