Auch in Bonn bei Kälte auf Obdachlose achten | Dringend gesucht: Isomatten und Schlafsäcke

Angesichts der vorhergesagten Minustemperaturen in den nächsten Tagen ruft die Stadt Bonn Bürgerinnen und Bürger dazu auf, auf hilfebedürftige Personen zu achten und im Notfall Hilfe zu rufen.

Wenn die Temperaturen sinken, wird das Leben auf der Straße für Obdachlose zum doppelten Überlebenskampf. Jede Übernachtung unter freiem Himmel birgt Risiken bis hin zum Tod durch Unterkühlung. Hinweise über hilfebedürftige obdachlose Menschen nehmen die Polizei sowie die Hotline des Stadtordnungsdienstes unter 0228 – 77 33 33 entgegen (montags bis freitags von 7 bis 1 Uhr sowie samstags, sonntags und an Feiertagen von 10 bis 1 Uhr).

Wohnungslose Männer in Bonn finden rund um die Uhr Zuflucht im Prälat-Schleich-Haus des Caritasverbandes in der Thomastraße. Einen weiteren Unterschlupf für wohnungslose Menschen bietet der Verein für Gefährdetenhilfe (VFG), der für die Stadt Bonn die Notunterkunft ‚Haus Sebastian‘ in der Sebastianstraße 131 betreibt. Hier können bis zu 80 Frauen und Männer untergebracht werden, die in anderen Einrichtungen der Bonner Wohnungslosenhilfe noch nicht oder nicht mehr aufgenommen werden. „Auch in Bonn bei Kälte auf Obdachlose achten | Dringend gesucht: Isomatten und Schlafsäcke“ weiterlesen

Bonner Rat beschließt Anschaffung von 26 neuen Straßenbahnen

Die Straßenbahnen auf den Linien 61, 62 und 65 sind in die Jahre gekommen. Sie stammen aus dem Jahr 1994 und werden 2019 ihre eigentliche Lebensdauer von 25 Jahren erreicht haben. Vor diesem Hintergrund hat der Rat der Stadt Bonn in seiner Sitzung am 6. Juli 2017 zur Fortschreibung des Nahverkehrsplans beschlossen, 26 (statt heute 24) neue Niederflurbahnen anzuschaffen. Weitere neun Bahnen können optional gekauft werden, wenn die Zahl der Fahrgäste weiter steigt beziehungsweise das Netz erweitert wird.

Die Fahrzeuge werden rund 30 Meter lang sein. Sie sollen eine möglichst hohe Fahrgastkapazität haben, davon mindestens 30 Prozent Sitzplätze. Die Bahnen sollen WLAN-fähig sein. Es muss eine gute Durchlüftung und Kühlung im Sommer gewährleistet sein; letzteres ggfls. über Klimaanlagen. Und schließlich sollen die Niederflurbahnen mehr Platz für Kinderwagen, Rollstühle oder Rollatoren bieten. „Bonner Rat beschließt Anschaffung von 26 neuen Straßenbahnen“ weiterlesen