Schlagwort-Archive: Rhein

Der Rhein von Mainz bis Köln 2020 Bildkalender A3

Der hochwertig verarbeitete Bildkalender Der Rhein von Mainz bis Köln 2020 gibt mit aktuellen, stimmungsvollen und repräsentativen Aufnahmen einen Einblick in die prächtige Mittelrhein-Region mit ihren zauberhaften Burgen, Städten und Flusslandschaften. Umfangreiches Kalendarium mit deutschen Fest- und Feiertagen, Mondphasen, Sommer-/Winteranfang kalendarisch und meteorologisch. 14 Seiten, Bilderdruck matt 200 g + Klarsichtfolie als Deckblatt + stabiler Graukarton aus 1 mm Buchbinderpappe als Rückwand vor dem Indexblatt. Format A3, ca. 42 x 30 cm quer, Spiralbindung.

Der Rhein von Mainz bis Köln 2020 Bildkalender A3
Der Rhein von Mainz bis Köln 2020 Bildkalender A3

Der Rhein von Mainz bis Köln 2020 Bildkalender A3 weiterlesen

Der Mittelrhein in historischen Fotografien

Die Gesellschaft für Rheinische Geschichtskunde stellt am Mittwoch, 20. November 2019, um 18 Uhr den ersten Band „Der Rhein in alten Luftaufnahmen: von Eltville bis Bonn“ vor und lädt dazu ein, einen Blick auf die Stadt Bonn, den Rhein und die Region in historischen Fotografien zu werfen.

Gemeinsam mit der Gesellschaft für Rheinische Geschichtskunde, dem LVR-Institut für Landeskunde und Regionalgeschichte und dem Landesarchiv Nordrhein-Westfalen veranstaltet das Stadtarchiv am Mittwoch, 20. November, im Haus der Bildung, Mülheimer Platz 1, eine Buchvorstellung und einen Vortragsabend. Im Mittelpunkt steht die Region Mittelrhein, deren Landschaften von Weinbergen, Burgen und Schlössern sowie großen und kleinen Städten geprägt ist.

Der Rhein in alten Luftaufnahmen: von Eltville bis Bonn
Der Rhein in alten Luftaufnahmen: von Eltville bis Bonn

Dr. Matthias Meusch vom Landesarchiv NRW stellt den ersten Band der neuen Buchreihe „Historische Bilder des Rheinlandes“ vor. Gezeigt werden 150 Luftaufnahmen, die zwischen 1925 und 1939 entstanden sind. Diese Bilder bieten neben bekannten Motiven neue Ansichten und dokumentieren die Veränderungen, die im Abstand eines Menschenalters stattfanden.
Im Anschluss spricht Dr. Martina Wiech, ebenfalls vom Landesarchiv NRW zum Thema: „Spiegel vergangener Zeiten: Bonn und die Region in der fotografischen Überlieferung des Landesarchivs NRW“.
Auch im Archiv der Stadt Bonn liegen umfassende Fotobestände, die einen bildlichen Einblick in rund 150 Jahre Stadtgeschichte geben. Stadtarchivar Dr. Norbert Schloßmacher zeigt die Stadt, den Rhein und die Region in historischen Fotografien.

Der Eintritt ist frei. Um Anmeldung wird bei der Gesellschaft für Rheinische Geschichtskunde oder dem LVR-Institut für Landeskunde und Regionalgeschichte an info@grhg.de oder telefonisch unter 0228-9 83 42 20 gebeten. Der Mittelrhein in historischen Fotografien weiterlesen

Motorboot kollidiert mit schwimmendem Restaurant in Bonn

Ein Motorboot ist am Donnerstag (4. Juli, 11:30 Uhr) auf dem Rhein in Höhe Bonn-Beuel mit einem schwimmenden Restaurantschiff, welches fest an einem Anleger liegt, zusammengestoßen. Aus noch ungeklärte Ursache war der Motor des Bootes ausgefallen. An diesem entstand kein und an dem Restaurantschiff Lackschäden. Mit Hilfe eines Mehrzweckbootes der Feuerwehr konnte das Motorboot befreit werden, so dass die Besatzung im Anschluss ihre Fahrt fortsetzen konnte.

Eine App für Rhein in Flammen ? mit Bühnenprogramm und mehr Infos

Die
Die „Rhein-in-Flammen“-App bietet viele Infos zum Feuerwerksspektakel in der Bonner Rheinaue.

Erstmals gibt es in diesem Jahr eine Veranstaltungs-App zu Rhein in Flammen. Das komplette Bühnenprogramm in der Bonner Rheinaue und ein Geländeplan sind abrufbar, in dem die Standorte von Erste-Hilfe-Stationen, Toiletten, Zugängen, Bühnen und Getränkeständen verzeichnet sind.

Sie wurde im europäischen Forschungsprojekt „Monica“ entwickelt, an dem die Stadt Bonn seit 2017 beteiligt ist.

