Schlagwort-Archiv: Viktoriaviertel

Viktoriakarree – Taschenbuch von Boris-Schafgans

Veröffentlicht am von

Umgeben von vier Straßen, befindet sich an der Südostflanke des historischen Stadtkerns von Bonn das sogenannte »Viktoriakarree«. Als »Block 1« bezeichnet, nahm der Wiederaufbau der zerstörten Innenstadt nach dem Krieg von hier aus seinen Anfang, noch bevor Bonn zur Hauptstadt erklärt wurde.

Um das Viktoriakarree ist ein veritabler Streit entbrannt. Die Planungen eines österreichischen Investors sehen den Abriss großer Teile des Karrees vor und erfordern den Verkauf weitflächiger kommunaler Liegenschaften. Während die einen den Verlust gewachsener Strukturen befürchten und sich dagegen wehren, dass die Umformung des Viertels in direkter Nachbarschaft zur Universität soziale Entfremdung, ästhetischen Ruin und den Fortfall öffentlicher Einrichtungen zur Folge haben könnte, setzen die anderen auf ihr Konzept der wirtschaftlichen Zukunft: In dem bislang eher unprätentiösen Bereich soll ein Shopping Center großen Stils entstehen, das der verschuldeten Stadt ein Zentrum des Handels mit Ausstrahlung in die gesamte Region verspricht. Kulturelle Institutionen wie das Stadtmuseum, das seinen Sitz im Viktoriakarree hat, sind hier nicht mehr vorgesehen. Weiterlesen

Bürgerwerkstatt Viktoriakarree: Ausstellung der Entwürfe im Stadthaus

Veröffentlicht am von 0 Kommentare

Von Freitag, 6. Oktober, bis einschließlich Mittwoch, 18. Oktober 2017, sind die Pläne der vier Entwürfe der Planerteams für die Bürgerwerkstatt Viktoriakaree im Foyer des Stadthauses, Berliner Platz 2, ausgestellt.

Die vier Entwürfe sind Ergebnis der seit Anfang des Jahres laufenden Bürgerwerkstatt, bei der Ideen zur künftigen Nutzung des Viktoriakarrees gesammelt wurden. Diese wurden zu Thesen und Prüfaufträgen für die Planer verdichtet. Darauf aufbauend haben die Planer Entwürfe für die weitere Entwicklung des Areals zwischen Rathausgasse, Franziskanerstraße, Belderberg und Stockenstraße entwickelt.

Die Entwürfe waren Gegenstand der Sitzung der Empfehlungskommission am 30. September 2017. Die Empfehlungen werden in die politischen Gremien eingebracht. Diese sollen zunächst die Fachausschüsse durchlaufen und im Dezember 2017 im Rat beraten werden

Die Ausstellung im Stadthaus ist montags bis donnerstags von 8 bis 18 Uhr sowie freitags von 8 bis 16 Uhr zu sehen.

Wettbewerb Viktoriakarree: Mehrheitsempfehlung lässt vom Viertel auch nicht viel übrig

Veröffentlicht am von 0 Kommentare

Zum Ergebnis der Empfehlungskommission hinsichtlich der zukünftigen Gestaltung des Viktoriakarrees erklärt Holger Schmidt, Mitglieder der Kommission und planungspolitischer Sprecher der Linksfraktion Bonn:

Wettbewerb Viktoriakarree: Mehrheitsempfehlung lässt vom Viertel auch nicht viel übrig

Die Empfehlungskommission zur Zukunft des Viktoriakarrees hat eine mehrheitliche Entscheidung getroffen, die vor allem durch das doppelte Stimmgewicht der sieben „Experten“ so eindeutig erscheint. Tatsächlich haben sieben Kommissionsmitglieder für den wesentlich bestandsnäheren Entwurf von Scheuvens & Wachten plus gestimmt und nicht für den nun gekürten Sieger. In einer zweiten Abstimmung stimmten darüber hinaus sechs explizit gegen den jetzigen Siegerentwurf von skt. Die im Generalanzeiger vermeldeten Enthaltungen bezogen sich inhaltlich auf die weich formulierte Empfehlung zum Siegerentwurf, den östlichen Teil des dann zweigeteilten Viktoriakarrees weniger radikal umzugestalten als den westlichen. Dieser Entwurf sieht nämlich vor, das Karree in zwei Blöcke zu teilen und zwischen diesen eine neue Straße zu bauen. Weiterlesen

Bürgerwerkstatt zur Zukunft des Viktoriaviertels | SIGNA erhöht mit Ausstiegsankündigung Druck auf Politik und Verwaltung

Veröffentlicht am von 0 Kommentare

Viva Viktoria BonnViva Viktoria! kritisiert Versuch der Deligitimierung

Kein Zurück zu Gesprächen hinter verschlossenen Türen!

Drei Tage vor dem Abschluss der Bürgerwerkstatt zur Zukunft des Viktoriaviertels kritisiert die SIGNA in einem sechsseitigen Brief an Oberbürgermeister Sridharan in einem Rundumschlag die erzielten Ergebnisse, den Beteiligungsprozess und die Rolle der Stadt im Beteiligungsverfahren und kündigt ihren Ausstieg aus dem „laufenden Prozess“ an. Gleichzeitig unternimmt der Münchner Investor den Versuch, im kleinen Kreis unter Ausschluss der Öffentlichkeit mit der Bonner Stadtspitze Gespräche „zur Abstimmung der Interessen“ zu führen. Weiterlesen

Viva Viktoria! schlägt vor: Pantheon ins Viktoriabad!

Veröffentlicht am von 0 Kommentare
Initiative schlägt vor: Pantheon ins Viktoriabad!

Initiative schlägt vor: Pantheon ins Viktoriabad!

Anfang September 2017 haben sich mehrere Architekturbüros in der laufenden Bürgerwerkstatt zur Zukunft des Viktoriaviertels für eine kulturelle Nutzung der Schwimmhalle des ehemaligen Viktoriabades ausgesprochen. Die Initiative Viva Viktoria! schlägt nun eine zukünftige Nutzung des Viktoriabades durch das Bonner Pantheon vor. Die Initiative unternimmt damit wenige Tage vor der entscheidenden Sitzung der „Empfehlungskommission“ am 30.9.2017 den Versuch, zu einer weitgehend einvernehmlichen Nutzungsempfehlung der Kommission aus Fachexperten, Politik, Verwaltung und Bürgerschaft für das zentrale städtische Gebäude des Viktoriaviertels beizutragen. Weiterlesen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen