Corona-Inzidenzwert in Bonn auf 793,8 gesunken

Corona-Inzidenzwert in Bonn

Der Corona-Inzidenzwert für Bonn ist weiterhin rückläufig. Am Mittwoch, 13. April 2022, ist er auf 793,8 bezogen auf 100.000 Einwohner*innen gesunken. In den vergangenen sieben Tage sind dem Gesundheitsamt 2.624 Neuinfektionen gemeldet worden.

Noch Anfang April 2022 hatte die 7-Tage-Inzidenz bei mehr als 1.200 gelegen, der bisherige Höchstwert war am 17. März 2022 mit einem Wert von 1.901,2 erreicht worden. Die Inzidenzen in den unterschiedlichen Altersgruppen stellen sich derzeit wie folgt dar: 0 bis 19 Jahre: 847,4; 20 bis 39 Jahre: 980,2; 40 bis 59 Jahre: 847,0; 60 bis 79 Jahre: 473,6; 80 Jahre und älter: 404,4.

Ausbrüche mit mindestens drei zusammenhängenden Infektionen gibt es aktuell in zwei Senioreneinrichtungen und zwei Krankenhäusern. In Schulen und Kindertagesstätten sind zurzeit 367 Personen infiziert: 27 Erzieherinnen, 93 Kindergartenkinder, 20 Lehrerinnen, 213 Schüler*innen und 14 sonstige Mitarbeitende.

Unterdessen sind in der Woche zwischen dem 5. und dem 12. April 2022 weitere 1.005 Corona-Impfungen verabreicht worden: 90 Erst-, 178 Zweit- und 737 Drittimpfungen. Damit sind die Zahlen der insgesamt in Bonn durchgeführten Impfungen auf 286.946 Erst-, 291.918 Zweit- und 236.468 Drittimpfungen gestiegen.

Die Stadt macht erneut alle Personen über 70 Jahre auf die zweite Covid-Auffrischungsimpfempfehlung der Ständigen Impfkommission am Robert Koch-Institut aufmerksam. Damit möchte sie die Durchimpfrate dieser Altersgruppe erhöhen.

Informationen zu den Impfungen sind auf www.bonn.de/impfen veröffentlicht.