Bonn-Gronau: Fahrradfahrer angefahren und liegen gelassen

Polizei Bonn

Ein bislang unbekannter Autofahrer hat am Freitagabend (17.07.2020) einen 49-jährigen Radfahrer auf der Nahum-Goldmann-Allee angefahren und anschließend Fahrerflucht begangen.

Zur Unfallzeit gegen 18:50 Uhr fuhren der 49-Jährige und der unfallbeteiligte Opel Corsa auf der Nahum-Goldmann-Allee in Richtung Süden. Zwischen der Olof-Palme-Allee und der Auffahrt zur BAB 562 beobachteten Zeugen dann, wie beide wild gestikulierend nebeneinander auf der Fahrbahn fuhren und der Opel-Fahrer hupte. Nach übereinstimmenden Zeugenaussagen soll der Autofahrer den 49-Jährigen dann angefahren haben, sodass dieser auf die Fahrbahn stürzte. Nachdem er kurz angehalten hatte, flüchtete der Fahrer des weißen Corsa von der Unfallörtlichkeit und fuhr auf die BAB 562 auf. Die Zeugen kümmerten sich um den Radfahrer, der sich bei dem Sturz verletzt hatte und im Anschluss mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden musste. Parallel wurden Fahndungsmaßnahmen nach dem flüchtigen Opel eingeleitet, dessen Kennzeichen sich die Unfallzeugen gemerkt hatten. Der Wagen konnte zunächst weder im Nahbereich noch an der Halteranschrift in Siegburg festgestellt werden. Erst am späten Freitagabend wurde der Opel dann von einem Streifenteam der Polizei des Rhein-Sieg-Kreises dort angetroffen. Bei einer Spurensuche wurden korrespondierende Unfallspuren am Fahrzeug vorgefunden und gesichert. Der ebenfalls 49-jährige Fahrzeughalter machte gegenüber den Beamten keine Angaben darüber, wer den Opel zur Tatzeit geführt hat.

Die Ermittlungen des Verkehrskommissariats 2 der Bonner Polizei dauern daher weiter an. Wer den das Geschehen auf der Nahum-Goldmann-Allee am Freitagabend beobachtet hat und den Fahrer des weißen Opel beschreiben kann, wird gebeten, sich unter 0228 15-0 bei den Beamten zu melden.