Martinszüge im Online-Stadtplan abrufbar

Ab Anfang November 2019 ziehen wieder rund 60 Martinszüge durch die Bonner Ortsteile. Auch in diesem Jahr sind die Züge im Online-Stadtplan der Bundesstadt Bonn abrufbar. Die einzelnen Züge lassen sich leicht über die Karte finden und werden zusätzlich nach Datum und Stadtbezirk sortiert aufgelistet.
Das Amt für Bodenmanagement und Geoinformation hat mit seinen Auszubildenden in Abstimmung mit den Veranstaltern die genauen Zugwege sowie die Anfangs- und Endzeiten zusammengetragen. Die Martinszüge können auch unterwegs mit dem Smartphone über den mobilen Stadtplan abgefragt werden. Alle Infos und Links gibt es unter www.bonn.de/martinszuege.

Großer Martinszug am Freitag, 8. November 2019

Allein beim großen Umzug am Freitag, 8. November 2019, ziehen rund 1300 Kinder mit ihren bunten Laternen durch die Innenstadt. Los geht es um 17.15 Uhr auf dem Münsterplatz. Der Zugweg führt über Remigiusstraße, Acherstraße, Dreieck, Münsterplatz an der Post vorbei, Windeckstraße, Bottlerplatz, Sterntor, Vivatsgasse und Sternstraße zum Markt, wo das große Martinsfeuer abgebrannt wird.

„Martinszüge im Online-Stadtplan abrufbar“ weiterlesen

Adventszauber mit Aussichtsturm: Bonner Weihnachtsmarkt startet am 23. November

Wenn am Freitag, 23. November 2018, der Weihnachtsmarkt in der Bonner Innenstadt startet, feiert er runden Geburtstag. Denn 1968 fand er zum ersten Mal in seiner heutigen Form auf dem Münsterplatz statt. Als besondere Attraktion wird deshalb ein 81 Meter hoher Aussichtsturm auf den Remigiusplatz platziert, der einen großartigen Überblick über das vorweihnachtliche Treiben in der festlich geschmückten Innenstadt verspricht.

Der von Pützchens Markt bekannte Aussichtsturm „City Skyliner“ wird während des Marktes zur längsten Weihnachtskerze Bonns. 60 Personen finden in der barrierefrei zugänglichen, gläsernen Aussichtskabine Platz. Diese bietet nach gemütlicher Fahrt aus 72 Metern Höhe einen beeindruckenden 360-Grad-Rundumblick über Bonn bis ins Umland. Festlich dekoriert und illuminiert wird der Turm zudem weithin sichtbarer Blickfang des Marktes sein.

Budenstadt für 30 Tage

30 Tage lang bis Sonntag, 23. Dezember, kann man beim Bummel durch die Budenstadt den zahlreichen Kunsthandwerkerinnen und Kunsthandwerkern bei der Arbeit über die Schulter schauen, Weihnachtsschmuck oder Geschenke fürs Fest besorgen und weihnachtliche Leckereien genießen. Nur am Totensonntag, 25. November, bleibt der Markt geschlossen.

Die Verkaufsstände sind täglich von 11 bis 21 Uhr geöffnet. Die Imbiss- und Ausschankbetriebe bleiben länger offen, und zwar sonntags bis donnerstags von 11 bis 21.30 Uhr sowie freitags und samstags von 11 bis 22.30 Uhr. „Adventszauber mit Aussichtsturm: Bonner Weihnachtsmarkt startet am 23. November“ weiterlesen

Fahrräder entfernen: Aufbau für den Bonner Weihnachtsmarkt beginnt

Die vorbereitenden Arbeiten für den Weihnachtsmarkt in der Bonner Innenstadt haben begonnen. Bereits ab Montag, 12. November 2018, werden deshalb die Fahrradständer auf der Veranstaltungsfläche vorübergehend abgebaut. Räder müssen dann woanders abgestellt werden.

Der Bonner Weihnachtsmarkt findet vom 23. November bis 23. Dezember 2018 statt. Bereits jetzt laufen die vorbereitenden Arbeiten, werden etwa Standplätze markiert. Damit der Aufbau der rund 180 Verkaufsstände auf Münsterplatz, Bottlerplatz, Friedensplatz, Remigiusplatz und Mülheimer Platz sowie in den Anbindungsstraßen zwischen den einzelnen Plätzen, der Windeckstraße und der Vivatsgasse reibungslos ablaufen kann und die Buden genug Platz haben bzw. Rettungswege frei gehalten werden müssen, müssen die Fahrradständer dort für die Zeit des Weihnachtsmarktes weichen. „Fahrräder entfernen: Aufbau für den Bonner Weihnachtsmarkt beginnt“ weiterlesen