Schließzeiten im Frankenbad

Das Frankenbad in der Nordstadt ist ab Montag, 27. Januar, ab 9 Uhr bis Dienstag, 28. Januar 2020, bis 14 Uhr geschlossen.

In diesem Zeitraum findet kein öffentlicher Badebetrieb, Schulschwimmen und Vereinsschwimmen statt. Grund dafür ist am Montag die Montage neuer Startblöcke. Am Dienstag werden Arbeiten am Transformator durchgeführt, für die der Strom abgeschaltet werden muss.
Das Lehrschwimmbecken kann weiterhin auf Grund eines Schadens an der Decke nicht genutzt werden. Die Ursachenforschung dauert noch an. Außerdem wird ein Abwasserrohr des Lehrschwimmbeckens repariert, weil es undicht ist.
Das Sport- und Bäderamt hat Schulen und Vereine, die das Bad nutzen, informiert.

Foto-Fahndung: Räuberischer Diebstahl in der City – Unbekannter entwendete zwei Jacken und bedrohte Angestellten

Foto-Fahndung: Räuberischer Diebstahl in der City - Unbekannter entwendete zwei Jacken und bedrohte Angestellten
.Foto-Fahndung: Räuberischer Diebstahl in der City – Unbekannter entwendete zwei Jacken und bedrohte Angestellten

Ein bislang unbekannter Mann stahl am 04.11.2019 zwei Jacken aus einem Bekleidungsgeschäft an der Marktbrücke. Auf seiner Flucht bedrohte er einen Angestellten mit einem Messer.

Zur Tatzeit gegen 11:35 Uhr hatte ein Mitarbeiter des Geschäftes den Mann beobachtet, wie dieser die Jacken in seinen Rucksack steckte. Als er dann am Ausgang angesprochen wurde, rannte er aus dem Geschäft. Der Angestellte verfolgte den Unbekannten bis zur Sternpassage. Hier zog der mutmaßliche Ladendieb ein Messer und bedrohte seinen Verfolger, weshalb ihm letztendlich die Flucht gelang. Eine sofort eingeleitete Nahbereichsfahndung führte nicht zum Antreffen des Tatverdächtigen, der zuvor im Bekleidungsgeschäft videografiert worden war.

Da die weiteren Ermittlungen bislang nicht zur Identifizierung der abgebildeten Person geführt haben, werden nun auf richterlichen Beschluss Fotos von ihm veröffentlicht.

Wer Angaben zur Identität des Tatverdächtigen geben kann, setzt sich bitte mit dem Kriminalkommissariat 36 unter der Rufnummer 0228 15-0 in Verbindung. „Foto-Fahndung: Räuberischer Diebstahl in der City – Unbekannter entwendete zwei Jacken und bedrohte Angestellten“ weiterlesen

Freude frei! Bonner Kulturrucksack auch 2020 wieder bunt gefüllt

Unter dem Motto „Freude frei!“ wurden auch für 2020 viele spannende und kreative Angebote in den Kulturrucksack gepackt. Kinder und Jugendliche zwischen zehn und vierzehn Jahren können sich in Workshops künstlerisch ausprobieren und experimentieren. Der Kulturrucksack ist ein Angebot, das Kindern und Jugendlichen den Zugang zum vielseitigen kulturellen Angebot in Bonn ermöglicht. Anmeldungen sind ab sofort möglich.

Tanz oder Theater? Technik oder Kunst? Eine aktuelle Broschüre gibt einen Überblick über das gesamte Kulturrucksack-Programm. Sie liegt in Kürze an städtischen Infostellen und in verschiedenen Kultur- und Jugendeinrichtungen aus. Außerdem steht das Jahresprogramm auf der städtischen Homepage unter www.bonn.de/kulturrucksack zum Download bereit.
Aus insgesamt 23 Angeboten aller Kultursparten können Kinder und Jugendliche wählen. Egal, ob Kunst, Tanz, Theater, Musik, Film oder Youtube – für jeden Geschmack ist etwas dabei. So können Zehn- bis Vierzehnjährige beispielsweise ein Pop-Konzert organisieren, eigene Videospiele entwickeln, einmal wöchentlich an einem Schauspieltraining teilnehmen, Radiosendungen produzieren, Graffitis sprühen oder eine eigene Zirkusvorstellung auf die Beine stellen. Es gibt sowohl Angebote am Wochenende als auch unter der Woche sowie in den Ferien. Zum Abschluss lockt im November das große Kulturrucksack-Fest in die Räume von „The 9th“, Stockenstraße 5, bei dem die Ergebnisse aus den Projekten auf der Bühne und in einer Ausstellung präsentiert werden. „Freude frei! Bonner Kulturrucksack auch 2020 wieder bunt gefüllt“ weiterlesen

