Schlagwort-Archive: Fahrräder

Fahrräder entfernen: Aufbau für den Bonner Weihnachtsmarkt beginnt

Die vorbereitenden Arbeiten für den Weihnachtsmarkt in der Bonner Innenstadt haben begonnen. Bereits ab Montag, 12. November 2018, werden deshalb die Fahrradständer auf der Veranstaltungsfläche vorübergehend abgebaut. Räder müssen dann woanders abgestellt werden.

Der Bonner Weihnachtsmarkt findet vom 23. November bis 23. Dezember 2018 statt. Bereits jetzt laufen die vorbereitenden Arbeiten, werden etwa Standplätze markiert. Damit der Aufbau der rund 180 Verkaufsstände auf Münsterplatz, Bottlerplatz, Friedensplatz, Remigiusplatz und Mülheimer Platz sowie in den Anbindungsstraßen zwischen den einzelnen Plätzen, der Windeckstraße und der Vivatsgasse reibungslos ablaufen kann und die Buden genug Platz haben bzw. Rettungswege frei gehalten werden müssen, müssen die Fahrradständer dort für die Zeit des Weihnachtsmarktes weichen. Fahrräder entfernen: Aufbau für den Bonner Weihnachtsmarkt beginnt weiterlesen

VCD kritisiert Neuregelung für Radfahrer in Königswinter

Der Verkehrsclub Deutschland (VCD) empört sich über die restriktive Neuregelung für Radfahrer am Rheinufer in Königswinter. „Radfahrer sind offenkundig unmündige Wesen, die man drangsalieren kann, wo es erforderlich ist,“ kritisiert der Vorsitzende des VCD-Kreisverbandes Bonn/Rhein-Sieg/Ahr, Rainer Bohnet. Stattdessen fordert der VCD die Sperrung der Rheinallee für den Kfz-Verkehr.

Der VCD stellt zunehmend fest, dass Radfahrer in der Region immer wieder ausgebremst werden. Aktuelle Beispiele sind in Bonn die Viktoriabrücke, die Reuterbrücke sowie der DB-Haltepunkt UN-Campus. „In Königswinter sollten sich die Verantwortlichen rasch überlegen, wie die Situation auf der Euro-Velo-Route 15 für die Radfahrer adäquat gestaltet werden kann. Und ggf. muss der Autoverkehr dann in den sauren Apfel beißen,“ so Bohnet.

Fundsachen-Versteigerung im Stadthaus

Stadt Bonn versteigert Fundsachen
Stadt Bonn versteigert Fundsachen des Fundbüros
Stadt Bonn versteigert Fundsachen des Fundbüros. Foto: Thorben Wengert / pixelio.de

Schnäppchenjäger sollten sich schon einmal Dienstag, 10. Juli 2018, vormerken: An diesem Tag findet die beliebte städtische Fundsachenversteigerung statt.

Ab 8.30 Uhr kommen im Versteigerungssaal auf Parkdeck 1 circa 60 Fahrräder, diverse Elektrogeräte, Bekleidung, Schmuck, Geldbörsen, Schirme und vieles mehr unter den sprichwörtlichen Hammer. Gegen Höchstgebot und sofortige Barzahlung, können die erworbenen Schnäppchen gleich mitgenommen werden.

Weitere Informationen zum städtischen Fundbüro sind unter www.bonn.de/@fundbuero zu finden. Im „virtuellen Fundbüro“ kann hier auch online abgefragt werden, ob ein verlorener Gegenstand abgegeben wurde.

Leitfaden für Hol- und Bringzonen an Bonner Schulen

Im Rahmen der Kampagne „Mehr Freiraum für Kinder – ein Gewinn für alle!“ hat die Stadt Bonn gemeinsam mit der Bonner Polizei, dem Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club Bonn/Rhein-Sieg und anderen Institutionen einen Leitfaden zur Einrichtung von Hol- und Bringzonen an Bonner Schulen entwickelt. Leitfaden für Hol- und Bringzonen an Bonner Schulen weiterlesen

Die Stadt Bonn nimmt vom 10. – 30. Mai 2018 zum siebten Mal an der Aktion STADTRADELN teil.

Diese deutschlandweite Kampagne des Klima-Bündnis möchte Menschen dazu bewegen, aktiv etwas für den Klimaschutz und den Radverkehr vor Ort zu tun. Während des Aktionszeitraums von drei Wochen sind alle Teilnehmenden aufgerufen, bewusst auf das Auto und vielleicht den ÖPNV zu verzichten bzw. dessen Nutzung einzuschränken. Stattdessen können Alltagswege zur Arbeit, zur Schule, zum Sportverein,… mit dem Rad zurückgelegt werden. Alle, die in Bonn leben, arbeiten, studieren, in die Schule oder den Sportverein,…. gehen, können mitmachen und Radkilometer für Bonn sammeln. Auch im Urlaub geradelte Kilometer zählen. Natürlich sind nicht nur Umsteiger sondern auch diejenigen angesprochen, die ohnehin schon lieber das Rad als das Auto nutzen. Die Stadt Bonn nimmt vom 10. – 30. Mai 2018 zum siebten Mal an der Aktion STADTRADELN teil. weiterlesen