Schnäppchen für den Meistbietenden – Fundsachenversteigerung im Bonner Stadthaus

Stadt Bonn versteigert Fundsachen
Stadt Bonn versteigert Fundsachen des Fundbüros. Foto: Thorben Wengert / pixelio.de

Am Dienstag, 28. November 2017, leert das Fundbüro der Stadt Bonn wieder einmal das Lager und versteigert diverse Fundsachen meistbietend.

Ab 8.30 Uhr kommen im Versteigerungssaal auf Parkdeck 1 des Stadthauses, Berliner Platz 2, ca. 60 Fahrräder, diverse Elektrogeräte, Bekleidung, Schmuck, Taschen, Schirme und vieles mehr unter den sprichwörtlichen Hammer. Eine Vorbesichtigung ausschließlich der Fahrräder ist ab 8 Uhr möglich. Gegen Höchstgebot und sofortige Barzahlung können die erworbenen Schnäppchen gleich mitgenommen werden.

Die Auktionen werden etwa alle zwei Monate vormittags und einmal im Jahr – meist im Frühling – als Nachmittags-/Abendveranstaltung im Stadthaus angeboten. An den Versteigerungsterminen bleibt das Fundbüro selbst geschlossen.

Weitere Informationen zum städtischen Fundbüro sind unter www.bonn.de/@fundbuero zu finden. Im „virtuellen Fundbüro“ kann hier auch online abgefragt werden, ob ein verlorener Gegenstand abgegeben wurde.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.