Jahreswechsel 2019/2020 – Erste Bilanz der Bonner Polizei

Am Neujahrstag blickt die Bonner Polizei auf eine einsatzintensive Silvesternacht 2019/2020 zurück: In der Zeit vom 31.12.2019, 20:00 Uhr, bis zum 01.01.2020, 06:00 Uhr, gingen bei der Einsatzleitstelle der Bonner Polizei 201 Notrufe und Meldungen ein.

Gemeldet wurden neben Streitigkeiten und Ruhestörungen auch 18 Körperverletzungsdelikte und 18 Sachbeschädigungen. Insgesamt erhielten 30 Personen Platzverweise, sechs Personen mussten die Nacht zur Verhinderung von Straftaten im Polizeigewahrsam verbringen. In rund einem Dutzend Fällen wurden brennende Mülltonnen oder Container gemeldet.

Ein Kellerbrand in einem Mehrfamilienhaus in der Godesberger Villichgasse rief Feuerwehr und Polizei um 21:30 Uhr auf den Plan. Nach ersten Feststellungen hatten dort Mülltonnen gebrannt. Da das Treppenhaus stark verraucht war, evakuierte die Feuerwehr rund 40 Bewohner des Hauses, die zwischenzeitlich in Bussen der Stadtwerke untergebracht wurden. Die Brandursache ist derzeit noch unklar. Beamte der Bonner Kriminalwache nahmen in der Nacht die Ermittlungen auf.

„Jahreswechsel 2019/2020 – Erste Bilanz der Bonner Polizei“ weiterlesen

Bonner Rheinbrücke in der Silvesternacht gesperrt

In der Silvesternacht wird die Kennedybrücke aus Sicherheitsgründen wieder für den Kraftfahrzeugverkehr sowie für Busse und Bahnen gesperrt. Die Sperrung wird voraussichtlich von 23.30 bis etwa 2 Uhr dauern. Grund dafür ist das in diesem Zeitraum zu erwartende hohe Besucheraufkommen auf der Brücke.
Die Bonner Feuerwehr bittet dringend darum, den Gleisbereich der Straßenbahn als Fahrweg für Feuerwehr- und Rettungsdienstfahrzeuge freizuhalten und nicht für den Abschuss von Silvesterraketen oder Feuerwerksbatterien zu nutzen.

Je nach Situation vor Ort entscheiden die Polizei, die Feuerwehr und das Ordnungsamt der Stadt Bonn in Abstimmung mit den Stadtwerken Bonn und der Rhein-Sieg-Verkehrsgesellschaft, wann die Brücke wieder freigegeben werden kann.

„Bonner Rheinbrücke in der Silvesternacht gesperrt“ weiterlesen

Arbeiten, wenn andere feiern: Dienst und Bereitschaft zum Jahresende 2019 in Bonn

Mehr als 900 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadt Bonn sind auch an Heiligabend, Weihnachten, Silvester und Neujahr im Einsatz. Sie leisten mit Dienst oder Bereitschaft ihren Beitrag für einen reibungslosen Ablauf in ihren Einsatzgebieten, für Betreuung, für Sicherheit und Sauberkeit, aber auch für Unterhaltung und ein kulturelles Angebot.

Feuerwehr und Rettungsdienst sorgen für Sicherheit
Feuerwehr und Rettungsdienst gewährleisten an allen Feiertagen die Sicherheit der Bonner Bürgerinnen und Bürger. Mit mehr als 60 Feuerwehrbeamten, bis zu 30 Einsatzkräften des Rettungsdienstes sowie bis zu drei Notärzten sind die Feuerwachen am Lievelingsweg, in Beuel, Bad Godesberg und Hardtberg sowie am Universitätsklinikum Bonn auf dem Venusberg auch an Heiligabend, Weihnachten und Silvester rund um die Uhr besetzt. Außerdem sind insgesamt 18 Einheiten der Freiwilligen Feuerwehr an den Feiertagen darauf vorbereitet, jederzeit in den Einsatz zu gehen.

„Arbeiten, wenn andere feiern: Dienst und Bereitschaft zum Jahresende 2019 in Bonn“ weiterlesen

Öffnungszeiten städtischer Einrichtungen in Bonn an Weihnachten und Silvester

Auch 2017 bleibt die Stadtverwaltung zwischen Weihnachten und Silvester geöffnet. Das Kunstmuseum Bonn lädt am zweiten Weihnachtstag und am Neujahrstag zum Besuch ein.

Die Stadtverwaltung ist am Mittwoch, 27. Dezember 2017, und am Freitag, 30. Dezember, von 8 bis 13 Uhr geöffnet. Am Donnerstag, 28. Dezember, stehen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtverwaltung von 8 bis 18 Uhr zur Verfügung.

Das Bonner Kunstmuseum ist am 26. Dezember und am 1. Januar von 11 bis 18 Uhr geöffnet. Am 24., 25. Dezember und am 31. Dezember bleibt das Haus geschlossen. Noch bis zum 7. Januar 2018 kann hier die Schau zu Georg Herold besucht werden. Weitere Informationen zu den aktuellen Ausstellungen: www.kunstmuseum-bonn.de. „Öffnungszeiten städtischer Einrichtungen in Bonn an Weihnachten und Silvester“ weiterlesen