Bad Godesberg: Einbruch in Mehrfamilienhaus – Bewohnerin trifft auf Einbrecher

In der Nacht zu Samstag (04.01.2020) überraschte eine Bewohnerin eines Mehrfamilienhauses auf der Deutschherrenstraße in Muffendorf zwei mutmaßliche Einbrecher. Gegen 03:50 Uhr traf sie im 2. Obergeschoss auf zwei Unbekannte, die sofort aus dem Haus in Richtung der Rigal´schen Wiese flüchteten. Zuvor hatten sie das Haus, das aus mehreren Wohneinheiten besteht nach Wertgegenständen durchsucht. Die Türen zu den einzelnen Wohnungen waren nach der Spurenlage nicht verschlossen. Zugang zu dem Objekt verschafften sich die Täter durch Aufhebeln der Terrassentüre. Die Einbrecher entwendeten u.a. Schmuck, Bargeld und einen Laptop.

Das zuständige KK 34 hat die weitergehenden Ermittlungen zu dem Geschehen übernommen. Mögliche Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0228 15-0 mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

Kostenlose Beratung der Bonner Polizei zum Thema Einbruchschutz:

Bad-Godesberg: Brand in Flüchtlingsunterkunft – Zwei Tatverdächtige in Haft – Video der Tat im Beitrag

Nach dem Brand der Flüchtlingsunterkunft in Bad Godesberg hat die Bonner Polizei zwei Tatverdächtige im Alter von 19 und 24 Jahren vorläufig festgenommen. Die beiden Bewohner der Unterkunft sind dringend tatverdächtig das Feuer am Montagmittag (05.08.2019) in der Zentralen Unterbringungseinrichtung in der Deutschherrenstraße in einem Zimmer gelegt zu haben. Die Bonner Berufsfeuerwehr konnte ein Übergreifen der Flammen auf andere Gebäudeteile verhindern. Dennoch mussten sieben Menschen vor Ort aufgrund der Rauchgasentwicklung sanitätsdienstlich behandelt werden.

Die Tatverdächtigen wurden gestern Mittag einem Richter vorgeführt. Dieser erließ Untersuchungshaftbefehl wegen des Verdachts der schweren Brandstiftung. Die Ermittlungen dauern an.