Warten auf die Kirschblüte: Knospen noch im Winterschlaf | Infos | Termine 2018

Veröffentlicht am von 1 Kommentar

Jedes Jahr im Frühling gibt es in der Bonner Altstadt ein besonderes Naturereignis zu bewundern: Unzählige Kirschbäume entfalten in den ersten wärmeren Apriltagen ihre volle Blütenpracht und verwandeln die Straßen in ein rosa Blütenmeer. Da die Kirschblüte stark von den Launen des Aprilwetters und dem vorangegangenen Winter abhängt, lässt sich der genaue Zeitpunkt der Blüte kaum vorhersagen. Dieses Jahr ist die Kirschblüte eher spät dran, die meisten Knospen sind noch fest verschlossen. Nur in einigen Seitenstraßen, zum Beispiel in der Maxstraße, blühen die Kirschen schon und stimmen Bonner Kirschblütenfans erwartungsvoll.

Kirschblüte in der Bonner Altstadt

Kirschblüte in der Bonner Altstadt

Am beeindruckendsten ist die Kirschblüte in der Heerstraße und in der Breite Straße. Diese Straßen gleichen für wenige Tage einem regelrechten Kirschblütentunnel. Touristen und Hobbyfotografen aus aller Welt strömen dann in die Altstadt, um das schönste Kirschblütenfoto zu schießen. Diese Bilder gehen dann im wahrsten Sinne des Wortes um die Welt: Zahlreiche Blogger erwähnen die rosa blühende Altstadt in ihren persönlichen Bestenlisten, die Heerstraße wird immer wieder unter den schönsten Alleen der Welt gelistet. In den sozialen Netzwerken ist die Bonner Kirschblüte längst zum Selbstläufer geworden.

Japanische Kirschblüte in Bonner Altstadt

Japanische Kirschblüte in Bonner Altstadt

Inzwischen ist die rosa blühende Altstadt besonders für japanische Touristen, die zu Hause das Kirschblütenfest „Hanami“ feiern, eine sehr beliebte Sehenswürdigkeit. Dies spiegelt sich auch in den Übernachtungszahlen wieder: Im Kirschblütenmonat April verzeichnet die Tourismus & Congress GmbH (T&C) für gewöhnlich ein Plus an Gästen aus dem asiatischen Raum. Seit einigen Jahren kommuniziert die T&C den voraussichtlichen Blütetermin vorab an die entscheidenden Reiseveranstalter, damit viele Touristen aus Fernost auf ihren Europa-Rundreisen einen Bonn-Stopp einplanen.

In der Altstadt wachsen Sorten der Japanischen Blütenkirsche

„Prunus serrulata“ (Japanische Blütenkirsche) heißen die Bäume, welche der Bonner Altstadt die rosa Blütenpracht bescheren. In dem Viertel wachsen verschiedene Sorten dieser Zierkirsche, deren Blütezeiten ab Ende März bis ungefähr Mitte April nach und nach beginnen und sich überschneiden. Es geht los in einer kleinen Sackgasse der Maxstraße, dann blühen nach und nach Zierkirschen in der Michaelstraße, Dorotheenstraße, Franzstraße, Georgstraße, Paulstraße, Wolfstraße und Schützenstraße.

Japanische Kirschblüte in Bonner Altstadt

Japanische Kirschblüte in Bonner Altstadt

Etwas später folgen als erstes Highlight die Maxstraße und die Peterstraße: Dort blühen im April die Japanischen Säulenkirschen (Prunus serrulata ‚Amanogawa‘). Die Blüten dieser etwas zierlicheren Bäume sind hellrosa.

Das große Kirschblüten-Finale steigt ungefähr Mitte April in der Heerstraße und Breite Straße. Dort stehen jeweils rund 60 Japanische Nelkenkirschen (Prunus serrulata ‚Kanzan‘). Diese Kirschensorte ist für ihre besonders üppigen, in kräftigem Rosa leuchtenden Blüten berühmt. Dank ihrer trichterförmigen Kronen schließen sich die Zweige über der Straße zu einem rosa Baldachin und bilden so einen traumhaften Kirschblütentunnel.

Die Blütezeit dauert maximal zehn bis vierzehn Tage – je wärmer es ist, desto schneller ist sie zu Ende. Spätestens Anfang Mai ist der Blütentraum in der Regel vorbei und die Blüten fallen zu Boden.

Kirschbäume sollten Farbe in die Altstadt bringen

Die Kirschblüte ist von Jahr zu Jahr ein prachtvolleres Ereignis in der Altstadt, seit die Zierkirschen Ende der 80er-Jahre im Zuge einer umfassenden Stadteilsanierung gepflanzt wurden. Vorher war die Altstadt ein in die Jahre gekommenes Handwerkerviertel, geprägt von Durchgangsverkehr und grauen Fassaden. Die Sanierung sollte die ökologische Situation und die Wohnqualität im Viertel verbessern. So wurden die historischen Fassaden erneuert, der Verkehr beruhigt und die Straßen und Hinterhöfe begrünt. Die Japanischen Blütenkirschen am Wegesrand sollten einen besonderen Farbakzent in der Altstadt setzen. Dass die rosa Blüten einst zum Publikumsmagneten und Markenzeichen des Viertels werden würden, hat dabei alle Erwartungen übertroffen.

Informationen zur Kirschblüte in Bonn gibt es auch unter www.bonn.de/@kirschbluete.

1 Kommentar zu “Warten auf die Kirschblüte: Knospen noch im Winterschlaf | Infos | Termine 2018

  1. Hoffentlich haben wir bis dahin besseres Wetter!

Dein Kommentar hierzu:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen