Ausstellung zum 160. Todestag von Ernst Moritz Arndt

Zum 160. Todestag von Ernst Moritz Arndt zeigt das Stadtmuseum Bonn im Ernst-Moritz-Arndt-Haus, Adenauerallee 79, von Mittwoch, 29. Januar 2020, bis Sonntag, 22. März 2020, die Ausstellung „Arndtiana“.

Ernst Moritz Arndt wurde am 26. Dezember 1769 auf Rügen geboren und ist am 29. Januar 1860 im heutigen Ernst-Moritz-Arndt-Haus in Bonn gestorben. Die Ausstellung zeigt persönliche Gegenstände Arndts wie Gemälde, Bücher oder Schriften. Gemeinsam mit dem Stadtarchiv Bonn besitzt das Stadtmuseum Bonn die weltweit größte Arndt-Autographensammlung.

Das Ernst-Moritz-Arndt-Haus
Das Ernst-Moritz-Arndt-Haus ist eines der ältesten Bonner Professorenhäuser aus der Gründungszeit der Rheinischen-Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn 1818 und als einziges Professorenhaus erhalten geblieben. Außerdem ist es die älteste Villa am Rheinufer außerhalb der alten Stadtmauern.
Weitere Infos zum Stadtmuseum Bonn und zu den Ausstellungen gibt es unter www.bonn.de/stadtmuseum.