Polizeieinsatz in Bonn-Kessenich: Mann in Klinik eingewiesen

Polizei Bonn

Spezialeinsatzkräfte der Polizei NRW haben am Freitag, 19.03.2021, um 19:55 Uhr, einen Mann in dessen Wohnung in dem Bonner Ortsteil Kessenich in Gewahrsam genommen. Der 29-Jährige soll im Laufe des Tages eine frühere Bekannte massiv bedroht haben. Außerdem steht er im Verdacht, die Eingangstüre ihrer Arbeitsstelle beschädigt zu haben. Deshalb suchte eine Streifenwagenbesatzung der Bonner Polizei um 15:30 Uhr die Wohnung des Verdächtigen auf. Ohne, dass er die Tür öffnete, drohte der offensichtlich verwirrte Tatverdächtige lautstark und fortlaufend, dass er Widerstand leisten und die Beamten verletzen werde. Da er sich auch auf weitere Ansprachen nicht beruhigte, seine Drohungen ständig erneuerte und auch mit einem Hammer bewaffnet zeigte, wurden Spezialeinsatzkräfte der Polizei NRW angefordert. Diese überwältigten den Mann um 19:55 Uhr. Dabei blieb der 29-Jährige unverletzt. Er wurde anschließend durch einen Notarzt untersucht und auf behördliche Anordnung in eine Klinik eingewiesen.