Baumfällungen an der Viktoriabrücke

Für den Neubau der zweiten Hälfte der Viktoriabrücke werden am Mittwoch, 12. Februar 2020, drei Bäume im Bereich der süd-westlichen Seite im Bereich des Rechtsabbiegers auf die Endenicher Straße gerodet. Für die Arbeiten müssen die angrenzenden Parkplätze gesperrt werden. Ein Parkverbot wird rechtzeig aufgestellt.

Alkohol- und Drogenkontrollen: Polizei ordnete sechs Blutproben an

Am gestrigen Dienstag (21.01.2020) zogen Polizeibeamte der Kradgruppe der Bonner Polizei bei gezielten Alkohol- und Drogenkontrollen sechs Autofahrer aus dem Verkehr. Dabei wurden sie von Beamten der Wache Godesberg und der Einsatzhundertschaft unterstützt.

Bei einer ersten Kontrollstelle auf der Straße An der Josefshöhe in Auerberg fielen am Vormittag zwischen 11:15 Uhr bis 11:40 Uhr gleich vier Autofahrer auf. Bei den Fahrzeugführern im Alter zwischen 26 und 32 Jahren schlugen Wisch- bzw. Urintests positiv auf die Substanz THC und in einem Fall auf Kokain und Amphetamine an.

Eine weitere Kontrollaktion am Nachmittag in Bornheim brachte zwei weitere Verstöße zu Tage. Gegen 15:30 Uhr überprüften die Polizeibeamten einen 29-Jährigen sowie einen 31-Jährigen auf der Bleibtreustraße. Auch bei ihnen bestand nach einen Drogenvortest der Verdacht ein Kraftfahrzeug unter dem Einfluss von Drogen (THC) geführt zu haben.

„Alkohol- und Drogenkontrollen: Polizei ordnete sechs Blutproben an“ weiterlesen

Bonner Prinzenpaar am Freitag, 31. Januar zu Besuch im Stadtmuseum

Prinz und Bonna besuchen am Freitag, 31. Januar 2020, um 16 Uhr das Stadtmuseum und informieren sich über die Ursprünge des Karnevals.
Außerdem erfahren das Prinzenpaar und Bonnerinnen und Bonner vom kurfürstlichen Obristküchenmeister Joseph Clemens von der Vorst zu Lombeck Neuigkeiten aus der Gerüchteküche. Denn zum Maskenball in der kurfürstlichen Residenz am Karnevalsdienstag des Jahres 1760 wird niemand geringeres erwartet als Giacomo Casanova. Auch erzählt der Obristküchenmeister über die diversen Liebesbeziehungen von Kurfürst Clemens August.

Der Eintritt ist frei.

6406 Geburten und 1535 Eheschließungen im Jahr 2019 in Bonn

Das Bonner Standesamt hat im Jahr 2019 insgesamt 6406 Geburten, 4800 Todesfälle und 1535 Eheschließungen beurkundet.

Die Anzahl der Geburten liegt mit 6406 Fällen leicht unter dem Durchschnitt der vergangenen fünf Jahre, bleibt aber auf einem beständig hohen Niveau. Demgegenüber ist im Jahr 2019 die Zahl der beurkundeten Sterbefälle angestiegen und liegt um ca. 150 Fälle über dem Mittel der vergangenen Jahre.

Emilia und Noah sind die beliebtesten Vornamen 2019
Die beliebtesten Mädchennamen waren diesmal Emilia (59), Charlotte (43), Emma (40), Lina (40) und Anna (37). Marie ist allerdings absolut der am häufigsten vergebene Vorname, wenn auch auf die Rangliste der zweiten Vornamen geschaut wird. Die meisten Jungen bekamen im vergangenen Jahr die Namen Noah (45), Felix und Jonas (43) sowie Ben und Paul (42). Wenn auch hier die Zweitnamen mitbetrachtet werden, landet Maximilian mit insgesamt 57 Nennungen ganz vorne. 3589 Kinder erhielten nur einen Vornamen, 2320 zwei Vornamen, 291 drei Vornamen, und 29 Kinder wurden mit mehr als drei Vornamen beurkundet.

