Europawahl 2024: 70,14 Prozent Wahlbeteiligung in Bonn

Die Europafahne weht am Alten Rathaus. Auch Bonn profitiert von der Europäischen Union.

Die Europafahne weht am Alten Rathaus. Auch Bonn profitiert von der Europäischen Union.

In der Bundesstadt haben 70,14 Prozent der 232.294 wahlberechtigten Bonner*innen ab 16 Jahren ihre Stimme bei der Europawahl 2024 abgegeben. 2019 hatte die Wahlbeteiligung in Bonn bei 69,48 Prozent gelegen und bei der Europawahl 2014 59,85 Prozent betragen.

Das vorläufige Bonner Ergebnis zur Europawahl: CDU 24,62 Prozent, Bündnis 90/Grüne: 23,07 Prozent, SPD: 13,97 Prozent, AfD: 6,72 Prozent, FDP: 7,76 Prozent, Die Linke: 3,22 Prozent, Volt: 7,12 Prozent, Sonstige: 13,53 Prozent – davon erhält das Bündnis Sahra Wagenknecht (BSW) mit 3,93 Prozent die meisten Stimmen.

Bonns Stadtwahlleiterin Oberbürgermeisterin Katja Dörner: „Ich danke allen, die bei dieser Wahl geholfen und mit ihrem Einsatz diese demokratische Wahl möglich gemacht haben. Die 2400 Personen, die heute bei den Wahlen geholfen haben, sind wichtige Stützen unserer Demokratie.“

Die Stadtverwaltung hatte im Vorfeld der Europawahl die Bürgerinnen und Bürger über alle Kanäle aufgerufen, sich an der Wahl zu beteiligen, denn auch die Bundesstadt profitiert beispielsweise durch Fördergelder der Europäischen Union.

Bei der Europawahl 2024 waren erstmals jungen Menschen ab 16 Jahren wahlberechtigt. Dies waren in Bonn rund 5.500 im Alter von 16 und 17 Jahren.

Alle Informationen zur Europawahl in Bonn gibt es hier.

Kommentare sind geschlossen.