Coronavirus: Kontrollabstriche im Bonner Demenzzentrum „Haus Mühlenbach“ alle negativ

Gute Nachricht aus dem Demenzzentrum Haus Mühlenbach: Alle Kontrollabstriche, die am 13. Juli bei Bewohnerinnen und Bewohnern sowie den Beschäftigten genommen wurden, sind negativ. Ab Mittwoch, 22. Juli, können wieder Besucherinnen und Besucher in die Einrichtung. Zwei der positiv getesteten Bewohner sind noch in stationärer Behandlung, ein positiv getesteter Mitarbeiter wird im Krankenhaus überwacht.

Mit Stand Montag, 20. Juli 2020, verzeichnet die Stadt Bonn 14 akut am Coronavirus Erkrankte. Insgesamt gab es seit dem Ausbruch des Virus in Bonn 779 bestätigte Infektionen, neun Menschen sind verstorben, 774 wieder genesen. In den letzten sieben Tagen hat Bonn fünf neue Fälle registriert. Das entspricht 1,52 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern. Nach dem von Bund und Ländern eingeführten Notfallmechanismus gegen steigende Infektionszahlen von 50 neuen Fällen innerhalb von sieben Tagen pro 100.000 Einwohnern liegt dieser Wert in Bonn mit seinen 330.000 Einwohnern bei 165.
Im Krankenhaus werden derzeit insgesamt noch sechs positiv Getestete behandelt, davon zwei intensivmedizinisch, von denen wiederum einer beatmet werden muss.