„Vom Korn zum Brot“: Online-Seminar des ökologischen Vernetzungscafés

Am Montag, 6. Juli 2020, können sich Interessierte ab 12.30 Uhr über Bio-Lebensmittelhandwerk informieren.

Die Veranstaltungsreihe „Wir feiern gutes Essen vom Acker über den Teller bis zum Kompost“ des ökologischen Vernetzungscafés der Bio-Stadt Bonn geht online weiter. Am Montag, 6. Juli 2020, lädt die Bio-Stadt Bonn zum zweiten Mal zu einer Online-Mittagspause ein. Diesmal mit dem Thema „Vom Korn zum Brot: Kein Fließband, kein „Brötchen-Sonnenstudio“ – ein Beispiel aus unserer Region für die Region“. Dabei sein werden Gäste aus dem Bio-Lebensmittelhandwerk.
Beginn der Online-Veranstaltung ist um 12.30 Uhr, sie dauert eine Stunde. Zunächst gibt es eine Vorstellungsrunde und Infos zur Veranstaltungsreihe der Bio-Stadt Bonn. Es folgen ein Impuls der Regionalwert AG Rheinland und die Vorstellung des Handwerks und die Herkunft der Rohstoffe. Anschließend gibt es Gelegenheit, Fragen zu stellen und gemeinsam zu diskutieren.
Für die Zugangsdaten zum Online-Meetingraum reicht eine kurze E-Mail an: claudia.walter@bonn.de. Die Moderation übernehmen Stefan Gothe von Kommunare GbR sowie Darya Hirsch von Bio-Stadt Bonn.
Das Projekt in Kooperation mit dem Stadt.Land.Markt. e. V. wird im Rahmen des Bundesprogramms Ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft (BÖLN) vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) gefördert und informiert in verschiedenen Formaten über bio-regionale Wertschöpfungsketten.