Wechsel in der Geschäftsführung der Ludwig-Erhard-Stiftung

Die in Bonn ansässige Ludwig-Erhard-Stiftung erlebt einen Wechsel ihrer Geschäftsführung. Nach mehr als 13 Jahren als Geschäftsführer hat Lars Vogel entschieden, sich neuen Herausforderungen zu widmen. Roland Koch, Vorsitzender der Ludwig-Erhard-Stiftung, sagte: „Vorstand und Mitglieder bedauern diese Entscheidung. Lars Vogel war seit November 2006 für die Sache der von Ludwig Erhard persönlich begründeten Stiftung tätig. Wir respektieren seine Entscheidung und wünschen ihm auch in Zukunft viel Erfolg.“ Vogel bleibt der Stiftung als Mitglied im Freundeskreis verbunden und wird auch weiterhin an gemeinsamen Projekten zu den Themen „Ludwig Erhard“ und „Soziale Marktwirtschaft“ mitwirken.

Zugleich hat der Vorstand der Ludwig-Erhard-Stiftung den Volkswirt Marcus Lübbering zum Geschäftsführer berufen. Lübbering war bis zu seinem altersbedingten Ausscheiden im Rang eines Ministerialdirigenten 20 Jahre Leiter der Planungsabteilung der Hessischen Staatskanzlei in Wiesbaden. Zuvor arbeitete er in der volkswirtschaftlichen Abteilung der Deutschen Bank und leitete von 1995 bis 1998 das Redenschreiber-Referat für Bundeskanzler Helmut Kohl.