Schlagwort-Archive: OB Ashok-Alexander Sridharan

Bonns Oberbürgermeister Ashok-Alexander Sridharan (* 15. Juni 1965 in Bonn) ist ein deutscher Kommunalpolitiker (CDU). Der Jurist wurde am 13. September 2015 zum Oberbürgermeister der Bundesstadt Bonn gewählt. Sein Amt trat er am 21. Oktober 2015 an. www.sridharan.de

In Dransdorf kicken sie jetzt auf Kunstrasen

Oberbürgermeister Ashok Sridharan hat gemeinsam mit Bezirksbürgermeisterin Brigitta Poppe-Reiners und Vertreterinnen und Vertretern von Sportvereinen den Kunstrasenplatz der Andreas-Schönmüller-Anlage in Dransdorf eingeweiht.

Oberbürgermeister Sridharan erinnerte in seinem Statement an den Namensgeber der Sportanlage an der Mörikestraße, Andreas Schönmüller. Er war viele Jahre Vorsitzender und Ehrenvorsitzender des TuS Bonn-Dransdorf und hatte sich in den 1970er Jahren dafür eingesetzt, dass Dransdorf einen Sportplatz bekommt. „Heute können wir die Sportstätte, die nach ihm benannt ist, mit neuem Untergrund einweihen.“ Es ist bereits der dritte Platz, den der OB in diesem Jahr bereits feierlich eröffnet hat.
Der Umbau hatte von Juni bis Dezember 2018 stattgefunden. Die Verschleißschicht ist im Frühjahr 2019 aufgetragen worden. An der Mörikestraße kann jetzt auf einem Kunstrasengroßspielfeld mit einer Gesamtfläche von 6700 Quadratmetern gekickt werden. Dafür wurde die 400-Meter-Laufbahn zurückgebaut. Zudem wurde ein Pufferspeicher für die Entwässerung eingebaut, der rund 120 Kubikmeter Wasser aufnehmen kann. Die alten Scheinwerfer sind durch moderne ersetzt worden.
Hauptnutzer der Sportanlage sind der TuS 1910 Bonn-Dransdorf, der FC Jawanan Bonn und der FV Arriba Perù. „Ich bin mir sicher, dass die Vereine im Angesicht dieser tollen Ausstattung weiter Zuwächse an Mitgliedern verzeichnen können“, freute sich der OB. Anlässlich der Einweihung gab er den Anstoß bei zwei Freundschaftsspiele – eines der Mädchenmannschaft des TuS Dransdorf und eines des FC Jawanan.

„Europa, das sind wir alle“ – OB lädt zum Europatag in Bonn ein #bonngehtwählen

Am 4. Mai 2019 bietet der Europatag viele Gelegenheiten, um mit Experten ins Gespräch zu kommen und sich zu informieren. Im Alten Rathaus und auf dem Markt stellen zahlreiche europäische und europapolitisch aktive Organisationen, Vereine und Initiativen mit Sitz in Bonn ihre Arbeit vor. OB Sridharan appelliert: „Wir in Bonn stehen fest zu Europa!“
„Europa – gemeinsam –(er)leben“ lautet das Motto des diesjährigen Europatages, der in Bonn am Samstag, 4. Mai 2019, im und vor dem Alten Rathaus stattfindet. Neben landestypischen Leckereien, Kinder-Unterhaltung wie Schminken und Pyramidenklettern, und Spiel-Aktionen laden die insgesamt 23 Aussteller dazu ein, sich an ihren Ständen über Europa in all seinen Facetten zu informieren. Vor dem Hintergrund der baldigen Europawahl am 26. Mai 2019 betont Oberbürgermeister Ashok Sridharan wie wichtig es ist, das oft abstrakte Thema Europa zu den Bürgerinnen und Bürgern in den Alltag zu bringen: „Städte und Kommunen sind hier gefragt, denn sie sind die Verbindung zwischen Europa und den Bürgerinnen und Bürgern. Von Bonn, dem Sitz einer von drei Vertretungen der europäischen Kommission in Deutschland, engagieren sich unzählige Stellen für die politische, rechtliche, kulturelle und wirtschaftliche Integration. Hier beim Europatag sind sie alle versammelt“, so der OB. „Europa, das sind wir alle“ – OB lädt zum Europatag in Bonn ein #bonngehtwählen weiterlesen

