Schlagwort-Archive: Freibäder

Freibadsaison 2019 in Bonn: Neue Entgelttarife und geänderte Wochenend-Öffnungszeiten

Freibad Friesdorf
Freibad Friesdorf © Foto: Michael Sondermann/Bundesstadt Bonn
Zu Christi Himmelfahrt, Ende Mai, öffnen die Bonner Freibäder. Die diesjährige Saison bringt frühere Öffnungszeiten an Wochenenden und Feiertagen, eine neue Familienkarte sowie weitere neue Ermäßigungen mit sich. Bereits jetzt sucht das Sport- und Bäderamt Aushilfen für die Sommersaison.

Bonn – An Christi Himmelfahrt, 30. Mai 2019, starten alle sechs Bonner Freibäder in die Sommersaison. Melbbad, Römerbad, Ennertbad, Friesi, der Freibadteil des Hardtbergbades und das Panoramabad Rüngsdorf bleiben bis einschließlich 1. September geöffnet. Bei anhaltend schöner Witterung wird der Bäderbetrieb ein Freibad voraussichtlich bereits Mitte Mai öffnen.

Bäder öffnen an Wochenenden und Feiertagen bereits um 10 Uhr

Öffnungszeiten Hardtbergbad Hallenbad Freibad und Kletterwald | © Foto: Michael Sondermann/Bundesstadt Bonn
Öffnungszeiten Hardtbergbad Hallenbad Freibad und Kletterwald | © Foto: Michael Sondermann/Bundesstadt Bonn

Die Öffnungszeiten sind montags bis freitags von 6.30 Uhr bis 20 Uhr, samstags, sonn- und feiertags von 10 bis 19 Uhr. So haben auch Berufstätige die Möglichkeit, werktags die Freibäder zu nutzen. An den Wochenenden sind sie in diesem Jahr auf vielfachen Wunsch schon ab 10 Uhr geöffnet. Für viele Familien war der Start um 11 Uhr zu spät. Dem vielfachen Wunsch vieler Badegäste und der Fördervereine kommt die Stadt Bonn damit nach. Öffnungszeiten von mehr als neun Stunden sind an den Wochenenden nicht möglich, daher schließen die Freibäder um 19 Uhr. Freibadsaison 2019 in Bonn: Neue Entgelttarife und geänderte Wochenend-Öffnungszeiten weiterlesen

Bisher Rund 500 000 Besucherinnen und Besucher in den Bonner Freibädern

Bis Mittwoch, 8. August 2018, haben die Kassiererinnen und Kassierer 485 819 Gäste an den Freibadkassen gezählt. Im Jahr 2017 kamen in der gesamten Saison knapp 390 000 Besucherinnen und Besucher in die Freibäder. Das Sport- und Bäderamt geht davon aus, dass am Donnerstag die 500 000er-Marke geknackt wird.

Die Zahlen von Mitte/Ende Mai bis 8. August 2018 im Detail: Bisher Rund 500 000 Besucherinnen und Besucher in den Bonner Freibädern weiterlesen

Freibäder Hardtbergbad, Ennertbad und Freibad Friesdorf öffnen vor Pfingsten

Pünktlich zu den Pfingstferien gehen in Bonn drei Freibäder in Betrieb. Am Freitag, 18. Mai, öffnen das Freibad des Hardtbergbades, das Ennertbad und das Freibad Friesdorf. Die anderen Freibäder (Römerbad, Melbbad und Freibad Rüngsdorf) sind ab Fronleichnam, Donnerstag, 31. Mai, betriebsbereit. Hier wird noch an Becken, Duschen und der Technik gearbeitet. Freibäder Hardtbergbad, Ennertbad und Freibad Friesdorf öffnen vor Pfingsten weiterlesen

Traglufthalle im „Friesi“ aufgebaut – Testbetrieb vom 12. bis 14. Mai 2018

Nach den aufwändigen Vorarbeiten in den vergangenen Wochen ging das eigentliche „Aufpusten“ ganz schnell: Innerhalb von gut zwei Stunden ist am Samstag, 28. April 2018, die Traglufthalle im Freibad Friesdorf aufgebaut worden. Das von der Stadt beauftragte Unternehmen Paranet-Deutschland GmbH (Berlin) hat nach zweieinhalbtägiger Vorbereitung die Überdachung am Nachmittag installiert. Traglufthalle im „Friesi“ aufgebaut – Testbetrieb vom 12. bis 14. Mai 2018 weiterlesen

Verstärkung für die Bonner Bäder gesucht

Das Sport- und Bäderamt der Stadt Bonn sucht volljährige Aushilfskräfte als Rettungsschwimmerin und Rettungsschwimmer für die Freibadsaison 2018. Auch Kassiererinnen und Kassierer werden gebraucht.

Die Aushilfskräfte sollen die Mitarbeiterteams in den Bonner Freibädern bei der Aufsicht am Beckenrand, bei Reinigungs-und Desinfektionsarbeiten sowie bei der Pflege der Grünanlagen unterstützen. Wer den Job übernehmen möchte, muss einen aktuellen DLRG-Rettungsschein in Silber (nicht älter als zwei Jahre) vorweisen und einen Erste-Hilfe-Kurs (neun Unterrichtseinheiten, nicht älter als zwei Jahre) absolviert haben. Verstärkung für die Bonner Bäder gesucht weiterlesen