Endlich: ūüŹÄ Telekom Baskets √ľberzeugen in der easyCredit BBL #Heartberg

Telekom Baskets
Telekom Baskets

Starker 103:85-Sieg √ľber Syntainics MBC – Frazier und Polas-Bartolo Topscorer mit je 17 Punkten

Es geht doch! Mit einem deutlichen 103:85 (29:19, 25:25, 23:24, 26,17)-Erfolg √ľber die „W√∂lfe“ aus Wei√üenfels konnten die Telekom Baskets Bonn am 11. Spieltag der easyCredit BBL endlich den zweiten Sieg einfahren. Dabei pr√§sentierte sich das Team von Headcoach Thomas P√§ch konzentriert, entschlossen und besonders von der Dreierlinie sicher. 14 von 25 Distanzsch√ľssen fanden ihr Ziel, w√§hrend die Turnover-Zahl erstmals in dieser Saison einstellig (9) blieb.

Key Facts

  • Premiere: Der 19-j√§hrige Kilian Binapfl macht seine ersten drei Punkte in der easyCredit BBL und sorgt gleichzeitig f√ľr den ‚ÄěHunderter‚Äú
  • Starke Quote: Bonn wirft 14/25 Dreier (56 Prozent)
  • Ballsicher: Die Baskets leisten sich nur neun Ballverluste, klauen aber 13 Mal den Ball und forcieren bei den G√§sten 20 Turnovers
  • Starkes Teamplay: Bonn verteilt 27 Assists bei 35 erfolgreichen W√ľrfen aus dem Feld

Spielbericht

Im wichtigen Spiel gegen den SYNTAINICS MBC vertraute Cheftrainer Thomas P√§ch auf eine im Vergleich zu den letzten Spielen leicht ver√§nderte Anfangsformation: Neben Yorman Polas Bartolo, Bojan Subotic und Martin Breunig waren diesmal Ben Simons und Kapit√§n TJ DiLeo von Beginn an dabei. Polas Bartolo markierte die ersten Z√§hler der Partie (2:0, 2. Minute), f√ľr den MBC konterte Kaza Kajami-Keane von au√üen (2:3, 3.). Die beiden lieferten sich ein offensives Privatduell in den Anfangsminuten: W√§hrend Bonns Fl√ľgelspieler sieben der ersten neun Bonner Punkte einnetzte, war der G√§ste-Guard sogar f√ľr die ersten zehn Punkte des MBC verantwortlich (9:10, 5.). Durch aggressive Verteidigung erarbeiteten sich die Baskets einen 9:0-Lauf und brachten so erstmals etwas Abstand zwischen sich und die G√§ste (18:10, 7.). Auch im Angriff lief der Ball gut durch die Bonner Reihen. Ein nun stark aufspielender Branden Frazier half Bonn, den Vorsprung kurzzeitig auf 13 Punkte zu erh√∂hen (29:16, 10.), bevor es nach einem Korbleger von David Brembly beim Stand von 29:19 mit einer zweistelligen F√ľhrung in die Viertelpause ging.

Der starke Brembly er√∂ffnete auch das zweite Viertel und brachte Wei√üenfels mit f√ľnf Punkten in Serie wieder heran (29:24, 11.). Doch die Baskets gaben die F√ľhrung nicht ab und schafften es immer wieder, sich wieder abzusetzen (38:30, 14.). Nachdem die G√§ste mit nur einem erfolgreichen Dreier aus den ersten sechs Distanzw√ľrfen gestartet waren, trafen sie seitdem sieben der n√§chsten acht Versuche und brachten sich so wieder in Schlagdistanz (38:35, 15.). Bonn suchte in der Phase konsequent den Weg zum Brett und konnte dort oftmals nur per Foul gestoppt werden. Nach vier verwandelten Breunig-Freiw√ľrfen f√ľhrte Bonn wieder etwas komfortabler (45:38, 17.), ehe Ben Simons von der Dreierlinie p√ľnktlich zur Halbzeit den urspr√ľnglichen Zehn-Punkte-Vorsprung herstellte (54:44, 20.).

