Verkehrsunfall mit schwerem Personenschaden auf der L 158 Wachtberg-Villiprott Pkw prallt gegen Baum

Heute gegen 15:25 Uhr befuhr ein 81-jähriger Pkw-Führer die L 158 aus Richtung Bad Godesberg kommend in Richtung Meckenheim.

In Höhe der Ortslage Villiprott kam der Pkw, auf dem leicht ansteigenden Streckenabschnitt in einer Kurve, aus bisher ungeklärter Ursache nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte dort mit einem Baum.

Der Pkw-Führer musste durch die Feuerwehr aus dem Fahrzeug geborgen und anschließend schwerverletzt einem Krankenhaus zugeführt werden. Derzeit kann eine Lebensgefahr nicht ausgeschlossen werden.

Es entstand ein Sachschaden von ca. 5000 Euro.

Für die Dauer der Unfallaufnahme musste die L 158 komplett gesperrt werden.

Das zuständige Verkehrskommissariat der Bonner Polizei hat die weiteren Ermittlungen zur Unfallursache und zum Unfallhergang übernommen.

„Die Schöne und das Biest“ verzaubert als Familien-Musical

Ungeheuer schön: In seinem neuesten Musical „Die Schöne und das Biest“, erzählt das Theater Liberi die berührende Geschichte über die wahre Liebe. Gefühlvolle Eigenkompositionen und viel Poesie entführen Groß und Klein in die Welt dieses bezaubernden Märchens.

Spielort: Brückenforum, Friedrich-Breuer-Straße 17, 53225 Bonn
Datum: Sonntag, 3. November 2019, 15 Uhr – 17 Uhr
Alter: ab 4 Jahren

Weitere Informationen und Tickets

Radfahrer bei Verkehrsunfall in Bonn-Duisdorf schwer verletzt – Ermittlungen wegen des Verdachts der Verkehrsunfallflucht – Polizei bittet um Hinweise

In den Nachmittagsstunden des 26.09.2019 ereignete sich auf der Rochusstraße in Bonn-Duisdorf ein Verkehrsunfall, bei dem ein 48-jähriger Radfahrer schwer verletzt wurde: Gegen 15:30 Uhr wollte eine 51-jährige Fahrerin ihren Pkw in einen Parkplatz einparken, als sie bemerkte, dass neben ihrem Fahrzeug zwei Radfahrer stürzten, die auf dem Radweg neben der Fahrbahn unterwegs waren. Nach dem derzeitigen Ermittlungsstand des zuständigen Verkehrskommissariats 2 wollte ein Radfahrer den anderen in dieser Situation überholen, als die Autofahrerin in die Parklücke fuhr. Hierbei kam es zu einer Berührung zwischen den beiden Radfahrern – sie kamen schließlich beide zu Fall. Der 48-jährige Radler zog sich hierbei schwere Verletzungen zu. Er wurde von alarmierten Rettungskräften nach erfolgter Versorgung vor Ort zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert. Der zweite Radfahrer setzte seine Fahrt fort, ohne sich weiter um den Verletzten zu kümmern. Zu ihm liegen derzeit folgende Beschreibungsmerkmale vor:

„Radfahrer bei Verkehrsunfall in Bonn-Duisdorf schwer verletzt – Ermittlungen wegen des Verdachts der Verkehrsunfallflucht – Polizei bittet um Hinweise“ weiterlesen

Bonn-Duisdorf: Streit in S 23: Couragierte Fahrgäste entreißen Verdächtigem eine Schusswaffe

Zwei couragierte Männer haben am Donnerstagnachmittag (27.09.2019) einem 18-Jährigen in der S 23 von Bonn nach Euskirchen eine Schreckschusswaffe entrissen. Den jungen Mann erwartet nun ein Ermittlungsverfahren wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetz sowie des Verdachts der Körperverletzung. Nach dem bisherigen Ermittlungsstand war der 18-Jährige am Donnerstag, 27.09.2019, gegen 18.15 Uhr, in der S 23 von Bonn nach Euskirchen mit einer Freundin in Streit geraten. In dessen Verlauf, so Zeugenangaben, soll er die Frau festgehalten und geschlagen haben. Dies führte dazu, dass mehrere Fahrgäste sofort den Zugführer informierten. Als weitere Personen sahen, dass der Verdächtige in seinem Hosenbund eine Schusswaffe mit sich führte und begann, ein Magazin mit Patronen zu befüllen, zögerten zwei Männern im Alter von 26 und 27 Jahren nicht lange. Sie entrissen ihm die Waffe. Der Verdächtige lief daraufhin in den hinteren Teil des Waggons. Dort wurden ihm von einem Polizeibeamten der Bonner Polizei, der in seiner Freizeit in ziviler Kleidung mit der Bahn unterwegs war, widerstandslos Handfesseln angelegt. An der Haltestelle Helmholtzstraße in Bonn-Duisdorf wurde der 18-Jährige aus dem Zug geführt und an Beamte der Duisdorfer Polizeiwache übergeben. Die Waffe, es handelt sich um eine Schreckschusswaffe, wurde sichergestellt. Nach Feststellung seiner Personalien und Erstattung der Strafanzeige wurde der Verdächtige wieder auf freien Fuß gesetzt. Die Ermittlungen gegen ihn dauern an.

Kulturrucksack: Radio-Gipfel für Kinder und Jugendliche in Bonn

In der Medienwerkstatt des Katholischen Bildungswerks Bonn findet am Samstag, 12. Oktober 2019, von 10 bis 18 Uhr der 2. Kurux Radio-Gipfel statt. Kurux ist ein Projekt im Rahmen des Kulturrucksacks NRW und vermittelt Kindern und Jugendlichen erstes radiojournalistisches Know-how.
Beim Rado-Gipfel, der in diesem Jahr in Bonn stattfindet, können sich Kinder und Jugendliche im Alter von 10 bis 14 Jahren intensiv mit dem Medium Radio beschäftigen und Radio-Macherinnen und Macher aus anderen Kurux-Redaktionen kennen lernen. Das Angebot ist kostenlos und richtet sich an Kinder und Jugendliche, die bereits in Kurux-Redaktionen gearbeitet haben oder Lust haben mitzumachen.

Der erste Kurux Radio-Gipfel fand im Jahr 2018 in Hamm statt. Die Städte Bonn, Ratingen, Monheim, Hamm, Köln, Paderborn und der Kreis Coesfeld bieten Kurux im Rahmen des Kulturrucksacks NRW an.

Anmeldungen nimmt Susanna Biskup für die Medienwerkstatt im Katholischen Bildungswerk Bonn entgegen: sbiskup@gmx.de. Für weitere Fragen: 0177 – 71 71 61 4. Anmeldeschluss für Bonn ist Freitag, 4. Oktober 2019.

Kulturrucksack NRW

Ziel des Landesprogramms „Kulturrucksack NRW“ ist, allen Kindern und Jugendlichen zwischen 10 und 14 Jahren kostenlose und deutlich kostenreduzierte kulturelle Angebote zu eröffnen. Inzwischen sind über 230 Kommunen an mehr als 70 Kulturrucksack-Standorten beteiligt.