Schlagwort-Archive: Kulturzentrum Brotfabrik

Mit dem Bonner Figurenzauber ins Småland

Ende September geht die Veranstaltungsreihe „Bonner Figurenzauber – Kindertheater in eurem Stadtteil“ des Amtes für Kinder, Jugend und Familie, des Kulturamtes der Stadt Bonn und der Brotfabrik Bühne Bonn in die zweite Runde.

Die drei städtischen Einrichtungen der Offenen Jugendarbeit – das Jugendzentrum Auerberg, das Jugendzentrum K7 und das Spielhaus Medinghoven – verwandeln sich wieder in Orte des Figurenzaubers und lassen Kinder des Stadtteils in die Welt des Puppentheaters eintauchen.
Diesmal ist das Ziel einer aufregenden Reise das wunderbare Småland. Das Theater Kuckucksheim entführt die Zuschauerinnen und Zuschauer mit dem Stück „Geschichten aus Småland“ in die Welt der weniger bekannten Figuren aus Astrid Lindgrens Geschichten. Da gibt es beispielsweise den Samuel August, den alle nur Sammelaugust nennen, oder Poly, die von ihrer Oma nur liebevoll Poly Patent genannt wird. Diese großen und kleinen Helden, gespielt von Stefan Kügel, nehmen die Kinder mit auf eine abenteuerliche Reise voller Emotionen ins idyllische Schweden.
Die erste Vorstellung findet am Freitag, 20. September 2019, 16 Uhr, im Jugendzentrum K7, Mallwitzstraße 9, statt. Weitere Aufführungen gibt es am Samstag, 21. September 2019, 13 Uhr, im Jugendzentrum Auerberg, Stockholmer Straße 23, und am 22. September 2019, 15 Uhr, im Spielhaus Medinghoven, Stresemannstraße 2a. Mit dem Bonner Figurenzauber ins Småland weiterlesen

Theaterstück und Ausstellung im Stadtarchiv Bonn erinnern an Ersten Weltkrieg

Das Stadtarchiv Bonn erinnert ab September mit einer Ausstellung an das Ende des Ersten Weltkrieges vor 100 Jahren. Einen Zeitsprung in die Vergangenheit macht auch das Theaterstück „Weltenbrand 1914-1918“ , das in Kooperation mit dem Stadtarchiv Bonn und der Alanus Hochschule Alfter entstanden ist.

Die Ausstellung des Stadtarchivs läuft ab Mittwoch, 5. September 2018, im Stadtmuseum Bonn in der Franziskanerstraße 9. Im Mittelpunkt der Ausstellung, die bis Sonntag, 21. Oktober 2018, besichtigt werden kann, steht das kriegsentscheidende Jahr 1918. Gezeigt werden unter anderem historische Fotosgrafien aus der sogenannten Kriegssammlung des Archivs. Die Ausstellung wird in Kooperation mit dem Stadtmuseum Bonn gezeigt. Weitere Informationen gibt es auf www.bonn.de/@stadtmuseum. Theaterstück und Ausstellung im Stadtarchiv Bonn erinnern an Ersten Weltkrieg weiterlesen

Die Weltklimakonferenz COP 23 – Das ist los am 7. November 2017

Am zweiten Tag der Weltklimakonferenz, 7. November 2017, beginnt in Bonn das viertägige Musikfestival „Treffpunkt Musikkulturen“, der Wintermarkt in der Rheinaue bringt Bonnerinnen und Bonner sowie Besucherinnen und Besucher der COP23 in Vorweihnachtsstimmung, und die Alte Post am Münsterplatz wird mit Motiven aus der Meeresforschung beleuchtet.

Veranstaltungen in der Stadt

In Zusammenarbeit mit dem Kulturzentrum Brotfabrik, der Fabrik 45 und dem LVR-Landesmuseum veranstaltet das Kulturamt der Stadt Bonn das internationale Musikfestival „Treffpunkt Musikkulturen“. In Doppelkonzerten stellen sich Musikgruppen von jeweils zwei Bonner Projektpartnerstädten vor. Die Musikerinnen und Musiker bringen die typische Musik ihres jeweiligen Kulturkreises mit und übersetzen sie in die Gegenwart. Auch die Republik Fidschi, die die Präsidentschaft der diesjährigen Weltklimakonferenz übernommen hat, entsendet ein Ensemble zu diesem internationalen Musikfestival. Das Festival findet von Dienstag bis Freitag, 7. bis 10. November 2017, in den Räumen der Kooperationspartner statt. Das erste Konzert beginnt am 7. November um 20 Uhr im Kulturzentrum Brotfabrik. Hier treten die Fiji Police Force Band, das Trio Rosenrot und das Kammermusikensemble ECOEIN aus La Paz auf. http://bit.ly/2zB2244

Die Weltklimakonferenz COP 23 – Das ist los am 7. November 2017 weiterlesen