Aktuelle Corona Zahlen für Bonn | 70 Anzeigen wegen Verstößen gegen Coronaschutzverordnung in Bonn

Rund 70 Anzeigen hat der Stadtordnungsdienst am Freitag und Samstag, 30. und 31. Oktober 2020, wegen Verstößen gegen die Coronaschutzverordnung geschrieben. Darüber hinaus wurden 75 Platzverweise, auch wegen anderer Verstöße wie beispielsweise Ruhestörungen, erteilt.

Insgesamt war nach den Beobachtungen des Stadtordnungsdienstes in den vergangenen beiden Tagen im gesamten Stadtgebiet viel los. Die Anzeigen erhielten Personen, die nicht der Maskenpflicht nachkamen, oder Gruppen mit mehr als fünf Personen.

Am Freitagabend schlossen und versiegelten die Ordnungskräfte die Räume eines Kulturvereins in der Bonner Altstadt aufgrund massiver Verstöße gegen die Coronaschutzverordnung. Sowohl die Gäste als auch den Betreiber erwarten entsprechende Anzeigen. Am frühen Samstagmorgen wurde zudem ein Imbiss in der Bonner City geschlossen. Er hatte trotz Sperrstunde geöffnet; auch hier wird es eine Anzeige geben. Am Halloweenabend wurde ein Dienstfahrzeug bei einem Einsatz in der Pariser Straße im Stadtteil Auerberg mit rohen Eiern beworfen; die Verursacher flohen. Am frühen Sonntagmorgen ignorierte ein Imbiss in der Beueler Innenstadt die Sperrstunde. Auch in diesem Fall wurde der Imbiss umgehend geschlossen, eine Anzeige folgt.

Aktuelle Zahlen
Für Sonntag, 1. November 2020, verzeichnet das Gesundheitsamt der Stadt Bonn 457 akute Covid-19-Fälle. In den vergangenen sieben Tagen gab es 433 Neuinfektionen. Damit stieg der Inzidenzwert bezogen auf 100.000 Einwohnerinnen und Einwohner auf 131,21.

Seit 28. Februar 2020 haben sich insgesamt 2328 Menschen in Bonn mit dem Coronavirus infiziert. Von diesen sind zwischenzeitlich 1852 wieder genesen. 19 Personen sind in Zusammenhang mit Covid-19 verstorben. Bei dem 19. Todesfall handelt es sich um eine Frau, Jahrgang, 1934, mit maligner Vorerkrankung. Sie ist einem Krankenhaus verstorben. Derzeit befinden sich 1534 Personen in Quarantäne.