Schlagwort-Archive: Rhein in Flammen

Tourismus: Bonn und Region ungebrochen beliebt

Die gestiegenen Zahlen für das erste Halbjahr 2019 für die Stadt Bonn und den Rhein-Sieg-Kreis zeigen, dass die Region für Besucher und Tagungsgäste ein attraktives Ziel ist. Durch eine stetige Profilierung im Natur- und Kulturtourismus sowie im Geschäftsreise- und Tagungsbereich soll die Marktposition weiter qualitätsorientiert ausgebaut werden.

Steigerung von 7,1 Prozent in Bonn
In den ersten sechs Monaten des Jahres 2019 haben insgesamt 1 455 371 Gäste in Bonn und im Rhein-Sieg-Kreis übernachtet. Das ist ein Plus von 4,8 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Die Zahlen wurden heute vom Landesamt NRW veröffentlicht.
In Bonn gab es bei den Übernachtungen eine Steigerung von 7,1 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Insgesamt lag die Anzahl der Übernachtungen im ersten halben Jahr damit bei 820 331.
Aus Deutschland übernachteten 648 070 Gäste (+8,2 Prozent im Vergleich zum Vorjahr) in Bonn, aus dem Ausland waren es 172 261 (+3,0 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum). Die meisten ausländischen Gäste kamen aus den USA mit 16 982 (9,9 Prozent Anteil an allen ausländischen Gästen), aus dem Vereinigten Königreich 14 831 (8,6 Prozent Anteil) und aus den Niederlanden 13 271 (7,7 Prozent Anteil). Im Durchschnitt blieben die Gäste 1,9 Tage in Bonn.
Bei den Gästeankünften konnte die Stadt Bonn im ersten Halbjahr 443 101 verzeichnen (+8,7 Prozent im Vergleich zum Vorjahr), davon waren es 82 150 Gästeankünfte aus dem Ausland (+7,3 Prozent im Vergleich zum Vorjahr). Tourismus: Bonn und Region ungebrochen beliebt weiterlesen

Eine App für Rhein in Flammen ? mit Bühnenprogramm und mehr Infos

Die
Die „Rhein-in-Flammen“-App bietet viele Infos zum Feuerwerksspektakel in der Bonner Rheinaue.

Erstmals gibt es in diesem Jahr eine Veranstaltungs-App zu Rhein in Flammen. Das komplette Bühnenprogramm in der Bonner Rheinaue und ein Geländeplan sind abrufbar, in dem die Standorte von Erste-Hilfe-Stationen, Toiletten, Zugängen, Bühnen und Getränkeständen verzeichnet sind.

Sie wurde im europäischen Forschungsprojekt „Monica“ entwickelt, an dem die Stadt Bonn seit 2017 beteiligt ist.

Die App ist zwar noch in der Erprobung, liefert aber dennoch eine Menge nützlicher Informationen rund um Rhein in Flammen. So sind unter anderem das komplette Bühnenprogramm und ein Geländeplan abrufbar, in dem die Standorte von Erste-Hilfe-Stationen, Toiletten, Zugängen, Bühnen und Getränkeständen verzeichnet sind. Über eine Verknüpfung mit einer Routing-App kann man sich auch zu allen eingetragenen Elementen navigieren lassen. Außerdem kann man über die App Schiffstickets kaufen und die nächstmögliche ÖPNV-Verbindung recherchieren. Die „Rhein-in-Flammen“-App wird in Kürze für IOS und Android verfügbar sein und in den entsprechenden App-Stores zum Download angeboten.

Eine App für Rhein in Flammen ? mit Bühnenprogramm und mehr Infos weiterlesen

Bonner SDG-Tage 2019 – 17 Events für die 17 Ziele

Unter dem Motto „17 Events für die 17 Ziele“ finden vom 3. Mai bis zum 30. Juni 2019 die zweiten Bonner SDG-Tage statt. Mit einem abwechslungsreichen Programm lädt die Stadt Bonn erneut gemeinsam mit verschiedenen Bonner Institutionen und Initiativen zur kommunalen Umsetzung der 17 nachhaltigen Entwicklungszielen der Vereinten Nationen (SDGs) ein.

