Schlagwort-Archive: Königswinter

Königswinter: 16-jährige Radfahrerin bei Verkehrsunfall verletzt – Polizei bittet um Hinweise nach Unfallflucht

Ein 16-jähriges Mädchen wurde am Montag (12.08.2019) bei einem Verkehrsunfall im Königswinterer Ortsteil Bellinghauserhohn verletzt. Sie befuhr gemeinsam mit ihrem Freund gegen 16:30 Uhr den linken Radweg der Dollendorfer Straße in Fahrtrichtung Oberpleis. Ein bislang noch unbekannter Fahrzeugführer bog von der Dollendorfer Straße aus Richtung Siebengebirgsstraße nach links in die Thomasberger Straße ab. Die 16-Jährige musste stark abbremsen, um nicht mit dem abbiegenden Pkw zu kollidieren und kam dabei zu Fall. Der Pkw, bei dem es sich um einen dunklen, kleinen SUV gehandelt haben soll, setzte seine Fahrt in Richtung Bonn fort. Die verletzte Radfahrerin musste in ein Krankenhaus gebracht werden.

Das Verkehrskommissariat 1 der Bonner Polizei hat die Ermittlungen zu der Unfallflucht aufgenommen und bittet um Hinweise. Wer nähere Angaben zum beschriebenen Fahrzeug oder dem Fahrer/Fahrerin machen kann, wird gebeten, sich unter 0228/15-0 bei den Ermittlern zu melden.

L268: Geschwindigkeitskontrollen – Motorradfahrer mit 131 km/h in der 50er Zone unterwegs

Beamte der Bonner Polizei führten am Donnerstag (14.02.2019) auf der L 268 zwischen Königswinter-Oberdollendorf und Thomasberg in Höhe Kloster Heisterbach Geschwindigkeitskontrollen durch. In der Zeit von 15:30 Uhr bis 18:00 Uhr waren insgesamt 57 Fahrzeuge zu schnell unterwegs. In den meisten Fällen (51) war ein Verwarngeld fällig, sechs Fahrzeugführer müssen mit einer Ordnungswidrigkeitenanzeige rechnen. Ein Motorradfahrer war mit vorwerfbaren 131 km/h in der 50er Zone unterwegs. Er muss mit einer Geldstrafe von 600 Euro, einem dreimonatigem Fahrverbot und zwei Punkten in der Verkehrssünderkartei von Flensburg rechnen.

Die Polizei appelliert: Überhöhte beziehungsweise nicht angepasste Geschwindigkeit bleibt eine der Hauptunfallursachen für Verkehrsunfälle mit schwerwiegenden Folgen.

VCD kritisiert Neuregelung für Radfahrer in Königswinter

Der Verkehrsclub Deutschland (VCD) empört sich über die restriktive Neuregelung für Radfahrer am Rheinufer in Königswinter. „Radfahrer sind offenkundig unmündige Wesen, die man drangsalieren kann, wo es erforderlich ist,“ kritisiert der Vorsitzende des VCD-Kreisverbandes Bonn/Rhein-Sieg/Ahr, Rainer Bohnet. Stattdessen fordert der VCD die Sperrung der Rheinallee für den Kfz-Verkehr.

Der VCD stellt zunehmend fest, dass Radfahrer in der Region immer wieder ausgebremst werden. Aktuelle Beispiele sind in Bonn die Viktoriabrücke, die Reuterbrücke sowie der DB-Haltepunkt UN-Campus. „In Königswinter sollten sich die Verantwortlichen rasch überlegen, wie die Situation auf der Euro-Velo-Route 15 für die Radfahrer adäquat gestaltet werden kann. Und ggf. muss der Autoverkehr dann in den sauren Apfel beißen,“ so Bohnet.