Zwei Drittel der Paare wählten gemeinsamen Familiennamen
Im Jahr 2019 bearbeiteten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter 1788 Eheanmeldungen. Damit liegt diese Zahl unter der des Vorjahres (1890). 1481 standesamtliche Eheschließungen fanden in den mittlerweile 18 Bonner Trauzimmern statt, davon 73 gleichgeschlechtliche (38 männliche, 35 weibliche). 54 Eheschließungen von Deutschen wurden zwar im Ausland geschlossen, jedoch im Bonner Eheregister nachträglich beurkundet. „6406 Geburten und 1535 Eheschließungen im Jahr 2019 in Bonn“ weiterlesen

Informationsveranstaltung zur Rahmenplanung Bundesviertel

Als Leitlinie für die künftige Entwicklung des Bundesviertels liegt den politischen Gremien zur Beratung und Beschlussfassung eine Rahmenplanung vor. Das Entwicklungskonzept wird am Mittwoch, 5. Februar 2020, um 18.30 Uhr im Wissenschaftszentrum in Bonn, Ahrstraße 45, bei einer Informationsveranstaltung nochmals der Öffentlichkeit vorgestellt.

Dr. Verena Brehm vom Büro Cityförster aus Hannover stellt an diesem Abend die wesentlichen Inhalte des Rahmenplans vor. Im Anschluss können sich die Bürgerinnen und Bürger anhand von Schautafeln im Gespräch mit Vertreterinnen und Vertretern des Planungsbüros, mit Herrn Prof. Rolf Westerheide, Vorsitzender des Städtebau- und Gestaltungsbeirates der Stadt Bonn, sowie mit Vertreterinnen und Vertretern der Verwaltung über die Themen des Rahmenplans und die Zielvorstellungen für das Bundesviertel genauer informieren. „Informationsveranstaltung zur Rahmenplanung Bundesviertel“ weiterlesen

Bonn-Endenich: 11-jähriger Fahrradfahrer gestürzt – Verdacht der Verkehrsunfallflucht – Polizei sucht Unfallzeugen

Ein 11-jähriger Junge ist am vergangenen Freitag (17.01.2020) bei einem Verkehrsunfall in Endenich glücklicherweise nur leicht verletzt worden. Das Verkehrskommissariat 1 der Bonner Polizei ermittelt wegen Unfallflucht. Der Junge war auf seinem Fahrrad gegen 14:50 Uhr auf der Straße Auf dem Hügel in Richtung Dransdorf unterwegs. Auf der Höhe des Banhhofs Endenich wurde er in einer Fahrbahnverengung von einem schwarzen SUV (Marke Audi oder BMW) überholt. Dies mit so geringem Seitenabstand, dass der 11-Jährige sein Rad nach rechts lenkte, mit der Bordsteinkante in Berührung kam und stürzte. Dabei zog er sich Schürfwunden an den Knien und Armen zu. Der SUV setzte seine Fahrt fort, ohne sich um den Gestürzten zu kümmern. Die Ermittler des Verkehrskommissariats bitten mögliche Zeugen des Unfalls, die nähere Angaben zu dem flüchtigen Wagen machen können, sich mit der Polizei unter der Rufnummer 0228 15-0 in Verbindung zu setzen.

Ehrenamtliche Lehrkräfte in Bonn gesucht!

Die Kurdische Gemeinschaft Rhein-Sieg /Bonn e.V. bietet seit seinem Bestehen kostenlose Deutschkurse  für alle Migrant*innen und neuzugewanderten Menschen an, die Deutsch als Fremdsprache lernen möchten.  Die Kurse finden an 5 Tagen die Woche,  immer vormittags, statt und haben bereits begonnen. Für die Verstärkung unseres Teams und der Sprachkurse suchen wir dringend Ehrenamtliche, die diese Tätigkeit bei  uns in den Vereinsräumlichkeiten in Siegburg, durchführen möchten.  

Wir würden uns freuen, wenn wir Ihr Interesse geweckt haben. Bei Interesse können Sie Sich gerne bei uns melden, damit unsere Deutschkursteilnehmer*innen jeden Tag ihre Kenntnisse verbessern können.

Kurdische Gemeinschaft Rhein-Sieg /Bonn e.V. Lindenstr. 58-60, 53721 Siegburg Telefon: 02241/ 83614 buero@kurdische-gemeinschaft.de