Bonn-Lengsdorf: Verdacht eines versuchten Tötungsdeliktes – Polizei und Staatsanwaltschaft ermitteln

Die Bonner Polizei und Staatsanwaltschaft haben am Sonntagmittag (16.10.2022) die Ermittlungen wegen des Verdachts eines versuchten Tötungsdeliktes aufgenommen.

Nach dem derzeitigen Ermittlungsstand hatte ein 54-Jähriger Mann gegen 12:45 Uhr eine 51-Jährige Frau auf der Abfahrt der BAB 565 Bonn-Lengsdorf in ihrem Auto sitzend mit einem Messer attackiert. Der Tatverdächtige hatte die aus seinem weiteren Familienkreis stammende Frau zuvor nach Zeugenangaben im Bereich der Ausfahrt mit seinem Pkw ausgebremst und sich dann zur Fahrertür begeben. Nach einen kurzen Streitgespräch griff der Tatverdächtige die Fahrzeugführerin an und verletzte sie. Daraufhin flüchtete der Verdächtige in seinem Pkw in unbekannte Richtung. Zeugen verständigten die Einsatzleitstelle der Polizei. Sofort wurden mehrere Streifenwagen zum Tatort bzw. zur Fahndung nach dem flüchtigen Fahrzeug alarmiert. Die 51-Jährige wurde von einem Notarzt vor Ort erstversorgt und musste mit schweren, aber nicht lebensgefährlichen Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht werden. „Bonn-Lengsdorf: Verdacht eines versuchten Tötungsdeliktes – Polizei und Staatsanwaltschaft ermitteln“ weiterlesen

Heute Fernsehfahndung „XY“ – Auffindung von menschlichen Knochen eines Siegburgers im Mai 1994 | 5.000 Euro Belohnung

Fernsehfahndung am Mittwoch, den 23.2.2022 in „Aktenzeichen XY… ungelöst“ im ZDF – Auffindung von menschlichen Knochen im Mai 1994 – Fahndungsintensivierung nach Identifizierung des Toten – Staatsanwaltschaft und Angehörige setzen 5.000 Euro Belohnung aus

Ernst Kaminski
Mordopfer Ernst Kaminski

Eine Mordermittlung aus dem Jahr 1994 beschäftigt die Bonner Mordkommission aktuell als Ermittlung zu einem hierzu initiierten Cold-Case-Fall. Nachdem hierzu bereits am 15.09.2021 eine Vorstellung in der Fernsehsendung „XY – ungelöst“ erfolgte, stellen die Ermittler den aktuellen Erkenntnisstand nun am Mittwoch, dem 23.02.2022 in der Fahndungssendung vor: „Heute Fernsehfahndung „XY“ – Auffindung von menschlichen Knochen eines Siegburgers im Mai 1994 | 5.000 Euro Belohnung“ weiterlesen

Bonn-Vilich: Polizei und Staatsanwaltschaft ermitteln nach Tötungsdelikt Meldung -2-

Die Bonner Polizei und Staatsanwaltschaft haben am Dienstagabend (24.03.2020) die Ermittlungen wegen eines Tötungsdeliktes in Vilich aufgenommen (siehe dazu unsere Meldung vom 25.03.2020, 10:28 Uhr: https://www.bonnnet.de/bonn-vilich-polizei-und-staatsanwaltschaft-ermitteln-nach-toetungsdelikt/).

Im Rahmen der weiteren Ermittlungen ergab sich ein dringender Tatverdacht gegen den am Dienstagabend vorläufig festgenommenen Mann, der nach ersten Erkenntnissen vom Tatort geflohen war. Es handelt sich dabei um den 39-jährigen Bewohner der Tatortwohnung auf der Schevastesstraße. Er steht im Verdacht, dem zunächst schwerstverletzt vorgefundenen Mann in seiner Wohnung die tödlichen Verletzungen beigebracht zu haben. Die Identität des Tatopfers ist bislang noch nicht gesichert. Der Beschuldigte hat bislang keine Angaben zur Sache gemacht.

„Bonn-Vilich: Polizei und Staatsanwaltschaft ermitteln nach Tötungsdelikt Meldung -2-„ weiterlesen

Bonn-Vilich: Polizei und Staatsanwaltschaft ermitteln nach Tötungsdelikt

Die Bonner Polizei und Staatsanwaltschaft haben am Dienstagabend (24.03.2020) die Ermittlungen wegen eines Tötungsdeliktes in Vilich aufgenommen.

„Bonn-Vilich: Polizei und Staatsanwaltschaft ermitteln nach Tötungsdelikt“ weiterlesen