Schlagwort-Archive: Stadthaus

Martinslaternen erleuchten Foyer im Stadthaus

Im Stadthaus ist wieder die traditionelle Martinsfackelausstellung im Foyer zu bestaunen. 170 bunte Laternen von 30 Kindertagesstätten und drei Schulen aus dem Stadtbezirk Bonn sind noch bis Donnerstag, 31. Oktober 2019, ausgestellt. Sie können zu den Öffnungszeiten des Stadthauses, von Montag bis Donnerstag von 8 bis 18 Uhr und freitags von 8 bis 16 Uhr besichtigt werden.

Von Fabelwesen über Tiermotive und Gruselmonster bis hin zur klassischen, mit Sternen und bunten Farben bedruckten Laterne. Das Stadthausfoyer wird noch bis Ende Oktober von den Lichtern der 170 mit viel Liebe gestalteten Fackeln erleuchtet.
Kinder aus 30 Kindertagesstätten und drei Schulen des Stadtbezirks Bonn beteiligten sich in diesem Jahr an der großen Bastelaktion und stellen ihre kleinen und großen Kunstwerke für die traditionelle Martinsfackelausstellung im Stadthaus zur Verfügung.
Offiziell eröffnen wird sie Bezirksbürgermeisterin Brigitta Poppe-Reiners am Donnerstag, 10. Oktober 2019, um 16 Uhr. Im Anschluss wird Felix Holtkamp als Sankt Martin den Kindern die Geschichte des römischen Soldaten erzählen, der seinen Mantel mit einem frierenden Bettler teilte.
Gemeinsam mit dem Chor der Karlsschule dürfen die rund 200 erwarteten Kinder mit ihren Eltern, Erzieherinnen und Erziehern sowie Lehrerinnen und Lehrern dann die gelernten Martinslieder zum Besten geben. Als Belohnung gibt es zuletzt noch von Sankt Martin und der Bezirksbürgermeisterin frische Weckmänner für alle. Martinslaternen erleuchten Foyer im Stadthaus weiterlesen

„Ich bin …“: Ausstellung im Stadthaus stellt Flüchtlinge vor

Mit persönlichen Porträts stellen sich Flüchtlinge, die in Bonn Unterkunft gefunden haben, in einer Ausstellung des Vereins Abenteuer Lernen vor. Sie ist bis zum 30. September im Foyer vor dem Ratssaal im Stadthaus zu sehen.

2015 flüchteten viele Frauen, Männer und Kinder aus kriegführenden Ländern auf den unterschiedlichsten Fluchtrouten nach Deutschland und in andere Länder. Die Wege waren oft sehr gefährlich. Bei wöchentlichen Treffen beim Verein Abenteuer Lernen haben sie erzählt, was sie in ihrer Heimat und auf der Flucht erlebt haben. Gemeinsam wurde eine Ausstellung konzipiert, welche die einzelnen Geschichten erzählt. Das Projekt ist ein Beitrag, um der Stigmatisierung und Anonymisierung von Schutzsuchenden in Deutschland etwas entgegenzusetzen.
Ende November wird die Ausstellung auch im Kult 41 gezeigt. Hier findet am 21. November um 19 Uhr eine Vernissage statt.
Weitere Informationen gibt es unter www.abenteuerlernen.org.

Briefwahl am Freitag nur noch im Wahlbüro | #Europawahl

Briefwahl am Freitag nur noch im Wahlbüro
Bis Donnerstagmorgen lagen bei der Stadt 52 300 Briefwahlanträge vor. Am Freitag, 24. Mai 2019, besteht die letzte Gelegenheit für die direkte Briefwahl in den Wahlbüros. Kurzentschlossene, die noch keine Briefwahl beantragt haben, können dort den Antrag stellen und die Unterlagen vor Ort ausfüllen. Die Wahlbüros öffnen am Freitag von 8 bis 18 Uhr.

In diesen Wahlbüros gibt es am Freitag von 8 bis 18 Uhr die Gelegenheit zur direkten Briefwahl:
• Stadtbezirk Bonn: Stadthaus, Berliner Platz 2, Eingangshalle,
• Bad Godesberg: Rathaus Bad Godesberg, Kurfürstenallee 2 bis 3,
• Beuel: Rathaus Beuel, Friedrich-Breuer-Straße 65,
• Hardtberg: Rathaus Duisdorf, Villemombler Straße 1.
Fragen rund um die Wahlen kann man per E-Mail oder telefonisch an das Wahlamt richten: wahlen@bonn.de; 0228 – 77 22 55. Briefwahl am Freitag nur noch im Wahlbüro | #Europawahl weiterlesen

Hilfe beim Antrag zur Aufnahme in das Wählerverzeichnis

Das Bundesverfassungsgericht hat Mitte April entschieden, dass Menschen, für die Betreuungspersonen bestellt sind und schuldunfähige Straftäter nicht mehr automatisch vom Wahlrecht ausgeschlossen werden dürfen. Sie können jetzt noch die Teilnahme an der Europawahl beantragen.

Da das Wählerverzeichnis zur Europawahl entsprechend der vorgesehenen gesetzlichen Frist am 14. April 2019 abgeschlossen wurde, müssen betroffene Personen, die an der Europawahl teilnehmen wollen, einen Antrag auf Aufnahme in das Wählerverzeichnis stellen. Die Anträge können schriftlich oder persönlich in den vier Wahlbüros der Stadtbezirke gestellt werden. Es ist auch möglich die Aufnahme von einer bevollmächtigten Person beantragen zu lassen. Dann muss entweder eine Vollmacht oder die Bestellungsurkunde zur Betreuung vorgelegt werden. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Wahlbüros helfen gern weiter: Hilfe beim Antrag zur Aufnahme in das Wählerverzeichnis weiterlesen

Auch in Bonn bei Kälte auf Obdachlose achten | Dringend gesucht: Isomatten und Schlafsäcke

Angesichts der vorhergesagten Minustemperaturen in den nächsten Tagen ruft die Stadt Bonn Bürgerinnen und Bürger dazu auf, auf hilfebedürftige Personen zu achten und im Notfall Hilfe zu rufen.

Wenn die Temperaturen sinken, wird das Leben auf der Straße für Obdachlose zum doppelten Überlebenskampf. Jede Übernachtung unter freiem Himmel birgt Risiken bis hin zum Tod durch Unterkühlung. Hinweise über hilfebedürftige obdachlose Menschen nehmen die Polizei sowie die Hotline des Stadtordnungsdienstes unter 0228 – 77 33 33 entgegen (montags bis freitags von 7 bis 1 Uhr sowie samstags, sonntags und an Feiertagen von 10 bis 1 Uhr).

Wohnungslose Männer in Bonn finden rund um die Uhr Zuflucht im Prälat-Schleich-Haus des Caritasverbandes in der Thomastraße. Einen weiteren Unterschlupf für wohnungslose Menschen bietet der Verein für Gefährdetenhilfe (VFG), der für die Stadt Bonn die Notunterkunft ‚Haus Sebastian‘ in der Sebastianstraße 131 betreibt. Hier können bis zu 80 Frauen und Männer untergebracht werden, die in anderen Einrichtungen der Bonner Wohnungslosenhilfe noch nicht oder nicht mehr aufgenommen werden. Auch in Bonn bei Kälte auf Obdachlose achten | Dringend gesucht: Isomatten und Schlafsäcke weiterlesen