Bonn-Duisdorf: Unbekannte bei Einbruchsversuch überrascht

Polizei Bonn

Drei bislang unbekannte Männer versuchten am Montagabend (03.02.2020) gegen 18:30 Uhr in ein Einfamilienhaus im Maarweg in Duisdorf einzubrechen.

Nach dem derzeitigen Sachstand gelangten die mutmaßlichen Einbrecher in den Vorgarten des Hauses und versuchten dort, ein Fenster aufzuhebeln. Dabei wurde eine Zeugin auf die Männer aufmerksam, da sie einen Taschenlampenschein auf dem Grundstück wahrnahm. Die drei Tatverdächtigen flüchteten bei Erblicken der Zeugin in Richtung Messdorfer Feld. Im Rahmen erster Ermittlungen können die drei Unbekannten bislang nur als etwa 1,70-1,75 m groß und dunkel gekleidet beschrieben werden. Zwei sollen Mützen getragen haben.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Hinweise aus der Bevölkerung: Wer hat im Tatzeitraum verdächtige Personen oder Fahrzeuge in Tatortnähe gesehen? Ihre Hinweise nimmt das zuständige Kriminalkommissariat 34 unter der Rufnummer 0228 15-0 entgegen.

Generell appelliert die Bonner Polizei zum Schutz vor Einbruch: Wohnung sichern, aufmerksam sein und bei verdächtigen Wahrnehmungen umgehend die Polizei über Notruf 110 rufen. Informationen hierzu und eine kompetente Beratung erhalten Interessierte kostenlos vom Kommissariat Kriminalprävention/Opferschutz der Bonner Polizei.

Die nächste Informationsveranstaltung zum Einbruchschutz findet am Montag, 30.03.2020 um 18:30 Uhr im Polizeipräsidium Bonn, Königswinterer Straße 500, 53227 Bonn statt. Interessierte werden um Anmeldung unter 0228 15-7676 beim Kommissariat für Kriminalprävention gebeten.