40-Jähriger schwer verletzt Polizei und Staatsanwaltschaft ermitteln nach Schlägerei in Bonner Innenstadt

Polizei Bonn

Bei einer Schlägerei unter mehreren Personen ist in der Nacht zu Sonntag, 23. August 2020, ein 40-jähriger Mann schwer verletzt worden. Der mutmaßliche Haupttäter im Alter von 29 Jahren und zwei weitere 23 Jahre alte Männer wurden durch Beamte der Wache Innenstadt noch in Tatortnähe vorläufig festgenommen. Nach ersten Ermittlungen waren gegen 03:12 Uhr auf der Rheingasse mehrere Personen in Streit geraten. Die Auseinandersetzung verlagerte sich auf die Straße Am Boeselagerhof. Dort kam zu einer Schlägerei, in deren Verlauf ein 40-Jähriger schwere Stichverletzungen erlitt. Er wurde mit einem Rettungstransportwagen zur intensivmedizinischen Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Im Zuge einer sofort eingeleiteten Fahndung wurden ein 29-Jähriger und zwei Männer im Alter von 23 Jahren festgenommen. Sie hatten versucht, in einem Pkw davonzufahren. Das Auto wurde zur Spurensicherung sichergestellt.

Auf Grund der Gesamtumstände übernahm noch in der Nacht eine Mordkommission der Bonner Polizei unter Leitung von Kriminalhauptkommissar Michael Boldt in enger Absprache mit Florian Geßler die Ermittlungen.

Nach Auskunft der behandelnden Ärzte befindet sich der Verletzte nicht in Lebensgefahr. Die Ermittlungen zu den Hintergründen und dem Ablauf des Tatgeschehens dauern an.