Bonn-Zentrum: Unbekannte raubten Mobiltelefon – Polizei bittet um Hinweise

In der Nacht zu Montag, 27.02.2017, gegen 00:05 Uhr, wurde ein 44-Jähriger nach bisherigem Sachstand auf der Quantiusstraße von zwei Unbekannten verfolgt. In Höhe eines Hotels in Bahnhofsnähe erreichten die Männer den Geschädigten, versetzten ihm von hinten einen Stoß, entrissen ihm sein Mobiltelefon und rannten durch eine Unterführung in Richtung ZOB davon.

Die beiden Unbekannten können bislang als 1,70-1,80 m groß, etwa 25-30 Jahre alt und von schmaler Statur beschrieben werden. Einer der beiden trug Jeans, eine schwarze Lederjacke und hellgrüne Turnschuhe; der andere Jeans und Jeansjacke.

Die Tat wurde im Nachgang bei einer Polizeiwache angezeigt. Das Kriminalkommissariat 32 hat die Ermittlungen in dem Fall aufgenommen und bittet um Hinweise aus der Bevölkerung. Wem zur Tatzeit verdächtige Personen in Tatortnähe aufgefallen sind oder wer Angaben zu deren Identität machen kann, wird gebeten, sich bei den Ermittlern unter der Rufnummer 0228/15-0 zu melden.

Verkehrsunfall mit schwerverletzter Person, Kölnstr., Bonn-Castel

Eine 34j. Fußgängerin wollte die Kölnstr. von der Ellerstr. kommend in Richtung Rheinische Landesklinik überqueren und wurde dabei von einem PKW erfasst, Fahrer 66J., der die Kölnstr. stadtauswärts befuhr. Durch den Aufprall geriet sie gegen einen PKW auf der Gegenfahrbahn, Fahrer 46J., und touchierte diesen leicht. Die Frau wurde vor Ort durch den Notarzt behandelt und anschließend schwerverletzt in ein Krankenhaus verbracht. An den Fahrzeugen entstand leichter Sachschaden. Die Kölnstr. war während der Unfallaufnahme für ca. 30 Minuten gesperrt.

Närrischer Löwe 2017 geht an Bonns älteste Nachwuchsband „dieDrei.1“

Mit dem Närrischen Löwen 2017 hat Oberbürgermeister Ashok Sridharan die Gruppe „dieDrei.1“ ausgezeichnet. Er überreichte die Auszeichnung beim traditionellen Prinzenempfang am Karnevalsdienstag, 28. Februar 2017, im Alten Rathaus. Dabei handelt es sich um ein Jubiläum, denn der Närrische Löwe ist in diesem Jahr zum 25. Mal übergeben worden.

Das Plüschtier wurde zum ersten Mal 1993 an Madame Motterboddem (Ute Groll) verliehen. Seither ging der Löwe in jedem Jahr an Nachwuchskarnevalisten oder ein Nachwuchsensemble. 2010 haben beispielsweise „QuerBeat“ den Löwen erhalten, die mittlerweile zu den Großen im Karneval gehören.

Die diesjährigen Preisträger „dieDrei.1“ sind Bonns „älteste Nachwuchsband“. Die Gruppe ist seit fünf Jahrzehnten in verschiedenen Formationen unterwegs und ursprünglich unter dem Namen „dieDrei“ gegründet worden. Mit ihrer langjährigen Bühnenerfahrung begeistern sie Jung und Alt in Bonn und der Region mit Hits zum Mitsingen und viel Lokalkolorit.

„Großeltern auf Zeit“ in Bonn gesucht – Informationsveranstaltung im Rathaus Beuel

Für das Projekt sucht die Freiwilligenagentur Seniorinnen und Senioren, aber auch jüngere Menschen mit Lebenserfahrung.

BN – Ihr gemeinsames Projekt „Großeltern auf Zeit“ stellen die Freiwilligenagentur Bonn und der Familienkreis Bonn e. V. am Donnerstag, 6. April 2017, vor. Es werden noch Großeltern gesucht, die Zeit, Geduld und Spaß an der Freizeitgestaltung mit Kindern haben und ihre Erfahrungen gerne weitergeben möchten. Dabei sollen sich ausdrücklich nicht nur Seniorinnen und Senioren angesprochen fühlen, sondern auch jüngere Menschen mit entsprechender Lebenserfahrung.

Die kostenlose Veranstaltung findet in der Zeit von 16 bis 17 Uhr in der Mirecourt-Stube im Rathaus Beuel, Friedrich-Breuer-Straße 65, statt.

Anmeldungen nimmt die Freiwilligenagentur Bonn gerne unter der Telefonnummer 0228 – 77 48 48 oder per E-Mail unter freiwilligenagentur@bonn.de entgegen. Weitere Informationen auch unter www.freiwilligenagentur-bonn.de.

Podiumsdiskussion auf der 9. Internationalen MES-Tagung zur HANNOVER MESSE hochkarätig besetzt

Experten und MES-Hersteller diskutieren unter Leitung von Dr. Christine Lötters am 27. April 2017 in Hannover

Moderation Dr. C. Lötters
Moderation Dr. C. Lötters

28. Februar 2017 „Ist Industrie 4.0 ohne MES (un)denkbar“ – so der geplante Titel der Podiumsdiskussion, die am 27.4.2017 die 9. MES Tagung abrunden soll. Während sich die Internationale MES-Tagung zu einem festen Bestandteil der HANNOVER MESSE entwickelt hat, ist die Podiumsdiskussion auf dem besten Wege, dies zu tun. Die bewährte Zweiteilung der Tagung in die Bereiche Prozessfertigung und diskrete Fertigung bleibt bestehen, neu wird der Übergang nach der Mittagspause sein. Hier findet zum Einstieg in den 2. Teil des Tages die Podiumsdiskussion statt.

„Gemeinsam mit den ideellen Trägern der Internationalen MES-Tagung haben wir uns für das neue Zeitfenster und dieses pragmatische Thema entschieden“, erläutert die Inhaberin der Kommunikationsagentur SC Lötters mit Sitz in Bonn.

Gerade in der letzten Zeit wird zunehmend wieder intensiv darüber diskutiert, welchen Nutzen ein MES bei der Realisierung von Industrie 4.0 hat. Grundsätzlich ist diese Diskussion nicht neu. In regelmäßigen Abständen wird darüber diskutiert, ob neben einem ERP-System ein MES ergänzend erforderlich ist. Neu ist jedoch, dass es Stimmen auf dem Markt gibt, die für die Umsetzung des Leitbildes Industrie 4.0 Speziallösungen wie MES (Manufacturing Execution System) als unverzichtbare Tools bezeichnen. „Podiumsdiskussion auf der 9. Internationalen MES-Tagung zur HANNOVER MESSE hochkarätig besetzt“ weiterlesen