Schlagwort-Archive: Stiftsplatz

Masterplan Innere Stadt 2.0: Stadt Bonn beantragt Fördermittel

Zahlreiche bedeutende Städtebauprojekte möchte die Stadt Bonn in den Jahren 2020 bis 2027 realisieren. Der Rat der Stadt Bonn beauftragte am 26. September 2019 die Stadtverwaltung, fristgerecht bis Ende September 2019 beim Land Nordrhein-Westfalen Fördermittel zu beantragen.
Insgesamt werden 20 Maßnahmen zur Bezuschussung angemeldet. So soll beispielsweise die Rheinpromenade umgebaut werden. Die Umgestaltung, für die Gesamtkosten von rund 22,5 Millionen Euro geschätzt sind, soll in drei Bauabschnitten und unter Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger umgesetzt werden. Der zweite Bauabschnitt für die Grünfläche Stockentor bis Alter Zoll sind zwei Millionen Euro kalkuliert.

Während für den Bereich des Windeckbunkers mit seiner Grünfläche ein Strukturkonzept für eine Nachnutzung des Bunkers und eine Gestaltung des öffentlichen Raums erstellt wird, welche im Förderzeitraum erfolgen soll (Schätzkosten: 700.000 Euro), soll der Stiftsplatz für rund 900.000 Euro umgestaltet werden. In diesem Zusammenhang soll der Abschnitt der Kölnstraße, zwischen Wilhelmsplatz und Bertha-von-Suttner-Platz, attraktiver gestaltet werden (Schätzkosten 3,4 Millionen Euro).

Masterplan Innere Stadt 2.0: Stadt Bonn beantragt Fördermittel weiterlesen

Christusbrunnen auf dem Stiftsplatz sprudelt bald wieder | Bonn sucht Brunnenpaten

Der Christusbrunnen auf dem Stiftsplatz hatte erheblich unter Umwelteinflüssen und Vandalismus gelitten und lag seit Jahren trocken. Ab Ende August – ziemlich genau 140 Jahre nach seiner Einweihung – sprudelt das aus drei verschiedenen Natursteinen bestehende Wasserspiel wieder. Das Tiefbauamt der Stadt Bonn hat die seit 1991 unter Denkmalschutz stehende Brunnenanlage restaurieren und die Technik erneuern lassen. Spätestens am Samstag, 31. August, wird der Brunnen in Betrieb genommen.

Die Restaurierung erfolgte in enger Abstimmung mit der Unteren Denkmalbehörde der Stadt Bonn durch das Büro Sandner Architekten aus Königswinter, das bereits bei der Sanierung des denkmalgeschützten Alten Zolls involviert war. Rund 210.000 Euro kostete die Instandsetzung und Sanierung der Anlage, die 1878/79 errichtet wurde. Die Arbeiten starteten Ende Januar 2019 und blieben im veranschlagten Zeit- und Kostenrahmen. Christusbrunnen auf dem Stiftsplatz sprudelt bald wieder | Bonn sucht Brunnenpaten weiterlesen