Neues Hauptquartier des Internationalen Paralympischen Komitees (IPC) in Bonn

Ministerpräsident Laschet: „Wichtiger Standort für Sportland Nordrhein-Westfalen“

BONN – Weltweite Koordination und Arbeit des IPC künftig aus der ehemaligen Vertretung des Landes Nordrhein-Westfalen beim Bund.

Die Staatskanzlei des Landes NRW teilt mit:

Das Internationale Paralympische Komitee wird sein Hauptquartier künftig in der ehemaligen Vertretung des Landes Nordrhein-Westfalen beim Bund einrichten. Nach dem Beschluss des Landeskabinetts, dem IPC die Liegenschaft zur Verfügung zu stellen, hat der Vorstand des Internationalen Paralympischen Komitees das Angebot am 24. Januar 2019 bei seiner Sitzung in London angenommen. Das Gebäude wird dem IPC ab Januar 2020 als langfristiger und zukunftsfähiger Standort für sein Hauptquartier zur Verfügung stehen. Die Immobilie an der Dahlmannstraße 2 liegt im Bundesviertel – in unmittelbarer Nähe des früheren Bundeskanzleramts. Neues Hauptquartier des Internationalen Paralympischen Komitees (IPC) in Bonn weiterlesen

Gedenkstunde für die Opfer des Nationalsozialismus im Schauspiel Bad Godesberg

Der Opfer des Nationalsozialismus wird am bundesweiten Gedenktag am 27. Januar gedacht. Auch Bonn erinnert in einer Gedenkstunde an die Verfolgten und Ermordeten. Oberbürgermeister Ashok Sridharan lädt gemeinsam mit der Bonner Initiative zum Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus für Sonntag, 27. Januar 2019, um 11 Uhr ins Schauspiel Bad Godesberg, Am Michaelshof 9, ein.

Das Theater Bonn hat in diesem Jahr die Gestaltung übernommen und erinnert mit einer szenischen Lesung von Stefan Viering aus „Jakob der Lügner“ von Jurek Becker an die jüdischen Opfer. Wer teilnehmen möchte, kann sich per E-Mail mit dem Betreff „Gedenkstunde 27. Januar“ bis Donnerstag, 24. Januar, unter der E-Mail-Adresse zusagen@bonn.de anmelden. Gedenkstunde für die Opfer des Nationalsozialismus im Schauspiel Bad Godesberg weiterlesen

Öffnungszeiten im Bonner Dienstleistungszentrum werden ab 1. März 2019 ausgeweitet

Ab 1. März 2019 wird die Bundesstadt Bonn die Öffnungszeiten in ihrem Dienstleistungszentrum im Stadthaus ausweiten: Dienstags, mittwochs und freitags öffnen die Türen dann bereits um 7.30 Uhr. Insgesamt können den Bürgerinnen und Bürgern hierdurch bis zu 800 zusätzliche Termine pro Monat angeboten werden.

Nach intensiven Gesprächen zwischen der Verwaltung, den Mitarbeitenden des Dienstleistungszentrums und der Personalvertretung wurde zur weiteren Verringerung der Vorlaufzeiten auf Termine sowie zur Erhöhung der Zahl der Termine ein gemeinsamer Vorschlag zur Ausweitung der Öffnungszeiten im Dienstleistungszentrum erarbeitet. Vorbehaltlich der Zustimmung des Personalrates wird das Dienstleistungszentrum ab dem 1. März 2019 an den „kurzen“ Tagen (dienstags, mittwochs und freitags) bereits um 7.30 Uhr – statt wie bisher erst um 8 Uhr – öffnen. Öffnungszeiten im Bonner Dienstleistungszentrum werden ab 1. März 2019 ausgeweitet weiterlesen