Kreiselbau Hohe Straße/Oppelner Straße: Umleitungen Buslinien 630 und 817

Ab Freitag, 4. September 2020, Betriebsbeginn bis einschließlich Freitag, 25. September 2020, wird die Kreuzung Hohestraße und die Ausfahrt Oppelner Straße im Zuge des Kreiselneubaus teilgesperrt. „Kreiselbau Hohe Straße/Oppelner Straße: Umleitungen Buslinien 630 und 817“ weiterlesen

Bonn-Gronau: Fahrradfahrer angefahren und liegen gelassen

Ein bislang unbekannter Autofahrer hat am Freitagabend (17.07.2020) einen 49-jährigen Radfahrer auf der Nahum-Goldmann-Allee angefahren und anschließend Fahrerflucht begangen.

Zur Unfallzeit gegen 18:50 Uhr fuhren der 49-Jährige und der unfallbeteiligte Opel Corsa auf der Nahum-Goldmann-Allee in Richtung Süden. Zwischen der Olof-Palme-Allee und der Auffahrt zur BAB 562 beobachteten Zeugen dann, wie beide wild gestikulierend nebeneinander auf der Fahrbahn fuhren und der Opel-Fahrer „Bonn-Gronau: Fahrradfahrer angefahren und liegen gelassen“ weiterlesen

Autofahrer bei Verkehrsunfall in Bonn-Gronau schwer verletzt

Schwere Verletzungen erlitt ein 18-jähriger Autofahrer am Samstagmorgen, 20.06.2020, bei einem Verkehrsunfall in Bonn-Gronau. „Autofahrer bei Verkehrsunfall in Bonn-Gronau schwer verletzt“ weiterlesen

Baumscheiben-Pyramide in Bonn-Gronau bietet Tieren Unterschlupf

Baumscheiben-Pyramide bietet Tieren Unterschlupf
Baumscheiben-Pyramide bietet Tieren Unterschlupf

Auf einer kleinen Grünfläche in der Adalbert-Stifter-Straße in Bonn-Gronau hat das Amt für Stadtgrün eine Baumscheiben-Pyramide angelegt. Das Umweltprojekt leistet einen Beitrag zur naturnahen Gestaltung städtischer Grünflächen.

Die Totholzpyramide wurde aus Baumscheiben von Laub- und Nadelgehölzen gefertigt, die den extrem warmen und trockenen Sommer 2019 nicht überstanden haben. Die Holzscheiben wurden versetzt und überlagernd aufgeschichtet. Die entstandene Pyramide ist etwa drei Meter hoch und dreieinhalb Meter breit.

„Baumscheiben-Pyramide in Bonn-Gronau bietet Tieren Unterschlupf“ weiterlesen

Bundesstadt Bonn sucht Schiedspersonen

Im Bonner Teilschiedsamtsbezirk 2 (südliches Kessenich, Dottendorf, nördliches Friesdorf, Gronau und Hochkreuz) ist das Ehrenamt einer Schiedsfrau oder eines Schiedsmannes zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen. Interessierte, die in diesem Bezirk wohnen, können sich bis Dienstag, 31. März 2020, bei der Stadt bewerben.

Für die Übernahme dieses verantwortungsvollen Ehrenamtes sucht die Stadt Bonn Bürgerinnen und Bürger, die mindestens 30 und höchstens 70 Jahre alt sind.

Die Aufgabe der Schiedsperson besteht darin, als Vorstufe zum Gerichtsverfahren kleinere Meinungsverschiedenheiten und Streitigkeiten zu schlichten und im Sühneverfahren einen Vergleich herbeizuführen. Dabei geht es zum Beispiel darum, Nachbarschaftsstreitigkeiten oder Ärger im Rahmen von Mietverhältnissen zu schlichten. Die Schiedsperson wird für fünf Jahre von der zuständigen Bezirksvertretung gewählt und kann wiedergewählt werden. Insgesamt ist das Stadtgebiet der Bundesstadt Bonn in zwölf Bezirke eingeteilt.

Der Bonner Teilschiedsamtsbezirk 2 wird umfasst folgende Straßen/Begrenzungen: Rheinmitte – Hermann-Ehlers-Straße – Heussallee – Friedrich-Ebert-Allee – Rheinweg – Pützstraße – Karthäuserplatz – Karthäuserstraße – Bergstraße – Robert-Koch-Straße – Gieveningsweg – Rheinhöhenweg – Pionierweg – Klufterbachtal – Hochkreuzallee – Kennedyallee – südlich vorbei am Haus Carstanjen – Rheinmitte.

Wer Interesse hat, kann sich schriftlich bis Dienstag, 31. März 2020, bei der Bundesstadt Bonn, Bürgerdienste, Stadthaus, Berliner Platz 2, 53103 Bonn, bewerben.

Nähere Auskünfte über das Amt der Schiedsfrau/des Schiedsmannes erteilen die Bürgerdienste unter Telefon 0228 – 77 25 46. Weitere Informationen zum Thema gibt es hier: www.bonn.de/schiedspersonen.