Zwei bestätigte Omikron-Fälle in Bonn

Corona in Bonn

Mit dem heutigen Tag sind in Bonn nun zwei bestätigte Omikron-Fälle und zwei Verdachtsfälle bekannt. Bei den beiden neuen Fällen handelt es sich um eine bestätigte Omikron-Infektion und einen Verdachtsfall. Auch hier handelt es sich um eine reiserückkehrende Person und eine enge Kontaktperson. Alle vier Betroffenen befinden sich in Quarantäne und werden vom Quarantäneteam des städtischen Gesundheitsamtes eng betreut.

Grundsätzlich müssen sich Reiserückkehrer aus Hochinzidenzgebieten direkt nach der Rückkehr für 14 Tage in Quarantäne begeben. Diese kann erst frühestens nach 14 Tagen nach einem negativen PCR-Test beendet werden.

Aufgrund der weltweiten Verbreitung der Omikron-Variante wird Ungeimpften dringend die Impfung empfohlen. Auch bei Geimpften wird die Auffrischungsimpfung zur Stärkung der Immunabwehr empfohlen.

Mit Stand Freitag, 10. Dezember, liegt die 7 Tages-Inzidenz in Bonn bei 289,5 und ist damit erneut leicht gesunken. Es sind 1.684 akute Erkrankungen beim Gesundheitsamt gemeldet, 957 Fälle kamen in den letzten 7 Tagen neu hinzu. Es befinden sich 2.026 Personen in Quarantäne. 290 Menschen sind in Zusammenhang mit dem Corona-Virus gestorben.