Schlagwort-Archive: Weiberfastnacht

Karneval feiern in Bonn ohne Alkoholexzesse bei Kindern und Jugendlichen

Stadt und Polizei stellen ihr Konzept für den Kampf gegen Alkoholmissbrauch an Karneval vor und setzen auf Aufklärung, Kontrolle und ein Partyangebot ohne Alkohol. Das Jugendamt veranstaltet mit Unterstützung von [amazon_textlink asin=’B001PMXID8′ text=’Haribo‘ template=’ProductLink‘ store=’bonn-21′ marketplace=’DE‘ link_id=’7e0259e2-0e41-4bea-a467-b3088e300504′] wieder eine Party auf dem Münsterplatz. Der „bonner event sprinter“ kommt in Tannenbusch, Ippendorf, Beuel und beim Rosenmontagszug zum Einsatz.

Mit dem Drei-Säulen-Konzept „Prävention, Kontrolle und Angebot“ wollen Stadt und Polizei fröhlichen Karneval ohne Alkoholexzesse für Teenager insbesondere an Weiberfastnacht sicherstellen.
Bereits im Vorfeld der Weiberfastnacht werden Polizei und Ordnungsamt aktiv auf Gastwirte und Ladeninhaber zugehen und an die Einhaltung der Vorschriften zum Jugendschutz erinnern. So dürfen Bier, Wein und Sekt an unter 16-Jährige nicht verkauft werden. Branntweinhaltige Alkoholika gehen nur an Erwachsene.

Polizei und Stadtordnungsdienst greifen durch

An den Karnevalstagen legen Polizei und Stadtordnungsdienst den Fokus dann auf Kontrollen. Zum einen wird überprüft, inwiefern die Bemühungen zur Prävention Wirkung zeigen und der Jugendschutz eingehalten wird. An Weiberfastnacht wird allgemein die Präsenz in Beuel, in der Innenstadt und an anderen Treffpunkten erhöht. Der Stadtordnungsdienst ist mit bis zu 50 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Einsatz, davon an Weiberfastnacht und Rosenmontag allein jeweils 19 mit dem Schwerpunkt Jugendschutz. Kinder und Jugendliche, die mit Alkohol oder Tabakwaren erwischt werden, werden aufgefordert, die Flaschen auszuleeren und die Packungen abzugeben. Karneval feiern in Bonn ohne Alkoholexzesse bei Kindern und Jugendlichen weiterlesen

Rathaussturm an Weiberfastnacht: Imbissstand zu vergeben

Die Stadt Bonn vergibt anlässlich des traditionellen Rathaussturms an Weiberfastnacht am Donnerstag, 28. Februar 2019, in Bonn-Beuel eine Standfläche auf dem Rathausvorplatz für einen Imbissstand. Die Bewerbungen müssen bis zum 17. Januar 2019 bei der Bezirksverwaltungsstelle vorliegen.

Die Fläche geht an den Höchstbietenden. Das Mindestgebot für einen Imbissplatz beträgt 690 Euro. Nur angemessene Angebote werden berücksichtigt und niemand hat einen Anspruch auf den Zuschlag. Die Stadt kann den Vertrag zu den Konditionen des Höchstgebotes zweimal um ein weiteres Jahr zu verlängern. Die Verlängerung wird bis zum 30. Juni des jeweiligen Jahres ausgesprochen.

Die Gebotsunterlagen gibt es online auf www.bonn.de/ausschreibungen, sie können auch telefonisch bei der Bezirksverwaltungsstelle Beuel angefordert werden unter 0228 – 77 49 15 oder schriftlich: Bezirksverwaltungsstelle Beuel, Friedrich-Breuer-Straße 65, 53225 Bonn. Die Flächen für die beiden Ausschankplätze, die Ende Oktober 2018 ebenfalls ausgeschrieben worden sind, wurden bereits vergeben.

Rathaussturm an Weiberfastnacht: Standplätze für Getränke- und Imbissstände zu vergeben

Die Bundesstadt Bonn vergibt anlässlich des traditionellen Rathaussturms an Weiberfastnacht am Donnerstag, 28. Februar 2019, in Beuel Standflächen auf dem Rathausvorplatz zur Bewirtschaftung von zwei Ausschankwagen und einem Imbissstand. Abgabetermin für die vollständigen Bewerbungsunterlagen ist Montag, 10. Dezember 2018.

Die Vergabe der Flächen erfolgt gegen Höchstgebot. Hierbei kann ein Angebot für die Bewirtschaftung von zwei Ausschank-Plätzen und/oder einem Imbissplatz abgegeben werden. Das Mindestgebot für zwei Ausschankplätze beträgt 2000 Euro, für einen Imbissplatz gilt das Mindestgebot von 690 Euro. Berücksichtigt werden nur angemessene Angebote. Ein Anspruch auf Zuschlag besteht nicht. Die Stadt Bonn kann den Vertrag über die Standflächen auf dem Rathausvorplatz anlässlich des Rathaussturms zu den Konditionen des jeweiligen Höchstgebotes zweimal um ein weiteres Jahr verlängern. Die jeweilige Verlängerung wird bis zum 30. Juni des Jahres ausgesprochen. Rathaussturm an Weiberfastnacht: Standplätze für Getränke- und Imbissstände zu vergeben weiterlesen

Närrischer Löwe 2018 geht an Bottemelech’s Jonge

Mit dem Närrischen Löwen 2018 hat Oberbürgermeister Ashok Sridharan die Gruppe „Bottemelech’s Jonge“ ausgezeichnet. Er überreichte die Auszeichnung beim traditionellen Prinzenempfang am Karnevalsdienstag, 13. Februar 2018, im Alten Rathaus. Närrischer Löwe 2018 geht an Bottemelech’s Jonge weiterlesen

Gute Stimmung an Weiberfastnacht trotz Kälte

Bonn – Stadtordnungsdienst, Rettungsdienst, Feuerwehr und das Team des Bonner Event Sprinters ziehen insgesamt eine positive Bilanz der Feierlichkeiten an Weiberfastnacht. Auch die After School Party des Jugendamtes auf dem Münsterplatz ist sehr gut besucht gewesen.

Bilanz von Feuerwehr und Rettungsdienst

Die Feuerwehr rückte an Weiberfastnacht in der Zeit von 10 bis 19 Uhr rund um den Umzug, den Rathaussturm und die Feierlichkeiten am Beueler Rheinufer zu elf Rettungsdiensteinsätzen aus. Bei zwei Einsätzen wurde ein Notarzt hinzugezogen. Der Rettungsdienst wurde durch vier zusätzliche Rettungswagen der Bonner Hilfsorganisationen verstärkt, und ein Verbindungsbeamter der Feuerwehr war in der Koordinierungsgruppe im Rathaus Beuel vertreten. Gute Stimmung an Weiberfastnacht trotz Kälte weiterlesen