Asoziales und rechtswidriges Verhalten haben in unserer Gesellschaft nichts zu suchen | Bonner CDU verurteilt Aktion

Am heutigen Freitag verschafften sich Demonstranten unter Vorspiegelung falscher Tatsachen und mit Brachialgewalt Zutritt zur Kreisgeschäftsstelle der Bonner CDU. Der Kreisvorsitzende Christos Katzidis ist fassungslos, dass die Demonstranten nicht bereit waren, ernsthafte Gespräche zu führen.

„Mit diesem asozialen und rechtswidrigen Verhalten, das nicht durch das Demonstrationsrecht gedeckt ist, zeigen die Demonstranten leider, dass Sie nicht bereit sind Gespräche auf Augenhöhe zu führen. Da es bereits vor zwei Wochen im Zuge der Fridays for Future Demonstrationen Beschmierungen an der Geschäftsstelle gegeben hat, wirkt es so als würde System dahinter stecken. Erfreulicherweise wurde jedoch niemand verletzt. Gut, dass die Polizei Bonn schnell reagiert hat und die Personalien vollständig aufgenommen hat. Auch vor Sachbeschädigungen ist nicht Halt gemacht worden. Natürlich haben wir auch Strafanzeige wegen Hausfriedensbruchs erstattet und gehen davon aus, dass es für dieses asoziale und rechtswidrige Verhalten die entsprechenden Strafen geben wird. Wir hoffen, dass die Ermittlungen des Staatsschutzes ebenfalls Erkenntnisse bringen.

„Fridays for future“ demonstriert am Freitag, 09.08.2019 in der Bonner Innenstadt

Am Freitag (09.08.2019) findet in der Bonner Innenstadt eine Demonstration für den Klimaschutz unter dem Motto „Fridays for future“ statt. Der Veranstalter rechnet mit bis zu 1500 Teilnehmern, die sich ab 11:00 Uhr auf dem Münsterplatz versammeln und sich anschließend auf folgendem Weg durch die Stadt bewegen:

Kaiserplatz, Am Hauptbahnhof, Thomas-Mann-Straße, Oxfordstraße, Bertha-von-Suttner-Platz, Belderberg, Koblenzer Tor

Die Veranstaltung endet gegen 15:30 Uhr mit einer Abschlusskundgebung im Bonner Hofgarten. Für die Dauer des Aufzuges muss mit vorrübergehenden Verkehrsbeeinträchtigungen gerechnet werden.