Tannenbusch: Unbekannter bedrängt Fußgängerin sexuell – Polizei bittet um Hinweise zu etwa 20-jährigem Tatverdächtigen

Die Bonner Polizei fahndet nach einem Unbekannten, der am Sonntagabend eine 67-jährige Frau in Bonn-Tannenbusch sexuell bedrängt und sich vor ihr entblößt hat.

Am Sonntagabend, 29.01.2018, meldete eine Frau der Polizei, dass
sie gegen 21.05 Uhr auf der Straße Im Tannenbusch von einem etwa 20
Jahre alten Mann umklammert und sexuell bedrängt worden sei.
Außerdem, so der bisherige Ermittlungsstand, entblößte er sich vor
ihr. Als die Fußgängerin zu ihrem Mobiltelefon griff, wurde ihr dies
von dem Unbekannten aus der Hand gerissen. Mit dem Telefon lief der
Unbekannte davon. Die Frau informierte kurze Zeit später die Polizei.
Die sofort eingeleitete Fahndung nach dem Tatverdächtigen verlief
bislang ergebnislos. Er wurde von der Zeugin wie folgt beschrieben:
– 1,60- 1,70 cm groß
– ca. 20 Jahre alt – Sprach gebrochenes Deutsch
– zierlich
– dunkelhaarig
– bekleidet mit einer Jeans, einer dunklen Jacke und weißen Turnschuhen

Wer Hinweise zu dem Tatverdächtigen geben kann, wird gebeten, unter der Rufnummer 0228 /150 mit dem Kriminalkommissariat 12 Kontakt aufzunehmen. Die Bonner Polizei prüft insbesondere einen möglichen Tatzusammenhang mit dem Auftreten eines Exhibitionisten, der sich am Freitag, 26.01.2018, morgens um 07.10 Uhr in der Düne in Alt-Tannenbusch, gegenüber einer 19-Jährigen gezeigt hat ( siehe auch unsere Pressemeldung vom 26.01.2018) und weiteren Fällen.