Die App ist zwar noch in der Erprobung, liefert aber dennoch eine Menge nützlicher Informationen rund um Rhein in Flammen. So sind unter anderem das komplette Bühnenprogramm und ein Geländeplan abrufbar, in dem die Standorte von Erste-Hilfe-Stationen, Toiletten, Zugängen, Bühnen und Getränkeständen verzeichnet sind. Über eine Verknüpfung mit einer Routing-App kann man sich auch zu allen eingetragenen Elementen navigieren lassen. Außerdem kann man über die App Schiffstickets kaufen und die nächstmögliche ÖPNV-Verbindung recherchieren. Die „Rhein-in-Flammen“-App wird in Kürze für IOS und Android verfügbar sein und in den entsprechenden App-Stores zum Download angeboten.

Eine App für Rhein in Flammen ? mit Bühnenprogramm und mehr Infos weiterlesen

Hochwasser in Bonn: Voraussichtlich zum Wochenbeginn wird der Scheitelpunkt erreicht

Bonner Rheinpegel vom 7. Januar 2017 bis 8. Januar 2018
Bonner Rheinpegel vom 7. Januar 2017 bis 8. Januar 2018. Letzte Ablesung am 07.01.2018 16:15 Uhr (MEZ) 803 cm – aktueller Stand

Voraussichtlich am Sonntag steigt der Bonner Rheinpegel auf mehr als acht Meter an. Feuerwehr, Tiefbauamt und der Stadtordnungsdienst sind gerüstet und haben erste Maßnahmen zum Hochwasserschutz ergriffen. Am Mittelrhein steigen die Wasserstände weiter an. Am Pegel Koblenz wird am Montag der Scheitel im Bereich von 7,50 bis 7,75 Meter erwartet. Das führt zu einer Scheitelprognose von rund 8,50 bis 8,60 Metern Bonner Pegel (BP) zum Wochenbeginn.

Auf Grundlage der derzeitig vorliegenden Prognosen sind der Aufbau von Stegen oder die Ausgabe von Sandsäcken aktuell noch nicht vorgesehen. Die Feuerwehr bittet die Bonnerinnen und Bonner dringend, eigenverantwortlich Sicherungsmaßnahmen für ihre Gebäude im Rahmen ihrer Möglichkeiten durchzuführen. Zum Thema Hochwasser und Rheinpegel gibt es ausführliche Infos auf www.bonn.de/@hochwasser. Dort gibt es auch Hinweise für Bürgerinnen und Bürger zum Schutz und zur Eigenvorsorge. Hochwasser in Bonn: Voraussichtlich zum Wochenbeginn wird der Scheitelpunkt erreicht weiterlesen

Rhein-Hochwasser: Räumungsverkauf im Bonner Bundesamt für magische Wesen BAfmW

Heute hat uns diese Nachricht des Bonner Bundesamts für magische Wesen erreicht, die wir hier gern teilen möchten:

Bienenwachskerzen im Bundesamt für magische Wesen Bonn
Bienenwachskerzen im Bundesamt für magische Wesen Bonn – Rabattcode: Hochwasser

Guten Tag,

bekanntlich liegt das Haus, in dem das Bundesamt für magische Wesen seinen Sitz hat, in Rheinnähe. Vom Rhein trennt uns eine Häuserreihe und der Rheinpegel steigt und steigt. In der kommenden Nacht wird wohl die Straße, an der das BafmW liegt, durch den in den Rhein fließenden Rheindorfer Bach überflutet.
Wir haben wegen des kommenden Hochwassers einige Lagerräume ausräumen müssen. Ein Keller ist gewöhnlich steigendem Grundwasser ausgesetzt und in diesem kühlen Keller lagern wir unseren Vorrat an Bienenwachskerzen. Einige Hundert kg Bienenwachskerzen liegen dort, die vom Weihnachtsmarkt übrig geblieben sind. Rhein-Hochwasser: Räumungsverkauf im Bonner Bundesamt für magische Wesen BAfmW weiterlesen

Stadtführung „Dat Wasser vun Bonn ….“

Am Freitag, 1. September 2017, ab 17. Uhr, bietet die VHS diese Stadtführung speziell zum Thema „Wasser“ an. Viele tausend Hände sind in Bonn daran beteiligt, dass unser Wasser fließt und wir es in vielerlei Form nutzen können. Zum Trinken, zum Waschen, zum Bierbrauen und natürlich zum Träumen, wenn wir stundenlang auf den Vater Rhein schauen. Aber wie genau läuft das eigentlich? Woher kommt das Wasser, wohin fließt es, wem gehört es?

Antworten auf diese und viele weitere Fragen bietet dieser Rundgang. Natürlich gibt es auch eine Trinkprobe und eine zünftige Rheinüberquerung. Die Teilnahme kostet zwölf Euro. Interessenten können sich anmelden unter 0228 – 77 30 42 oder per E-Mail an gabriele.tillmanns@bonn.de.