Die SDGs geben für alle Staaten und Kommunen einen Rahmenplan vor, um ihre Gesellschaften bis 2030 ökologisch, ökonomisch und sozial nachhaltig zu gestalten. So hat die Stadt Bonn auf Grundlage der 17 Ziele ihre erste kommunale Nachhaltigkeitsstrategie erarbeitet, die in diesem Februar vom Rat verabschiedet wurde.
Zum Auftakt der Bonner SDG-Tage gibt es bei Rhein in Flammen von Freitag bis Sonntag, 3. bis 5. Mai, am Rosengarten in der Rheinaue einen großen Infostand mit dem 17-Ziele-Mobil von Engagement Global, dem SDG-Glücksrad der Stadt und weiteren spannenden Aktionen. Zeitgleich zu Rhein in Flammen findet das „Global Festival of Action“ der in Bonn ansässigen UN Aktionskampagne zur weltweiten Umsetzung der 17 Ziele mit rund 1500 Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus aller Welt im World Conference Center Bonn statt. Bonner SDG-Tage 2019 – 17 Events für die 17 Ziele weiterlesen

Highlights 2018: Broschüre präsentiert Veranstaltungshöhepunkte des ersten Halbjahres in Bonn

Veranstaltungen und Ausstellungen in Bonn Januar bis Juni 2018
Veranstaltungen und Ausstellungen in Bonn Januar bis Juni 2018

Vom Publikumsmagneten bis zum Stadtteilfest, vom traditionellen Karneval bis zum Spitzensport – die jetzt fertig gestellte Broschüre „Highlights 2018“ der Stadt Bonn führt zahlreiche große und kleine Veranstaltungen in Bonn für die erste Jahreshälfte übersichtlich auf.

„Bewährtes zu genießen und Neues zu entdecken“ – dazu lädt Oberbürgermeister Ashok Sridharan die Bürgerinnen und Bürger in seinem Grußwort zu Beginn des Heftes ein. Neben dem Feuerwerk-Spektakel Rhein in Flammen, Theater, Musik, Sport und Museums-Highlights, wie der neu konzipierten Dauerausstellung im Haus der Geschichte, gibt es in diesem Jahr auch einen ganz besonderen Terminhinweis: Die Universität Bonn feiert ihr 200-jähriges Bestehen mit rund 100 Veranstaltungen. Dazu gehört der von der Stadt Bonn gemeinsam mit dem Bundespräsidialamt organisierte Tag der offenen Tür in der Villa Hammerschmidt, bei dem die Wissenschaftsregion Bonn im Mittelpunkt der Präsentationen im Park steht. Highlights 2018: Broschüre präsentiert Veranstaltungshöhepunkte des ersten Halbjahres in Bonn weiterlesen

Rhein in Flammen: Ermittlungen nach Körperverletzung und Widerstand / Polizei sucht Zeugen und Handy-Filmer

Bonn  – Die Bonner Polizei sucht Zeugen eines Geschehens, das sich am vergangenen Samstagabend im Rahmen der Veranstaltung Rhein in Flammen ereignet hat.

Gegen 23:45 Uhr beobachteten Polizeibeamte an einer links neben der Jugendeventbühne befindlichen Cocktailbar ( Standnummer B 19 ) einen 42-jährigen Mann, der einem 17-jährigen Jungen mit einer „Kopfnuss“ zu Boden streckte. Sofort griffen die Beamten ein. Sie brachten den Angreifer, der sich aggressiv zeigte und Widerstand leistete, zu Boden. Dort konnten ihm unter eheblichen Anstrengungen Handfesseln angelegt werden. Das Einschreiten der Beamten wurde insbesondere durch einen 47-jährigen Verwandten und den Ehefrauen der beiden Männer erschwert. Sie schrien die Beamten an, bedrängten sie und zogen an deren Schultern und Armen. In diesem Tumult schubste der 47-Jährige zudem eine Polizeibeamtin zu Boden. Mit herbeigerufener Unterstützung wurden die beiden Männer schließlich fixiert und ins Polizeipräsidium gebracht. Nach Feststellung der Personalien und Anzeigenerstattung wegen des Verdachts der Körperverletzung und Widerstandes verblieben die Männer zur Verhinderung weiterer Straftaten für mehrere Stunden im Polizeigewahrsam. Rhein in Flammen: Ermittlungen nach Körperverletzung und Widerstand / Polizei sucht Zeugen und Handy-Filmer weiterlesen