Schlagwort-Archiv: Freizeitpark Rheinaue

Ambassador Club Bonn übernimmt Grünpatenschaft für den Blindengarten

Veröffentlicht am von 0 Kommentare

Der Blindengarten in der Bonner Rheinaue erstrahlt in neuem Glanz: Die Gärtner des Amtes für Stadtgrün haben die Hochbeete des Duft- und Tastgartens im vergangenen Jahr neu konzipiert und gemeinsam mit den Mitgliedern des Ambassador Clubs Bonn neu bepflanzt. Die Ambassadoren haben jetzt auch die Grünpatenschaft übernommen und schauen regelmäßig nach dem Rechten und pflegen die Beete. Inzwischen grünt, duftet und blüht es wieder in den Hochbeeten. Auch neue Schilder mit den Pflanzennamen in Blindenschrift wurden montiert.

Auftakt für die Zusammenarbeit zwischen Stadt und Ambassador Club war eine gemeinsame Pflanzaktion im Frühjahr 2016: Nachdem die städtischen Gärtner die alten Pflanzenreste und die Schilder entfernt und den Boden ausgetauscht hatten, setzten sie gemeinsam mit den Clubmitglieder insgesamt 800 neue Gewürzpflanzen, Kräuter und Stauden. 33 verschiedene Pflanzensorten, darunter zum Beispiel Rosmarin, Sternmoos und Zitronen-Melisse, regen jetzt zum Fühlen, Schmecken, Riechen und Tasten an. So können Sehbehinderte mit allen ihnen zur Verfügung stehenden Sinnen die Pflanzenwelt des Blindengartens erleben. Weiterlesen

Neue Infotafeln an der COP23-Baustelle in der Bonner Rheinaue

Veröffentlicht am von 0 Kommentare
Neue Infotafeln an der COP23-Baustelle in der Bonner Rheinaue

Steele zur Weltklimakonferenz 2017 in der Rheinaue

Die Vorbereitungen für die 23. UN-Klimakonferenz (COP23) vom 6. Bis 17. November 2017 in Bonn sind in vollem Gange. Die Bauarbeiten dafür starten in Kürze. Das Bundesumweltministerium (BMUB) informiert nun mit einem Infomodul über die Planungen und Arbeiten in der Bonner Rheinaue.

Auf der Großen und Kleinen Blumenwiese wird ab August 2017 eine große Zeltstadt gebaut. Sie bietet Platz für die Weltklimakonferenz, die vom 6 bis 17. November 2017 in Bonn stattfindet. Danach wird der Bauplatz wieder zur Wiese.

An dem am 25. Juli 2017 aufgestellten Infomodul können sich alle Besucher und Besucherinnen der Rheinaue mit dem Ablauf der Bauarbeiten und der temporären Zeltstadt vertraut machen. Lokalisiert ist es hinter dem zweiten Rondell des Zugangs in die Rheinaue, an der Böschungskante zur Blumenwiese. Weiterlesen

Neue Plakatkampagne macht in Bonn auf die Weltklimakonferenz 2017 aufmerksam

Veröffentlicht am von 0 Kommentare

Vom 6. bis 17. November 2017 findet in Bonn die 23. Weltklimakonferenz (COP 23) statt. Delegierte aus 197 Nationen werden unter der Präsidentschaft der Republik Fidschi über die Umsetzung des Pariser Klimaschutzabkommens verhandeln. Da kein Staat zur Konferenz eingeladen hatte, wurde Bonn als Sitz des UN-Klimasekretariats automatisch zum Veranstaltungsort. Am 14. Juli 2017 hat Umwelt-Staatssekretär Jochen Flasbarth gemeinsam mit Vertreterinnen und Vertretern der Bundesstadt Bonn und der Vereinten Nationen die Plakatkampagne „Natürlich Bonn“ vorgestellt und über den derzeitigen Stand der COP-Vorbereitung berichtet. Weiterlesen

Totempfahl in der Rheinaue muss saniert werden

Veröffentlicht am von 2 Kommentare

Der kanadische Totempfahl in der Rheinaue, der sich zwischen dem Japanischen Garten und der Gaststätte Rheingarten befindet, musste am Dienstag, 4. Juli, abgebaut werden. Der Pfahl aus Holz ist stark sanierungsbedürftig. Derzeit ist das Kunstwerk in einem städtischen Bauhof gelagert. Eine Restauratorin wird das Stück nun begutachten und daraufhin wird entschieden, wie bei der Sanierung vorgegangen wird.

Kanada schenkte den Pfahl 1979 anlässlich der Bundesgartenschau der damaligen Bundeshauptstadt Bonn. Während der Schau schnitzte der indianische Häuptling Tony Hunt das Kunstwerk in viermonatiger Arbeit, und Besucher konnten ihn dabei beobachten.

Grillen in Bonn – Die wichtigsten Fragen und Antworten

Veröffentlicht am von 0 Kommentare
Grillen in Bonn - Die wichtigsten Fragen und Antworten

Grillen in Bonn – Die wichtigsten Fragen und Antworten
Foto: Rainer Sturm / pixelio.de

Wer im Park oder am Rhein grillen möchte, muss auf einiges achten. Grillen ist in Bonn zwar grundsätzlich erlaubt, jedoch sind dabei einige Regeln zu beachten: Es darf für Personen oder die Umgebung keine Brandgefahr bestehen. Auch sollen andere Personen nicht durch Rauch, Geruch oder Flugasche belästigt werden. Und Vorsicht! Nicht überall im Stadtgebiet darf gegrillt werden.

Wo darf man grillen?

Im Februar 2017 hat der Rat beschlossen, dass Grillen auch außerhalb von eingerichteten Grillplätzen erlaubt ist. Dabei ist aber einiges zu beachten! Grundsätzlich darf für Personen oder die Umgebung keine Brandgefahr bestehen. Auch darf es keine erhebliche Belästigung durch Rauch, Geruch oder Flugasche geben. Weiterlesen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen