Stadtgartenkonzerte am 16. und 17. August am Alten Zoll | Der Eintritt ist frei.

Weiter geht es mit den Stadtgartenkonzerten am Freitag und Samstag, 16. und 17. August 2019, auf der Bühne am Alten Zoll. Der Eintritt ist frei.

Der Freitagabend beginnt um 19 Uhr mit „Pulsar Trio“. Mit scheinbar gegensätzlichen Instrumenten wie Sitar, Piano und Drums lässt das Pulsar-Trio einen neuartigen Klangraum entstehen. Um 20.30 Uhr tritt die rumänische Band „Zmei 3“ auf. Die Band schafft aus Blues, Rock und Jazz einen neuen Balkan-Soul. Beide Konzerte werden vom NRW Kultursekretariat gefördert.

Am Samstag beginnt der Abend um 18.30 Uhr mit dem Psychedelic-Jazzpop-Duo aus Bonn Jule und Uwe. Um 19.30 Uhr geht es weiter mit „Cbus“ und ihrer rheinischer Surf’n’Roll-Musik. Zum Abschluss des Abend spielt die Gruppe „Dead Man’s Eyes“ ab 20.45 Uhr Psychedelic-Rock.

Die Konzerte am Freitag, 9. August 2019, ist wegen Starkregen und einer Unwetterwarnung ausgefallen. Das Kulturamt der Stadt Bonn wird die Bands in den nächsten Jahren wieder zu den Stadtgartenkonzerten einladen, um die Konzerte nachzuholen.

Das gesamte Programm zur Stadtgartenreihe gibt es auf www.bonn.de/stadtgartenkonzerte.

Stadtgartenkonzerte am 9. und 10. August am Alten Zoll – Der Eintritt ist frei

Stadtgartenkonzerte am 9. und 10. August am Alten Zoll
Das zweite Wochenende der Stadtgartenkonzerte am Freitag und Samstag, 9. und 10. August 2019, bietet ein abwechslungsreiches Programm. Zusätzlich zu den Konzerten findet am Samstag der Tag der Stadtmusik auf dem Friedensplatz, dem Bottlerplatz, auf dem Markt und auf dem Kaiserplatz statt. Der Eintritt ist frei.

Der Freitag ist der Frauenpower-Tag bei den Stadtgartenkonzerten 2019. Los geht es um 19 Uhr mit der Band „Rapture“. Die junge Bonner Band bietet auf der Bühne am Alten Zoll Raggae, Funk und Rock. Weiter geht es um 20.30 Uhr mit der Gruppe „Frollein Smilla“. Die Band lässt sich nicht auf ein Genre festlegen. In ihrer Musik treffen Gitarrenrifs auf sanfte Pianoklänge und Piratenchöre auf romantisches Akkordeon.
Am Samstag präsentiert sich um 18.30 Uhr die Singer/Songwriterin Maren Schlicht. Situationen, die sie inspirieren und beschäftigen, wandelt sie kreativ in Musik um. Danach geht es um 19.25 Uhr mit dem Duo „Sign in Rossa“ weiter. Mit ihrer minimalistischen Ausstattung, Drums und Gitarre oder Bass und Percussion, klingt der Sound satt und komplett. Anschließend tritt um 20.20 Uhr „wildfire.“ auf. Die Musik der Sieger des Bandcontests „Toys2Masters 2018“ besticht durch eingängige Melodien, die zum Tanzen, aber auch zum Nachdenken animieren. Um 21.15 Uhr gibt es Musik aus Köln. „Helga Weiss“ machen Popmusik und schreiben deutschsprachige Songs über die Liebe. Alle Auftritte werden vom Musiknetzwerk Bonn präsentiert. „Stadtgartenkonzerte am 9. und 10. August am Alten Zoll – Der Eintritt ist frei“ weiterlesen

Stadtgarten Konzerte am 24. und 25. August am Alten Zoll

Umsonst und draußen heißt es auch wieder am Freitag, 24. August, und am Samstag, 25. August 2018, am Alten Zoll. Die Stadtgartenkonzerte bringen bis zum 1. September lokale und internationale Künstler nach Bonn.

Der Freitag wird ein Bonner Vielfalt-Abend am Alten Zoll. Das Duo „Meoneo“ präsentiert sich um 18.30 Uhr. Claudia Huismann und Werner Krotz-Vogel aus Bonn spielen Jazz- und Popmusik. Um 19.30 Uhr steht die indonesisch-deutsche Musikgruppe „BonnIndo“ auf der Bühne. Das Besondere an der Band ist die Mischung aus der indonesischen Dangdut-Musik und afrikanischen Elementen, welche sich sowohl bei der Wahl der Instrumente als auch in den Rhythmen wiederfindet. Man spürt die vielfältigen Einflüsse aus aller Welt, denn schon Dangdut selbst setzt sich – neben den indonesischen Bestandteilen – aus dem zusammen, was Reisende, Einwanderer und Kolonialherren aus China, Europa und dem arabischen Raum mitbrachten. „Stadtgarten Konzerte am 24. und 25. August am Alten Zoll“ weiterlesen

Bonner Stadtgartenkonzerte 2018

Stadtgartenkonzerte 2018
„Umsonst und draußen“ – Bühne am Alten Zoll
3. August bis 1. September „Bonner Stadtgartenkonzerte 2018“ weiterlesen

Den Rheinischen Kultursommer in Bonn erleben

BONN – Sommer, Sonne und Kultur – dafür steht der Rheinische Kultursommer in 2018 bereits zum fünften Mal. Bis zum Herbstbeginn am 23. September 2018 bündelt der Rheinische Kultursommer auch in diesem Jahr Veranstaltungen aus den Bereichen Kunst und Kultur im Rheinland. Vom Niederrhein bis zum Siebengebirge und vom Bergischen Land bis in die Region Aachen und dem Dreiländereck präsentiert sich die Metropolregion Rheinland kulturell. „Den Rheinischen Kultursommer in Bonn erleben“ weiterlesen

Bilanz und Ausblick zu Bonner Projekten des Kulturamtes 2017 und 2018

Auch im kommen Jahr veranstaltet das Kulturamt der Stadt lokale, regionale und internationale Projekte: Darunter das Rheinische Lesefest Käpt’n Book, die Stadtgartenkonzerte und Kulturevents mit Bonner Projektpartnerstädten. 2017 hat das Kulturamt insgesamt rund 440 000 Euro an Drittmitteln eingeworben und damit Kulturprojekte im Gesamtwert von 700 000 Euro durchgeführt. „Bilanz und Ausblick zu Bonner Projekten des Kulturamtes 2017 und 2018“ weiterlesen

Der Rheinische Kultursommer geht in die zweite Halbzeit

Bonn – Ob Open-Air-Bühnen, Theateraufführungen, Tanzveranstaltungen oder Kunstrouten mit dem Fahrrad – der Rheinische Kultursommer 2017 bietet für alle ein abwechslungsreiches und buntes Programm. Dabei steht alles unter dem Motto: „Draußen Kultur erleben.“ Der Rheinische Kultursommer bündelt von Juni bis September über 1.200 Einzelveranstaltungen im gesamten Rheinland. Auch in Bonn finden zahlreiche Veranstaltungen statt.

Zehn Jahre Green Juice Festival

„Live, Preiswert & Draußen“, mit diesem Konzept startet am 18. August zum zehnten Mal das zweitägige Green Juice Festival im Park in Bonn Neu-Vilich. Zum Jubiläum gibt´s an beiden Tagen rockige Sounds von 13 aufstrebenden lokalen Newcomern und bundesweit sowie international bekannten Künstlern. Mit dabei sind in diesem Jahr unter anderem Royal Republic, Madsen und Adam Angst. Neben der Rock-Bühne gibt es eine weitere Bühne mit elektronischer Musik. Bis zu 7500 Fans werden erwartet. Eintrittskarten für das Wochenende gibt es ab 27 Euro. Zusätzlich findet an beiden Tagen ab 23 Uhr noch eine After-Show-Party im Brückenforum statt. Hier beträgt der Eintritt für alle Green Juice Festival-Fans acht Euro. Alle anderen Gäste zahlen zehn Euro. „Der Rheinische Kultursommer geht in die zweite Halbzeit“ weiterlesen

Stadtgartenkonzerte: Vom Green Juice Special über den Stadtmusiktag bis zum Musiknetzwerkabend

Die Stadtgartenkonzerte bieten am Freitag und Samstag, 11. und 12. August 2017, ein besonders abwechslungsreiches Programm. Mit dem Green Juice Special wird am Freitagabend das Wochenende eingeläutet. Am Samstag bringt der Tag der Stadtmusik ganz Bonn zum Klingen. Am Abend präsentiert das Musiknetzwerk verschiedene Rock-Bands am Alten Zoll.

Das vielseitige Programm beginnt am Freitag mit dem Green Juice Special. Als Überraschungs-Act spielt ab 18 Uhr eine Nachwuchsband, die den Green Juice Online-Bandwettbewerbs gewonnen hat. Um 19 Uhr entert die Neo-Pop-Band Juri die Bühne, die seit Anfang 2016 durch ganz Deutschland touren. Zum Schluss treten die Killerpilze auf. Mit ihrer Musik vereinen sie seit 15 Jahren die Genres Indie, Pop und Rock-’n‘-Roll. „Stadtgartenkonzerte: Vom Green Juice Special über den Stadtmusiktag bis zum Musiknetzwerkabend“ weiterlesen

Die Stadtgartenkonzerte werden mit Hip-Hop und Jazz eröffnet

Die Stadtgartenkonzerte in Bonn werden am Freitag, 4. August 2017, mit Musikern aus der Bonner Hip-Hop-Szene eröffnet. Von 18 bis 22 Uhr treten die regionalen und überregionale Bands Lapsche Aktion, Kurtis Flowt, MADS (Mukke aus dem Souterrain), Rapper Henning und die U53 Crew unter dem Motto „Hip-Hop am Rhein“ auf.

Am Samstag, 5. August 2017, geht es ab 19 Uhr mit einem Auftritt des Alex Wünsche Trios weiter. Das Trio des „Jugend jazzt“-Preisträgers verschmiltz Einflüsse aus Jazz-, Rock- und Popmusik zu einem ästhetischen Klangbild. Ab 20.30 Uhr treten Luciel featuring Sophie Grobler auf. Luciel ist eine Band aus vier befreundeten Kölner Musikern, die handgemachten Pop-Jazz bieten.