Mit einem 10:0-Lauf, angef√ľhrt von zwei Dreiern durch Andrew Warren, kam der MBC im dritten Viertel zun√§chst wieder gef√§hrlich nah heran (57:54, 23.) und war sogar kurz davor, das Spiel zu drehen (62:61, 25.). In der Folge schafften es die Baskets jedoch, in sechs aufeinanderfolgenden Verteidigungssequenzen keinen einzigen Wurfversuch zuzulassen. Vier Ballgewinne, ein Block, ein MBC-Ballverlust und drei Frazier-Dreier sp√§ter war Bonn mit einem 11:0-Lauf wieder zweistellig enteilt (76:63, 28.). Wenig sp√§ter erzielte der 19-j√§hrige Kilian Binapfl von der Freiwurflinie zum Viertelende seinen ersten Punkt in der easyCredit BBL (77:68, 30.).

Auch im vierten Viertel kam der MBC nach Freiw√ľrfen von MBC-Topscorer Kajami-Keane (21 Punkte) noch ein letztes Mal heran (82:76, 33.). Doch drei aufeinanderfolgenden Distanzw√ľrfen von Bojan Subotic, TJ DiLeo und Ben Simons sorgten f√ľr die Vorentscheidung (91:78, 35.). Insgesamt kamen die Baskets durch einen 17:4-Lauf zur h√∂chsten F√ľhrung des Abends (99:80, 38.), ehe Youngster Kilian Binapfl mit seinem ersten erfolgreichen Feldkorb in der easyCredit BBL den ‚ÄěHunderter‚Äú voll machte.

Nach sieben Niederlagen in Serie gewannen die Baskets durch eine von Beginn an konzentrierte und engagierte Leistung letztlich deutlich mit 103:85 und stehen damit vorerst auf dem 14. Tabellenplatz.

Stimmen zum Spiel

Thomas Päch (Headcoach Telekom Baskets Bonn):

‚ÄěVielen Dank, Bj√∂rn. Ich bin sehr zufrieden, wie meine Mannschaft heute aufgetreten ist. Wir haben von Anfang an defensiv den Ton angegeben. Meine Spieler haben in den wichtigen Momenten immer eine Antwort gefunden, haben wichtige W√ľrfe getroffen und Stopps in der Defense erzwungen. Der Druck auf den Ball, unsere Defense, die 27 Assists und dass wir auf den Ball aufgepasst haben, waren f√ľr mich die entscheidenden Dinge.‚Äú

Björn Harmsen (Headcoach Syntainic MBC):

‚ÄěGl√ľckwunsch an Bonn, das sehr physisch gespielt und das sehr gut gemacht hat, da es auch zugelassen wurde. Wir haben es nicht geschafft, eine Struktur in unseren Angriff zu bekommen und haben Bonn durch unsere 20 Ballverluste und 12 Offensiv-Rebounds viele einfache Punkte erlaubt. Wir hatten unsere Momente, sind im dritten Viertel noch einmal auf 57:54 herangekommen, sind dann aber wieder eingebrochen und haben uns von der physischen Dominanz beeindrucken lassen.‚Äú

Punkteverteilung

Telekom Baskets Bonn:

Saibou (5 Punkte/1 Dreier, 4 Assists), McKinney-Jones (10/1, 3 Steals), Subotic (6/1, 5 Rebounds), Frazier (17/5, 5 Assists), DiLeo (10/2, 5 Assists), Breunig (15, 9/10 Freiw√ľrfe), Polas Bartolo (17/2), Binapfl (3), Simons (9/2), Zimmerman (11, 5 Rebounds, 5 Assists, 3 Steals)

SYNTAINICS MBC:

Gbinje (0), Micovic (14 Punkte), Brembly (12), Kerusch (1), Zylka (3), Novak (3), Warren (15), Dorsey (11, 11 Rebounds), Kajami-Keane (21, 6 Assists), Turudic (5)

Die nächsten Heimspiele der Telekom Baskets Bonn

Mittwoch, 18.12.2019 – 20:00 Uhr – Basketball Champions League
Telekom Baskets Bonn vs. Happy Casa Brindisi –¬†Tickets >>

Jetzt Karten f√ľr das MAGENTASPORT BBL POKAL-Viertelfinale sichern

Sonntag, 15.12.2019 – 18:00 Uhr
Telekom Baskets Bonn vs. EWE Baskets Oldenburg –¬†¬†Tickets >>

Baskets Alaaf: Feier mit uns die größte Karnevalsparty in Bonn!

Samstag, 22.02.2020 – 20:30 Uhr
Telekom Baskets Bonn vs. JobStairs GIESSEN 46ers –¬†¬†Tickets >>