Vierter Bürgerdialog zur Seilbahn am 22. Juni 2017

Die Bundesstadt Bonn setzt ihre frühzeitige Bürgerbeteiligung zur Seilbahn fort: Am Donnerstag, 22. Juni 2017, findet ab 17 Uhr in der Stadthalle Bad Godesberg der vierte Bürgerdialog statt, zu dem erneut alle Bonnerinnen und Bonner herzlich eingeladen sind. Es geht um die Ergebnisse der Machbarkeitsstudie, die am 16. Mai 2017 offiziell vorgestellt worden sind.

Eine Seilbahn zum Venusberg – und in Verlängerung über den Rhein nach Beuel – ist grundsätzlich technisch machbar und führt zu einer Verkehrsentlastung, wie das Gutachter-Team VSU GmbH, Intraplan Consult GmbH und Ingenieurbüro Sehnal untersucht hat. Die Experten schlagen für eine Realisierung folgende Trasse vor: Sie würde vom Uni-Klinikum auf dem Venusberg über den Hindenburgplatz zum neuen DB-Haltepunkt UN Campus verlaufen und – als Option – in Verlängerung mit einer Zwischenstation in der Rheinaue über den Rhein zum künftigen S-Bahn-Haltepunkt Beuel-Ramersdorf (Schießbergweg) führen. Vierter Bürgerdialog zur Seilbahn am 22. Juni 2017 weiterlesen

Stadt informiert mit Piktogramm: Schwimmen im Rhein ist lebensgefährlich

Schwimmen im Rhein ist lebensgefährlich
Schwimmen im Rhein ist lebensgefährlich – Linktipp: Öffnungszeiten der Bonner Freibäder

Da ab Mitte der Woche sommerliche Temperaturen vorhergesagt werden, macht die Stadt darauf aufmerksam, dass Baden im Rhein lebensgefährlich ist. Die Rheinkribben sind keine Planschbecken. Die Sogwirkung, die das Wasser auch dort durch vorbeifahrende Schiffe entfaltet, ist selbst für geübte Schwimmer schwer einzuschätzen. Seit Sommer 2016 sind die Hinweisschilder am Rheinufer zusätzlich mit einem Piktogramm versehen.

Die Stadt Bonn warnt vor den Gefahren und weist mit insgesamt 13 großformatigen Schildern darauf hin: „Baden im Rhein ist lebensgefährlich!“. Dies liest man am Beueler, Bonner und Bad Godesberger Rheinufer: „Schwimmen Sie nicht im Rhein, auch wenn es noch so verlockend ist. Achten Sie auf Ihre Kinder, damit der ‚Strandurlaub‘ am Rhein nicht mit einer Tragödie endet. Denken Sie daran, dass die von Schiffen erzeugten Wellen eine starke Sogwirkung haben können.“ Zusätzlich zeigt ein Piktogramm mit einem durchgestrichenen Schwimmer an, dass vom Baden und Schwimmen im Rhein abgeraten wird. Stadt informiert mit Piktogramm: Schwimmen im Rhein ist lebensgefährlich weiterlesen

An diesem Wochenende ist „Rhein in Flammen“ 2017 noch bunter und strahlender | Programmheft zum Downlod

"Rhein in Flammen" Programmheft zum Downlod
„Rhein in Flammen“ Programmheft zum Downlod

Hunderttausende Besucher werden am kommenden Wochenende zu „Rhein in Flammen“ zwischen Linz und Bonn an Land und auf den Schiffen erwartet.

Rund 45 bunt geschmückte Fahrgastschiffe werden im Konvoi an fünf Höhenfeuerwerken und mehr als 700 rot strahlenden Bengalfeuern entlang der Strecke vorbei fahren, bis sie unterhalb der Bonner Rheinaue landen und am Samstag, 6. Mai 2017, um 23.15 Uhr das große Abschlussfeuerwerk erleben. Synchron zur Musik der „Flower Power“-Zeit werden spektakuläre bunte Bilder am Himmel leuchten. Rechts und links des Rheinufers finden in Linz, Remagen, Unkel, Bad Honnef, Königswinter und Bonn Rheinuferfeste mit buntem Musikprogramm statt.

Die Großveranstaltung ist jedes Jahr ein Besuchermagnet, sowohl regional als auch bundesweit. Sogar aus dem Ausland kommen immer wieder zahlreiche Gäste dafür an den Rhein. Ohne das Engagement vieler Partner wäre „Rhein in Flammen“ so nicht umzusetzen. Diese „Tradition“ gab es schon 1948, als die Rheinanlieger die Bengalfeuer selbst organisierten und finanzierten. Als Sponsoren engagieren sich seit vielen Jahren Deutsche Post DHL Group, die Sparkasse KölnBonn und die Stadtwerke Bonn für „Rhein in Flammen“. Auch in diesem Jahr wird Radio Bonn/Rhein-Sieg als offizielles „Rhein in Flammen“-Radio wieder die Musik zum Feuerwerk synchron übertragen. An diesem Wochenende ist „Rhein in Flammen“ 2017 noch bunter und strahlender | Programmheft zum Downlod weiterlesen