Schlagwort-Archiv: Schwimmen

Schwimmhalle des Hardtbergbades öffnet – Freibadteil schließt wegen Regenwetter

Veröffentlicht am von 0 Kommentare
Öffnungszeiten Hardtbergbad Hallenbad Freibad und Kletterwald | © Foto: Michael Sondermann/Bundesstadt Bonn

Öffnungszeiten Hardtbergbad Hallenbad Freibad und Kletterwald | © Foto: Michael Sondermann/Bundesstadt Bonn

Aufgrund des anhaltenden Regenwetters wechselt der Betrieb im Hardtbergbad vom Freibadteil in den Hallenteil. Ab Dienstag, 25. Juli 2017, öffnet die Halle für Schwimmerinnen und Schwimmer. Wann der Badbetrieb wieder im Freibad stattfinden wird, steht noch nicht fest.

Badegäste können sich im Internet in der Rubrik „Aktuelles“ auf www.bonn.de/@baeder sowie auf der Unterseite zum Hardtbergbad informieren, welcher Schwimmbadteil jeweils geöffnet ist. Mit dem vorhandenen Personal können nicht parallel beide Bäderteile betrieben werden.

Römerbad, Ennertbad, Melbbad, das Friesdorfer und das Rüngsdorfer Freibad öffnen wie gewohnt von 6.30 bis 20 Uhr. Samstags, sonn- und feiertags öffnen die Freibäder jeweils von 11 bis 20 Uhr. Diese Öffnungszeiten gelten auch für die Schwimmhalle im Hardtbergbad.

Das Sport- und Bäderamt Bonn sucht Verstärkung

Veröffentlicht am von 0 Kommentare

Zur Unterstützung der Schwimmkurse sucht das Sport- und Bäderamt Verstärkung für das Kurs-Team auf selbstständiger Basis.

Die Arbeit mit Kindern von drei bis zwölf Jahren in verschiedenen Leistungsstufen steht im Mittelpunkt. Aber auch Kurse mit erwachsenen Schwimmanfängern sowie Stiltechnikkurse für fortgeschrittene Schwimmer gehören zu dem Angebot. Die Leitung der Schwimmausbildung ist eine vertrauensvolle und motivierende Arbeit und erfordert einen umsichtigen Umgang und ein gewisses Einfühlungsvermögen.

Bewerber müssen einen aktuellen DLRG-Rettungsschein in Silber vorweisen und einen Erste-Hilfe-Kurs (nicht älter als ein Jahr) absolviert haben. Der Einsatz erfolgt zunächst mit erfahrenen Übungsleitern. Um Kurse selbstständig zu leiten, ist eine Anfängerschwimmausbildung, Trainer C-Lizenz, Sportstudium, Aqua-Fitness-Trainer-Lizenz oder eine vergleichbare Ausbildung erforderlich. Diese Fortbildung wird vom Sport- und Bäderamt angeboten und muss nach Absprache absolviert werden.

Der Einsatz erfolgt unter der Woche und am Wochenende in den Bonner Bädern. Die Bewerber müssen ein erweitertes Führungszeugnis vorlegen. Für Fragen steht Ilka Wannhoff unter Telefon 0228 – 77 32 24 zur Verfügung. Bewerbungen können per E-Mail an schwimmen@bonn.de oder per Post an das Sport- und Bäderamt, Kurfürstenallee 2-3, 53177 Bonn, gerichtet werden.

Der mit 34 °C bisher heißeste Tag in Bonn, aber die Stadt schließt das Freibad Friesdorf

Veröffentlicht am von 0 Kommentare

Krankheitsbedinger Fachkräfte-Mangel: Freibad Friesdorf musste schließen, ist aber morgen wieder geöffnet

Freibad Friesdorf

Freibad Friesdorf © Foto: Michael Sondermann/Bundesstadt Bonn

Bonn – Aufgrund krankheitsbedingter Ausfälle von Fachkräften hat die Stadt Bonn am heutigen Montag, 29. Mai, um 13 Uhr das Freibad Friesdorf schließen müssen. Darüber wurden die Badegäste – unter anderem per Aushang – informiert. Die Bürgerinnen und Bürger werden gebeten, auf die anderen Freibäder im Stadtgebiet auszuweichen. Das normalerweise im „Friesi“ eingesetzte Personal unterstützt heute im Panoramabad Rüngsdorf.

Am morgigen Dienstag, 30. Mai, öffnet das Freibad Friesdorf wieder zur gewohnten Zeit.

Die Bonner Freibäder haben montags bis freitags von 6.30 (bis 10 Uhr nur Sportbecken) bis 20 Uhr sowie samstags, sonntags und feiertags von 11 bis 20 Uhr geöffnet.


Öffnungszeiten der Freibäder in Bonn

Stadt Bonn informiert: Schwimmen im Rhein ist lebensgefährlich

Öffnungszeiten der Freibäder in Bonn

Veröffentlicht am von 0 Kommentare

Die Freibadsaison der Bonner Freibäder Ennertbad, Friesi, Hardtbergbad, Melbbad, Panoramabad und Römerbad ist eröffnet und endet am Sonntag, 3. September 2017. Nachfolgend findest Du die Öffnungszeiten der Bäder.
Bitte beachte auch folgenden Hinweis: Stadt Bonn informiert: Schwimmen im Rhein ist lebensgefährlich Weiterlesen

Stadt informiert mit Piktogramm: Schwimmen im Rhein ist lebensgefährlich

Veröffentlicht am von 0 Kommentare
Schwimmen im Rhein ist lebensgefährlich

Schwimmen im Rhein ist lebensgefährlich – Linktipp: Öffnungszeiten der Bonner Freibäder

Da ab Mitte der Woche sommerliche Temperaturen vorhergesagt werden, macht die Stadt darauf aufmerksam, dass Baden im Rhein lebensgefährlich ist. Die Rheinkribben sind keine Planschbecken. Die Sogwirkung, die das Wasser auch dort durch vorbeifahrende Schiffe entfaltet, ist selbst für geübte Schwimmer schwer einzuschätzen. Seit Sommer 2016 sind die Hinweisschilder am Rheinufer zusätzlich mit einem Piktogramm versehen.

Die Stadt Bonn warnt vor den Gefahren und weist mit insgesamt 13 großformatigen Schildern darauf hin: „Baden im Rhein ist lebensgefährlich!“. Dies liest man am Beueler, Bonner und Bad Godesberger Rheinufer: „Schwimmen Sie nicht im Rhein, auch wenn es noch so verlockend ist. Achten Sie auf Ihre Kinder, damit der ‚Strandurlaub‘ am Rhein nicht mit einer Tragödie endet. Denken Sie daran, dass die von Schiffen erzeugten Wellen eine starke Sogwirkung haben können.“ Zusätzlich zeigt ein Piktogramm mit einem durchgestrichenen Schwimmer an, dass vom Baden und Schwimmen im Rhein abgeraten wird. Weiterlesen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen