Rosenmontag 2023 in Bonn

Der Rosenmontag ist insbesondere im Rheinland und Rheinhessen der Höhepunkt der Karnevalszeit. Veranstaltungen, Rosenmon5agsumzüge, Karnevalspartys und mehr findest Du HIER in unserer Veranstaltungskalender in der Kategorie „Karneval 2023 in Bonn„. Der Rosenmontag fällt auf den Montag vor Aschermittwoch und liegt zwischen Karnevalssonntag und Karnevalsdienstag. In Karnevalshochburgen wie Köln, Bonn, Düsseldorf oder Mainz wird er mit dem Rosenmontagszug begangen. Hier geben manche Arbeitgeber ihren Mitarbeitern als Brauchtumstag frei; ein gesetzlicher Feiertag ist er aber in keinem Bundesland.

In Brauchtumszonen zu Karneval gelten strengere Corona-Regeln

Für die Karnevalstage hat die Bundesstadt Bonn über eine am 22. Februar 2022 veröffentlichte Allgemeinverfügung so genannte Brauchtumszonen ausgewiesen. In diesen Bereichen gelten strengere Corona-Regeln. So soll das Infektionsschutzniveau so hoch wie möglich gehalten werden. Die Stadt wird die Einhaltung der Regelungen stichprobenartig kontrollieren.

Die Stadtverwaltung hat im Internet unter www.bonn.de/brauchtumszonen Antworten auf häufig gestellte Fragen rund ums Karnevalfeiern in Bonn zusammengestellt. „In Brauchtumszonen zu Karneval gelten strengere Corona-Regeln“ weiterlesen

Mitteilung der Bundesstadt Bonn: Erster Fall von Coronavirus in Bonn | Coronavirus Bürgertelefon eingerichtet

29.02.2020, 16:25 Uhr: In der Bundesstadt Bonn gibt es den ersten Fall von Coronavirus. Ein 22-jähriger Mitarbeiter der Offenen Ganztagsschule (OGS) der Clemens-August-Schule in Poppelsdorf hat sich infiziert. Darüber hinaus gibt es zwei Verdachtsfälle; es besteht kein Zusammenhang zu dem 22-Jährigen.
Nachdem dieser erste Coronavirus-Fall am Freitagabend bestätigt wurde, hat die Stadtverwaltung am Samstagvormittag die Familien der 185 Kinder der Grundschule, die Lehrerinnen und Lehrer sowie die OGS-Mitarbeitenden informiert und sie gebeten, zunächst zu Hause zu bleiben. Die Clemens-August-Schule ist die kommenden 14 Tage geschlossen.

Teams von Feuerwehr und Rettungsdienst sowie der Hilfsorganisationen suchen nun die Betroffenen zu Hause auf und bieten ihnen an, Coronavirus-Abstriche durchzuführen, die anschließend in der Bonner Universitätsklinik untersucht werden. Die Stadt hat sich bewusst dazu entschieden, die Betroffenen zu Hause aufzusuchen und ihnen für eine Untersuchung den Weg in die Klinik zu ersparen.

„Mitteilung der Bundesstadt Bonn: Erster Fall von Coronavirus in Bonn | Coronavirus Bürgertelefon eingerichtet“ weiterlesen