Tödliche Zimtsterne: 24 Weihnachtskrimis aus Bonn und dem Rhein-Sieg-Kreis

Tödliche Zimtsterne: 24 Weihnachtskrimis aus Bonn und dem Rhein-Sieg-Kreis
Tödliche Zimtsterne: 24 Weihnachtskrimis aus Bonn und dem Rhein-Sieg-Kreis

Stille Nacht, heilige Nacht? Von wegen! Harmonie und Frieden unterm Weihnachtsbaum? Wers glaubt, wird selig! 24 Autorinnen und Autoren zeigen, dass auch zwischen dem ersten Advent und dem Dreikönigstag alte Rechnungen beglichen und neue aufgemacht werden. Lilli, ein Kind aus prekären Verhältnissen, findet im Hofgarten einen kranken Weihnachtsmann. Die Zwergschule in Dünstekoven gewinnt mit lebensechten Schneeskulpturen den ersten Platz beim Wettbewerb Der schönste Schneemann. Beim Weihnachtsmärchen in Bonn-Beuel wird die kleine Marie von einem Mann angesprochen. Franks Oma Hertha hat während des Zweiten Weltkriegs im Hotel Dreesen sogar Adolf Hitler kennengelernt; jetzt aber bäckt sie die besten Flammenden Herzen. Musa klaut auf dem Weihnachtsmarkt in Meckenheim Mandeln – mit weitreichenden Folgen. Eine Weihnachtsfeier in Königswinter-Oberdollendorf läuft völlig aus dem Ruder. Psychologisch fein austarierte Tatabläufe treffen auf spontane Befreiungsschläge und manchmal auf die Falschen. Witzig, rabenschwarz, satirisch, thematisch ungewöhnlich, be- und nachdenkenswert – und die Tatorte liegen immer in Ihrer Nähe! Die AutorInnen: Uli Aechtner, Isabella Archan, Ulrike Bliefert, Kerstin Brichzin, Nadine Buranaseda, Monika Deutsch, Gitta Edelmann, Anne Grießer, Karr & Wehner, Wolfgang Kemmer, Regine Kölpin, Walter Landin, Heidi Moor-Blank, Anja Puhane, Andrea Z. Rhein, Regina Schleheck, Claudia Schmid, Andreas Schulte, Frauke Schuster, Vera Stegh, Kathrin Stricker, Katrin Thiele, Jutta Wilbertz, Cécile Ziemons. Die Tatorte: Adendorf, Bad Honnef (2), Bonn (6), Bonn-Bad Godesberg (2), Bonn-Beuel (3), Bonn-Lannesdorf, Dünstekoven/Waldville Königswinter-Oberdollendorf, Meckenheim, Nettersheim, Remagen, Siegburg, St. Augustin, Troisdorf, Wachtberg. Tödliche Zimtsterne: 24 Weihnachtskrimis aus Bonn und dem Rhein-Sieg-Kreis weiterlesen

Berufsorientierungstag am 17. Oktober 2017 im Arbeitnehmer-Zentrum Königswinter (AZK)

Zum ersten Mal findet der Berufsorientierungstag der Stiftung Christlich-Soziale Politik e.V. im Arbeitnehmer-Zentrum Königswinter (AZK) statt.
Ziel dieser Veranstaltung ist es, unkompliziert den Kontakt zwischen verschiedenen Betrieben und Ausbildungsinteressenten herzustellen.
Es präsentieren sich interessante Unternehmen aus unterschiedlichen Branchen wie zum Beispiel Automobilwirtschaft, IT, Krankenversicherungen, Hotellerie und Gastronomie etc. Den künftigen Auszubildenden bietet unsere Veranstaltung die Plattform für intensive Gespräche, den gegenseitigen Austausch und viele Informationen über verschiedene Berufsbilder.

Nutzen Sie die Chance und finden Sie Ihren Ausbildungsplatz! Berufsorientierungstag am 17. Oktober 2017 im Arbeitnehmer-Zentrum Königswinter (AZK) weiterlesen