Schäden durch Vandalismus an Bonner Schulen

In den vergangenen Tagen gab es zwei Fälle von Sachbeschädigung an Bonner Schulen.

In der Bodelschwinghschule in Friesdorf brannte es am Freitag, 27. März 2020. Dabei wurden eine Waschmaschine, Wischmops und Arbeitsgeräte der Reinigungsfirma zerstört. Außerdem sind Fliesen abgesprungen und Rauchschäden an den Oberflächen entstanden.
In der Nacht zu Montag, 30. März 2020, gab es ein Feuer in der WC-Anlage der Elisabeth-Selbert-Gesamtschule in Plittersdorf. Außerdem wurde ein Wasserbecken zum Überlaufen gebracht, wodurch mehrere Klassenzimmer überflutet wurden. Welche Schäden dabei entstanden sind, ist derzeit noch nicht bekannt. Nach aktuellem Stand geht die Stadt davon aus, dass es sich in beiden Fällen um Brandstiftung handelt. Die Polizei ermittelt in beiden Fällen.